Programme auf USB-Stick installieren


Hallo!

Wegen den immer schlimmer werdenden Sicherheitslücken in Windows habe ich die Schnauze voll von ständigen Neuinstallationen des Betriebssystems.

Habe deshalb alle meine wichtigen Daten und Programme auf einen USB-Stick installiert, läuft super, kann ich nur empfehlen!

Z. B. Firefox Portable, nie wieder muss ich mich mit dem Export von Passwörtern oder Lesezeichen plagen, weil alles auf dem Stick bleibt, oder mein Emailprogramm, früher war es eine Plage die Outlook-Daten zu überspielen, weil MS es so kompliziert, dass ein einfaches kopieren der Outlook-Dateien nicht funktioniert...

habe jetzt Thunderbird-Portable, und alle Emails da hinein importiert.

So mache ich das mit allen Programmen und wichtigen Daten, und ein Computercrash, kein Problem, einfach wieder XP draufgespiel, oder anderen Computer benutzt, und alles ist wieder da!

Natürlich sichere ich den Stick immer wieder KOMPLETT auf meinem Rechner, externer Festplatte, und alle paar Monate verschlüsselt auf meinem Onlinespeicher, so geht garantiert nix mehr verloren.
So, das war jetzt mein Tipp, nun zu einem Problem:


Habe einfach mal auf Jux den gesamten 8GB Stick auf einen Baugleichen kopiert, und wie erwartet mekt man keinen Unterschied bei den Programmen, bis auf eines:

Ein Programm, der Magix Web Designer startet und bricht mit einer Fehlermeldung ab.
Mit dem ersten Stick, worauf ich ihn installiert habe funktioniert es Tadellos, nur nicht mit der Kopie...

Gibt es irgend einen Kopierschutz, der feststellt, wenn man die Installation kopiert, oder woran kann das liegen?
Die beiden Sticks müssten eigentlich eine 1:1 Kopie sein...Bin ratlos

danke!

Bearbeitet von Terence01 am 29.11.2011 10:04:30


wie hast Du denn kopiert?


Hallo Josi:

Na, einfach alle Dateien und Ordner markiert, und direkt von Stick zu Stick kopiert!


wenn dann würde ich den Stick clonen, beim Kopieren kann es sein, das die Dateiattribute nicht korrekt gesetzt werden.


Super Tipp, danke, muss mal schauen wie das geht.

Mir kommt gerade die Idee, dass ich eine TrueCrypt-Datei auf dem Stick anlege, und dann alles das verschlüsselte virtuelle Laufwerk kopiere.
Dann dürfte es auch keine Probleme mehr geben, und verschlüsseln wäre sowieso ratsam.


Zitat (Terence01 @ 29.11.2011 10:01:47)
Wegen den immer schlimmer werdenden Sicherheitslücken in Windows habe ich die Schnauze voll von ständigen Neuinstallationen des Betriebssystems.

Ich weiss echt nicht, was du mit deinem armen PC anstellst .... :unsure: .
Ausserdem wäre es mal Zeit, auf ein aktuelles Betriebssystem wie Windows 7 umzusteigen, XP ist über 10 Jahre alt, beschwer dich dann bitte nicht über Sicherheitslücken :pfeifen:.

Der Import/Export von Firefox-Passwörtern + Lesezeichen + Addons + History + allem drum und dran geht mit ein paar Klicks :ph34r:.

PS Für Truecrypt brauchst du Adminrechte auf dem betreffenden PC, falls du öfters an fremden PCs arbeiten willst.

Bearbeitet von DerDieDas am 29.11.2011 16:56:24

Hallo DerDieDas,

***XP ist über 10 Jahre alt*****

Eben deshalb sollten nun mal endlich alle Sicherheitslücken geschlossen sein, aber ein Unternehmen, welches vom Verkauf von immer neuerer Software lebt, wird die Lücken alter Versionen sicher immer grösser machen (Das nennt sich UPDATES, bzw telefonieren zum big brother), zum eigenen Interesse....

Egal, ich surfe jetzt mit 2 Notebooks, eins mit meinen sensiblen Inhalten, und eins, auf dem ich alles getrost installieren kann, egal ob Virus oder Trojaner beinhaltend, mit TrueImage kann ich das System immer wieder in einer Stunde neu aufspielen...


Zitat (Terence01 @ 01.12.2011 21:08:42)
***XP ist über 10 Jahre alt*****

Eben deshalb sollten nun mal endlich alle Sicherheitslücken geschlossen sein, aber ein Unternehmen, welches vom Verkauf von immer neuerer Software lebt, wird die Lücken alter Versionen sicher immer grösser machen (Das nennt sich UPDATES, bzw telefonieren zum big brother), zum eigenen Interesse....

