USB Stick Problem: Kopierte Daten verschwinden einfach

Neues Thema

Hallo Muttis,
Ich habe mir vor kurem einen USB Stick mit 1TB Speicher zugelegt, der auch OTG kompatibel ist.
(Wollte mir darauf eine ausreichende Mediensammlung von Videos draufziehen, wenn ich mal wieder eine Nacht bei meinen Schwiegereltern verbringen muss und wieder nicht schlafen kann, dann kann ich mit meinem Tablet dort ein paar Videos kucken) B)
USB Stick und Tablet harmonieren ganz gut ich hab ein paar Testvideos drauf um zu schauen ob es geht, das funktioniert, mittels FAT 32 formatierung und USB media explorer
dann dachte ich mir: ab dafür, die ganzen 130 GB auf den USB Stick zu laden, dies hat die ganze Nacht gedauert, ich stellte dann heute mittag überrascht fest, dass eig. gar nichts passiert ist, :labern: es wurde nur ein ordner teilweise kopiert und dort waren auch nicht alle Dateien abspielbar. Ich fasste neuen Mut und versuchte einzelne Dateien auf den USB Stick zu ziehen, dies aber auch ohne Erfolg. :wallbash:

Jetzt meine Frage an euch kann ich den Stick noch retten? Kann ich irgendwie die Daten draufladen? Und muss ich das dann doch alles einzeln machen? :unsure:


Sicher dass der stick die angegebene grősse hat?


@ dingens jedenfalls zeigt mein PC 999 GB an also bei dem USB Stick



Nicht auf fat32 formatieren! Damit ist die maximale Dateigröße auf 4 GB beschränkt.
Immer NTFS nehmen.


Es kann sein, dass der Computer nicht gecheckt hat, dass er alles kopieren muss. Sowas kann schon mal passieren, wenn man es nur rüberzieht. Im besten Fall immer alle Dateien markieren und mit der rechten Maustaste auf "kopieren" klicken. Und dann eben in den USB-Stick mit rechter Maustaste "einfügen". Das sollte eigentlich immer funktionieren.


Leider gibt es wenig Info, welche Dateien fehlen.

@KerstinM23. Falls Dateien >4GB übertragen werden sollen, hilft Dein Tipp nicht - s.o.


Zitat (zerobrain @ 07.02.2017 20:27:07)
Nicht auf fat32 formatieren! Damit ist die maximale Dateigröße auf 4 GB beschränkt.
Immer NTFS nehmen.

das ding ist, das mein tablet kein NTFS liest..

Ok. Das ist blöd. Dann schau doch mal, ob die Dateien, die fehlen, > 4GB sind. Wenn ja, musst Du die sowieso besonders handeln.


Würde es vllt. etwas nützen wenn ich mir eine externe Festplatte mit 1 ZB Speicher zuleg?
Und die fehlenden Dateien sind fasst 120 GB


Es würde schon mal helfen, wenn Du die Fragen beantworten würdest: wie groß sind die (einzelnen!) fehlenden Dateien? Nicht die Summe aller Dateien, das ist nämlich - mit Verlaub gesagt - piepegal, solange das Speichermedium noch Platz hat.

Also los: sind bei den zu kopierenden Dateien welche dabei, die (einzeln gerechnet!) größer als 4GB groß sind?


wie die einzelnen Dateien meinst du wie groß die größe und kleinste Datei ist die ich auf den USB stick ziehen will?

also die größte Datei ist so um die 800 Mb und die kliensten so um die 50 mb

Bearbeitet von eisenpirat am 11.02.2017 15:59:52


*kopfschüttel* ... ja, das ist doch die Frage, die dir @Zerobrain die ganze Zeit stellt. FAT32 kannn nur Dateien verarbeiten, die kleiner 4GB sind.

Hast Du mal versucht, viele einzelne Dateien nacheinander auf den Stick zu ziehen? Also erst eine, danach erst die zweite ect.? Also nicht alle auf einmal?


Musst ja nicht gleich böse werden, ich hab das halt nicht verstanden wie er das gemeint hat :/

ja das hab ich auch schon versucht, aber funktioniert nicht, also es sind da schon einige Videos drauf und mehr gehen nicht iwi
ich glaub ich zieh die frage zurück ich bin zu doof dafür :(


achso und das programm von dingens zeigt an, freier Speicher 132528 MByte


Dann frag doch nach, wenn Du es nicht verstehst. Wie willst Du Hilfe erwarten, wenn Du auf Fragen nicht antwortest, sondern sie einfach ignorierst?

