illegaler artikel bei ebay


hallo muttis,

ich habe gerade mal ein bisschen bei ebay gestöbert. wollte mir stoff im afrika-stil kaufen. plötzlich stoße ich auf pelzreste. da ich mich damit auskenne( Jäger) im ex-bekanntenkreis habe ich sofort erkannt, dass es sich um katzenfelle handelt. zumindest teilweise.

jetzt bin ich auf verstoß melden gegangen. dann kann man ja den grund eingeben. allerdings kann ich keinen satz dazu schreiben. könnt ihr mir da helfen?

Danke


---
Thema in die Rubrik "Computer und Internet" verschoben,
da es sich um eine technische Frage handelt.
W.


Bearbeitet von Wecker am 29.11.2011 12:32:32


Sag doch einfach, dass es dir komisch vorkommt und das du schon von einigen Kirchnern Stoffe angeboten bekommen hättest aber noch nicht DAS.


Würde so in etwas formulieren:

Da ich mich mit mit Pelzen gut auskenne bin ich der Meinung das es sich hier teilweise um Katzenfell handelt.


Eifelgold und Pumukel: ich verstehe das so, dass @neuankoemmling nach dem Drücken des Buttons "Verstoß melden" ihre Begründung der Beanstandung nicht schreiben kann - rein technisch gesehen -.
Liebe Moderatoren, vielleicht gehört @neuankoemmlings Frage eher ins Thema "Support"?


---
Im Bereich "Support/Feedback" sind Angelegenheiten zu finden, die FM betreffen.
Rubrik "Computer/Internet" ist die bessere Lösung (siehe auch die Untertitel zu
den einzelnen Foren).
W.


Bearbeitet von Wecker am 29.11.2011 12:30:38


:hirni: danke Gabybambi, wer lesen kann und gleichzeitig denken der ist im Vorteil....ja jetzt lese ich das auch so :rolleyes:

Leider kann ich da nicht helfen, mußte bisher nichts melden.


rechts oben ist der kundenservice, da kannst du dein problem angeben. die artikelnummer wird auch mit angegeben.
ich denke aber wenn der artikel nicht explizit als katzenfell deklariert ist, und du "nur" deine vermutung als beschwerdegrund hast, wird ebay da kaum was machen.


Ööööhm ok zuerst wollte ich schreiben das es noch erlaubt ist Katzenfelle zu verkaufen aber seit 2007 besteht ein Importverbot und auch der reguläre Verkauf ist untersagt.
Allerdings konnte man wohl bis in die 1970 Jahre Katzenfell noch in der Apotheke kaufen.


Das dürfte allerdings so ziemlich jeder mit den fellen erkennen. wollte ja nur etwas gutes tun.
der artikel ist immer noch :(
drin.

ich finde sowas schlimm. schon verrückt, dass katzenfelle früher für rheuma eingesetzt wurden. nun denn......


Zitat (neuankoemmling @ 29.11.2011 15:22:19)
ich finde sowas schlimm. schon verrückt, dass katzenfelle früher für rheuma eingesetzt wurden. nun denn......

Naja, über Felljacken/Fellschuhe oder nen Kuhfell auf dem Fußboden regt sich auch (fast) niemand auf.
Wieso eine Ausnahme bei Katzen+Hunden gemacht wird ist wohl die Haustierkomponente, schätze ich.

Zitat (neuankoemmling @ 28.11.2011 19:11:23)
habe ich sofort erkannt, dass es sich um katzenfelle handelt. zumindest teilweise.


Und wenn es nun Wildkatze war?

Zitat (wurst @ 29.11.2011 23:15:28)
Und wenn es nun Wildkatze war?

hmm... denke das ist eher unwahrscheinlich... die Wildkatze unterliegt zwar grundsätzlich dem Jagdrecht, steht aber seit fast 80 Jahren schon ganzjährig unter Schonzeit

Zitat (neuankoemmling @ 29.11.2011 15:22:19)

der artikel ist immer noch :( drin.


hast du deinen verdacht ebay schon gemeldet??