Egal, ich surfe jetzt mit 2 Notebooks, eins mit meinen sensiblen Inhalten, und eins, auf dem ich alles getrost installieren kann, egal ob Virus oder Trojaner beinhaltend, mit TrueImage kann ich das System immer wieder in einer Stunde neu aufspielen...

Du weisst anscheinend nicht, dass man nicht mal ebend den kompletten alten Kernel umschreiben kann .... der Aufwand, um das alte Ding fit zu machen heisst Windows Vista/7, da wurde einiges umgebaut und neu gestaltet, auch mit neuen Sicherheitsfunktionen.

Ich beschwer mich doch auch nicht, dass es keinen Support mehr für Windows 2000 gibt, es gibt 14 Jahre lang Support von Windows XP, wenn dir das nicht reicht dann weiss ich auch nicht weiter :ph34r:.
Kommt mir technisch alles sehr krude vor, was du da von dir gibst.

@Terence01, bin sonst nicht so.... aber irgendwie hört sich das wie ein Kind an das gerade ganz viel Spaß mit seinem neuen Spielzeug hat und es darum jedem davon erzählen muss... was ich sagen will interessant ist anders... ist wie das Gespräch zwischen Tapete und Wand...


Zitat (Terence01 @ 01.12.2011 21:08:42)
***XP ist über 10 Jahre alt*****

Eben deshalb sollten nun mal endlich alle Sicherheitslücken geschlossen sein, aber ein Unternehmen, welches vom Verkauf von immer neuerer Software lebt, wird die Lücken alter Versionen sicher immer grösser machen (Das nennt sich UPDATES, bzw telefonieren zum big brother), zum eigenen Interesse....

Sorry, dass ich da mal einhake, aber das ist populistisches Stammtischgelabere, vulgo "Bullshit" ;) :rolleyes:

Es lassen sich bei keiner Software auf Dauer "alle" Sicherheitslücken schließen, es kommen immer neuentdeckte hinzu, alleine durch neue Angriffsmethoden und -wege.

Genau deswegen wird ja irgendwann der Support eingestellt: es ist wenig zielführend, ein hoffnungslos veraltetes Betriebssystem mit immer neuen Tricks "fit" zu halten.
Natürlich will eine Firma auch immer verdienen, wer mag es ihr verdenken, aber absichtlich Lücken ins System zu reißen via Updates ist doch "Bild"-Niveau.


Zu deinem Stick: Sobald du da Firefox drauf hast, oder einen Mail-Client, brauchst du fast zwingend eine Verschlüsselung (via True Crypt). Ansonsten kann jeder, der den USB Stick hat, alle deine Passwörter auslesen. Gefährlicher als jede Sicherheitslücke im BS. Du kannst zwar deine Passwortliste im FF mit einem Master Passwort verschlüsseln, musst das dann aber bei jedem FF-Start eingeben, und wenn da Addons mit Passwort-Konten hast, für jedes auch noch einmal. Das nervt tierisch auf Dauer ;)

Nichts gegen portable Programme auf Stick, hat alles seinen Einsatzzweck, aber meine komplette Arbeitsumgebung wüde ich da nicht drauf legen wollen

Hallo Terence01,
seit ein paar Tagen versuche ich, den Magix Web Designer mit jauntepe auf meinen USB-Stick zu bekommen. Während dessen stürzt er immer ab und letztlich will er beim Starten vom Stick immer auf das Verzeichnis auf meiner Festplatte zurückgreifen.
Kannst Du mir helfen bzw. sagen, wie du das geschafft hast?
Ich freue mich über eine Anregung.
-costasur-


Hallo!

Inzwischen habe ich eine Lösung gefunden, wie man einen kompletten Stick kopieren bzw. sichern kann.
Einfach mit TrueCrypt eine 7 Gibabyte grosse Datei machen(reicht für meine Zwecke, und das Sichern ist einfacher"

Dann sind alle Daten gleich mal geschütz!
Mit TrueCrypt mounte ich nun die Datei, und wähle immer Laufwerk Q als Laufwerksbuchstaben.

So laufen auch alle Programme, die z.B. einen Ordner in Q/Magix/temp ablegen problemlos.

Beim Kopieren der Datei(also komplett alle Daten) werden natürlich sämtliche Rechte der Dateien mit kopiert.

Erstellungs oder Änderungsdatum der Dateien bleiben unberührt, es ist so, als würde man das komplette Laufwerk Q klonen.

Einfach Magix in Laufwerk Q (kannst es auch anders nennen) installieren, müsste dann eigentlich klappen.

Ein paar blöde Programmierer legen aber ein paár Dateien immer in irgendwelche Ordner auf C wie "Eigene Datenen" ab, gut wenn man das in den Eisntellungen ändern kann.



Kostenloser Newsletter