Weihnachten steht vor der Tür: Weihnachtsmatte als Geschenk


hallo leute,

es ist bald wieder so weit. Die Feiertage nahen :applaus: und die fieberhafte Geschenkesuche beginnt :verwirrt:
Haben uns im Familienkreis geeinigt dieses Jahr nur kleine, nützliche Präsente zu verschenken. Mir ist folgende * unerwünschten Link entfernt. Bitte an die Forumregeln halten, die bei der Anmeldung akzeptiert wurden * Weihnachtsmatte aufgefallen.

Da wir über die Feiertage viel Besuch bekommen, wäre eine neue Schmutzmatte die den ganzen Weihnachtsschnee (ich hoffe mal wieder auf eine "weiße Weihnacht :schneeball: ") auffängt zumindest mal nützlich und würde mutti zumindest teilweise die Putzarbeit ersparen. Zudem erweckt es schon am Eingang einen weihnachtlichen Eindruck.

Meint ihr, dass das als Geschenk zu den vereinbarten Bedingungen geeignet ist??

Für eure Meinungen bin ich offen und dankbar

liebe grüße
knausi

Bearbeitet von Wecker am 18.11.2011 13:51:09


knausi,

kleine Geschenke????? für ne Fussmatte 23 Euro's ausgeben :ph34r: ????

Sehr schön diese Werbung :wallbash:

...und soll das jetzt bis Weihnachten so weiter gehn??????


Die ständige Werbung nervt total. :ph34r:


Selten ein dämlicheres Weihnachtsgeschenk gesehen. Ok, doch, abgenagte Hühnerknochen wären wahrscheinlich noch blöder.
Macht eure blöde Werbung doch woanders. ES NERVT!!!


Zitat (knausi @ 18.11.2011 11:44:55)
...
Meint ihr, dass das als Geschenk zu den vereinbarten Bedingungen geeignet ist??
...

Wenn man die Matte der Person, die sie geschenkt hat um die Ohren hauen kann - dann ist das Ding hervorragend geeignet!


Ansonsten würde ich mir lieber abgenagte Hühnerknochen schenken lassen. Das wäre wenigstens kreativ :lol:

Bearbeitet von Wecker am 18.11.2011 14:03:13

Zitat (Wecker @ 18.11.2011 13:57:41)
Wenn man die Matte der Person, die sie geschenkt hat um die Ohren hauen kann - dann ist das Ding hervorragend geeignet!


Ansonsten würde ich mir lieber abgenagte Hühnerknochen schenken lassen. Das wäre wenigstens kreativ  :lol:

rofl rofl rofl

Ich frag mich auch, was man mit einer Weihnachtsfußmatte als Weihnachtsgeschenk anfangen soll? Aufbewahren bis zur nächsten Adventszeit?
Sonst lohnt sich das ja gar nicht mehr wirklich. Und scheußlich ist es obendrein.

Zitat (Wecker @ 18.11.2011 13:57:41)
Wenn man die Matte der Person, die sie geschenkt hat um die Ohren hauen kann - dann ist das Ding hervorragend geeignet!



Da war Wecker schneller, aber zweimal um die Ohren könnte bei dieser Idee auch nicht schaden. :P

Wenn man Mutti beim Putzen Arbeit abnehmen möchte, kann man ihr eine Putzfrau mitsamt Nebenkosten spendieren oder bei weniger gut gefülltem Geldbeutel dann Gutscheine für staubsaugen, feudeln, Müll wegbringen, bügeln und was noch so anfällt verschenken und diese Arbeiten selbst verrichten. :pfeifen:

Also, wenn ich eine Weihnachtsmatte geschenkt bekäme

würde ich ununterbrochen heulen, weil ich feststellen müsste
dieser Mensch KENNT mich überhaupt nicht. OH Oh :wallbash:


Es muß am Wetter liegen...oder an den unsichtbaren Sternschnuppen, die es letzte Nacht geregnet haben soll...oder die Planeten sind falsch gepolt! :wallbash: - Die meisten Menschen verhalten sich Heute recht merkwürdig, dementsprechend quittiere ich diesen Geschenk-Tipp auch nur mit: "mehr als recht merkwürdig"!- Das ist ja glatt eine Beleidigung für jede "Mutti"!- Wenn viel Besuch käme, und darunter auch die "Kinder" der 'Mutti', wäre es hilfreich, wenn die "Kinder" mal zum nassen Aufnehmer greifen würden, um den Dreck aufzuwischen...meinetwegen dann im Weihnachtsmann-Kostüm.

Näää..meint IsiLagmut dazu nur :labern:


Kriegt ihr Linksetzer da eigentlich Geld für?

Ich bin gerade knapp bei Kasse und würde mir gerne was hinzuverdienen, um so überteuerte und sinnfreie Geschenke machen zu können, wie eine Weihnachtsfußmatte.

Eine Gastgeberin, die zur weissen Weihnacht sich Gäste einlädt, hat doch sicherlich viele Feudel ausliegen, woran sich die Gäste ihre Schuhe abtreten können?
Zur Not tut es auch die kostenfreie Lokalzeitung.

Und sollte die Gastgeberin nicht mehr die gelenkigste sein, dann hole dir selbst mal eben den Feudel herbei.


Zitat (Arabärin @ 18.11.2011 14:12:40)
rofl  rofl  rofl

Ich frag mich auch, was man mit einer Weihnachtsfußmatte als Weihnachtsgeschenk anfangen soll? Aufbewahren bis zur nächsten Adventszeit?
Sonst lohnt sich das ja gar nicht mehr wirklich. Und scheußlich ist es obendrein.

So sehe ich das auch.
Ich finde das als Geschenk doof.rofl rofl rofl

@knausi, irgendwie tust Du mir leid, bei sovielen Negativantworten, aber überlege mal ... gleich zum Anfang könnte man eine sinnvollere Anfrage starten, meine ich. Oder ... müssen wir (mal wieder) die Schublade "hat jemand Langeweile" aufziehen und Dich da reinstecken?

Nichts für Ungut ...
LG Backoefele :blumen:


Backoefele,

kannst Du Dich noch an "Löckchen" erinnern, den Eurogegner. Da war es doch lustig oder? Nur schade, dass sich Knausi nicht mehr meldet.

Gruß

Highlander


Highlander, nicht traurig sein :trösten: Knausi kommt bestimmt bald wieder, mit anderem Namen (Cnemens oder so...) und macht dann Werbung für beheizbare Wimpernzangen, ein bezauberndes Weihnachtsgeschenk für alle Muttis, die was auf sich halten.

:blumen:


dieses "tolle" geschenk ist auf jeden fall geeignet für feiern, zu denen man mit absoluter sicherheit nicht mehr eingeladen werden will.......
:wallbash: :wallbash:


Haaa, beheizbare Wimpernzangen???- @Ribbit.....will ich haben....ach, Büdde, wer ist denn im www so nett, und wirbt mal dafür bei den Muttis? :heul:

Ich schmeisse auch nicht mit unkochbarem Reis, nää, echt nich.... :rolleyes: , soll ja fiese Löcher in der Omme geben!

Ciaooo...die Isi



Kostenloser Newsletter