Zitat (Küstenfee @ 30.11.2011 14:14:58)
hast du deinen verdacht ebay schon gemeldet??

Ebay interessiert sich dafür nicht. Genauso werden gefälschte Markenartikel und Parfümes bei Ebay verkauft, genauso wie Konzert und andere Großveranstaltungskarten, obwohl laut AGB der Ticketerstverkäufer der Widerverkauf verboten ist.

Zitat (Josi-Julius @ 30.11.2011 14:17:11)
Ebay interessiert sich dafür nicht. Genauso werden gefälschte Markenartikel und Parfümes bei Ebay verkauft, genauso wie Konzert und andere Großveranstaltungskarten, obwohl laut AGB der Ticketerstverkäufer der Widerverkauf verboten ist.

Liegt daran, das Ebay nur auf Aufforderung der Rechteinhaber arbeitet. (Der deutsche Zoll zum Beispiel teilweise auch nur (bei gewissen Markenfälschungen)
Grund: Die Materie ist zu komplex, um sie allumfassend beobachten zu können. Hinzu kommt die schiere Menge der bei ebay angebotenen Artikel. Wollte man die alle überprüfen, was mangels technischer Lösungen zumindest nach Vorfilterung von Menschen erfolgen müsste, so könnte man den Laden auch direkt zusperren, oder er würde unannehmbar teuer.

Und ebay reagiert sehr wohl auf Meldungen. Ich habe schon mehrfach Ticketauktionen gemeldet, wo etwa 2 Tickets mit einem Sticker zusammen als "Bundle" verkauft wurden, gemeldet, und die Auktionen waren innerhalb weniger Stunden geprüft und verschwunden

Zitat (Bierle @ 30.11.2011 14:33:33)
Ich habe schon mehrfach Ticketauktionen gemeldet, wo etwa 2 Tickets mit einem Sticker zusammen als "Bundle" verkauft wurden, gemeldet, und die Auktionen waren innerhalb weniger Stunden geprüft und verschwunden

Wieso meldet man sowas? :o

Da hat sich hat sich vor kurzen ein wenig was geändert und ebay wird in die Pflicht genommen. Hier das letzte Urteil wegen Plagiatsangeboten.


Zitat (DerDieDas @ 30.11.2011 19:24:48)
Wieso meldet man sowas?  :o

Weil es die von josi-julius angesprochenen Auktionen von Tickets waren, deren Weiterverkauf zu höheren Preisen damals laut Vereins-AGB verboten war.

Der Trick war, einen Aufkleber, Kugelschreiber o.ä. Kleinkram mit den Tickets zu verkaufen, letztendlich aber nur den Aufkleber als Auktionsgegenstand anzugeben, und das Ticket nur als "kostenloses Zusatzgeschenk". So ein Aufkleber kostete dann mal schnell 99 Euro :pfeifen:
Auf die Art wurde die Schwarzmarkt-AGB umgangen.

Solche Auktionen sind aber halt im Prinzip auch nicht erlaubt, weil die "kostenlose Dreingabe" vom realen Wert her deutlich höher ist als der Auktionsgegenstand selber, und deswegen konnte und sollte man diese auch melden.

Bearbeitet von Bierle am 01.12.2011 11:16:34

Zitat (Bierle @ 01.12.2011 11:15:44)
deren Weiterverkauf zu höheren Preisen damals laut Vereins-AGB verboten war.
Auf die Art wurde die Schwarzmarkt-AGB umgangen.

Die Vereins-AGB sind aber nicht rechtsgültig. Der Weiterverkauf kann nicht untersagt werden.

Es verstößt eventuell gegen Ebays AGB, weil sie Absprachen mit dem Fussballvereinen haben, die damit ihre eigenen Tickettauschmärkte puschen wollen, illegal ist der Weiterverkauf aber absolut nicht <_<.


Kostenloser Newsletter