Wie gehst Du denn vor, wenn Du Videos draufziehst? Wieviele passen drauf (Dateianzahl und wieviel KB/GB je Datei?)und was geschieht, wenn Du dann das nächste rüberziehst? Verschwindet dann eine ältere oder geht die neue nicht drauf?


also folgendes, ich hab zuerst versucht alle Dateien rüberzuziehen das ging ja nicht, und mit einzelnen verhält sich das so: also ich kopier sie füg sie ein, oder ich zieh eins rüber, dann kommt dieser ladebalken das er so und so viel mb rüberlädt, und ist der ladebalken vorbei erscheint auch das video auf dem Stick, wenn ich das dann zu öffnen versuche erscheint immer, dass es vom mediaplayer nicht abgespielt werden kann, die anderen wo aber ja schon drauf sind funktionieren ganz normal


Also ist das Problem gar nicht, dass Du die Videos nicht überziehen kannst, sondern dass die Videos dann nicht abgespielt werden?

Sind die Dateiformate der bereits auf dem Stick befindlichen identisch mit denen, die Du rüberziehen willst bzw. neu rübergezogen hast?


Ja sind identisch, aber bei einer größeren menge an daten werden die viedos auch nicht mehr angezeigt


was heißt größere Menge? Passiert das auch, wenn Du sie alle einzeln rüberziehst?


wo die größrer menge anfäng und aufhört kann ich nicht genau sagen ich weiß halt nur das es so war als ich alle rübergezogen hab, und einzeln um die ca. 700 Videos rüberkopieren wird sehr langwirig, würde ich aber in kauf nehmen wenns dann geht, aber wie gesagt wenn ich sie einzeln rüberziehe erscheint die datei, und es läd auch offensichtlich die mbs rüber aber lässt sich nich abspielen


Also mal gaanz langsam:
- im Moment sind die Videos vermutlich auf dem PC, dort willst Du sie auf den Stick ziehen
- Du musst ja nicht alle 700 Dateien einzeln ziehen - aber sicherheitshalber würde ich z.B. "Päckchen"
von z.B. 35 machen, dann bist Du nach 20 Versuchen fertig
- im Explorer kannst Du z.B. Ansicht / Details wählen und mit Klick auf die Spaltenüberschrift "Name" nach dem Dateinamen alphabetisch sortieren. Wenn Du immer die Videos mit einem Anfangsbuchstaben zusammen markierst (Klick auf das erste, Shift-Klick auf das letzte, dann mit der rechten Maustaste rüberziehen und "hierher kopieren" wählen), kannst Du Dir die kopierten Dateien gut merken.
- evtl. liegts ja auch an der Anzahl Dateien pro Verzeichnis? Aus alten DOS-Zeiten kann ich mich an sowas erinnern; vielleicht taucht das Problem ja jetzt mal wieder auf? Könnte ja auch ganz bequem sein, wenn Du Dir für jeden Anfangsbuchstaben (oder irgendwelche Genres) ein Unterverzeichnis anlegst.
- kannst Du die Dateien vom Stick eigentlich am PC abspielen? Wenn ja, sind sie dort zumindest richtig gelandet und es liegt an Deinem anderen Gerät.


Zusatztipp:

Es gibt ein Tool, das sich "AllwaySync" nennt. Damit kann man Verzeichnisse (und ganze Platten) von A=>B syncen und auch vergleichen und checken, ob es neue Versionen gibt (Dateiname neuer usw).

Ich würde das einmal probieren bei solchen Problemen.


wenn man mal nach 1tb usbsticks googelt und sich dann beispielsweise die rezensionen bei amazon oder ebay
durchliest,kommt man doch zu der erkenntnis das dieser stick Beschiss in reinform ist.und wie eisenpirat selber schreibt:

[QUOTE]achso und das programm von dingens zeigt an, freier Speicher 132528 MByte[QUOTE]

so sind da aus 999 nur noch 128Gb geworden.ich sag mal ab in die tonne mit dem china müll.


Zitat (dingens @ 12.02.2017 08:30:20)
wenn man mal nach 1tb usbsticks googelt und sich dann beispielsweise die rezensionen bei amazon oder ebay
durchliest,kommt man doch zu der erkenntnis das dieser stick Beschiss in reinform ist.und wie eisenpirat selber schreibt:

[QUOTE]achso und das programm von dingens zeigt an, freier Speicher 132528 MByte[QUOTE]

so sind da aus 999 nur noch 128Gb geworden.ich sag mal ab in die tonne mit dem china müll.

Ich würde vor dem Aufstand trotzdem nochmal versuchen, das Teil mit NTFS zu formatieren. Ich habe gerade die Beschränkungen nicht im Kopf. Da war aber irgendwas mit maximal adressierbarer Clusteranzahl blubbblubb.....

Neues Thema