Rezept halbieren?


Hallo ich bin neu hier und habe da gleich einmal eine Frage an euch. Ich würde heuer sehr gerne Weihnachtsplätzchen backen. Aber das Problem ist, dass wir nur zu zweit sind und bei den meisten Rezepten eine viel zu große Menge an Keksen angegeben ist. Jetzt meine Frage: Kann ich die Zutaten einfach halbieren oder passt dann das ganze Rezept nicht mehr ?


Hallo,

natürlich kannst du die Zutaten halbieren.

was hast du denn für Rezept, verrate es uns doch einmal, die Mutti's hier sind sehr backfreudig :sabber:


Warum Halbieren???

Beglücke Freunde, Familie, Nachbarn und Arbeitskollegen mit Deiner Weinachtsbäckerei...


Ich würde auch nichts halbieren.
Findet sich doch immer ein Abnehmer zum Naschen ;)


Am Schwierigsten ist es ein Ei zu halbieren. :o Da hätte ich auch gerne einen Rat, wie man das ausgleichen kann, dass man ein ganzes nehmen sollte. Soll man das Ei aufschlagen und versuchen, die Hälfte der glitschigen Masse einzufangen? :unsure:


dahlie,

dort nimmt man ein ganzes Ei, Herr Wurst wird mir bestimmt Recht geben....ich rufe mal ganz laut nach ihn :rolleyes:


Zitat (dahlie @ 23.11.2011 19:42:42)
Am Schwierigsten ist es ein Ei zu halbieren. :o Da hätte ich auch gerne einen Rat, wie man das ausgleichen kann, dass man ein ganzes nehmen sollte. Soll man das Ei aufschlagen und versuchen, die Hälfte der glitschigen Masse einzufangen? :unsure:

Man kann ein Ei auch durch zu Mus zermatschte Banane ersetzen.

1 Ei = 1/2 mittelreife bis reife Banane

Auf dieses "Hilfsmittel" schwenke ich ganz gerne um, wenn ich ein Rezept verkleinere und dann eigentlich nur 1/2 Ei bräuchte. Dann nehm ich halt ne Viertel Banane.

Schmeckt man die Banane nicht raus Cambria?

Wenn ein Ei zum Backen fehlt, oder da man das Ei kaum halbieren kann, läßt es sich auch durch einen TL Essig (5ml) ersetzen.
Im Hackfleisch zum Binden tuts auch eine rohe, geriebene Kartoffel. Habe für Fleischküchle allerdings auch schon mal einen Schuß Milch genommen, als ich gerade kein Ei da hatte.

Bearbeitet von Backoefele am 23.11.2011 22:31:25


Ich halbiere das Ei wirklich so: in eine Schüssel aufschlagen, etwas verquirlen, und dann eben zur Hälfte in die Backschüssel kippen. Geht ganz gut, das mach ich immer beim Hefezopf so - da müssten lt. meinem Rezept auf 500 g Mehl 1,5 Eier :D


Wunderbar!
DAnke für die verschiedenen Tipps. Werde sie bei BEdarf ausprobieren; auf Essig als Ersatz wäre ich nie gekommen, und auch Banane hört sich gut an.

Und jetzt:
:schlafen: :schlafen:


Banane werde ich jedenfalls ausprobieren. Das ist sicher ein Verlegenheits-Tipp. Oder ein Oma -Tipp.


Zitat (Backoefele @ 23.11.2011 22:30:09)
Schmeckt man die Banane nicht raus Cambria?

Wenn ein Ei zum Backen fehlt, oder da man das Ei kaum halbieren kann, läßt es sich auch durch einen TL Essig (5ml) ersetzen.
Im Hackfleisch zum Binden tuts auch eine rohe, geriebene Kartoffel. Habe für Fleischküchle allerdings auch schon mal einen Schuß Milch genommen, als ich gerade kein Ei da hatte.

Das geht natürlich nur bei süßem wie kuchen ect. Man schmeckt es ganz leicht, aber nicht unangenehm.

Danke für die vielen Tipps. Aber ich möchte eben viele verschiedene Kekse backen und da brauche ich nicht von jeder Sorte 40 Stück. Ich werds einfach mal mit halbieren versuchen !!!


Ich kann euch nur sagen, dass das Halbieren von den Rezepten super funktioniert hat. Hier mein Vanillekipferl-Rezept, dass ich im Web gefunden habe und einfach toll war !!!

Zutaten:
260 g glattes Mehl
70 g Haselnüsse, fein gerieben
70 g Walnüsse, fein gerieben
1 Prise Salz
200 g Butter, zimmerwarm oder - ( 220 g gute ungehärtete Margarine )
80 g Zucker
*********************
zum Wälzen:
2 Tassen Feinkristallzucker, noch etwas vermahlen
1 Tasse Staubzucker
2 Packerl echten Vanillezucker



Kostenloser Newsletter