Bräunungsdusche-wer hat Erfahrung damit?


Hallo, liebe Community,
ist die Bräunungsdusche eine echte Alternative gegenüber Solarienbesuchen? Ich möchte für ca. 3-4 Tage eine "gesunde" Hautfarbe vorweisen, habe aber Bedenken, dass diese sogenannten Bräunungsduschen eher ein ungleichmäßiges Ergebnis liefern. Mit Selbstbräuner habe ich es schon in allen Varianten probiert. Trotz vorherigem Peeling ein Ergebnis zum Verstecken!

Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr!
knuffelchen


Meine Freundin laesst sich immer, bevor sie in den Urlaub faehrt, ein "Spray Tan" machen. Ist es das gleiche? Da wird die Fluessigkeit draufgesprueht. Vorher wird dort ein vernuenftiges Peeling gemacht. Sie ist sehr damit zufrieden.


Wenn Du diesen Bericht liest, ist es wohl möglich für 3-4 Tage eine leichte Bräunung zu bekommen.

Die Kosmetikindustrie will uns immer weiss machen, dass "braune" Haut mit "gesund" zu assoziieren (gleich setzen) ist.

Wenn dem so sei, wären alle Menschen mit dunkler Hautfarbe gesund. Also Afrikaner und Asiaten. Dabei verkauft die Kosmetikindustrie in Indien in den Tageszeitungen dort Cremes, damit man helle Haut bekommt.

Warum ist das so?

Asiaten mit dunkler Hautfarbe gehören der untersten Kaste an. Sie bekommen keine Jobs und sind meist in der Gosse tätig, also Lumpensammler, Bettler, Bauarbeiter.

Ich kenne viele ältere Frauen aus unserem Ort seit vielen Jahren, die täglich im Freibad in der Sonne liegen. Deren Haut ist trotz Cremes schrumpelig und hässlich.

Ältere Frauen in den indischen Spielfilmen der höheren Kaste haben helle, geschmeidige Haut.

Also lasst euch nicht für dumm erklären, wenn die Kosmetikindustrie in Europa sagt, dunkle Haut ist gesund, und die gleiche Kosmetikfirma in Indien sagt, helle Haut ist gesund.

Ich an Deiner Stelle würde auf die sündhaft teure Modeerscheinung verzichten. Da Du in dieser Zeit sicher nicht im T-Shirt rum läufst, empfehle ich Dir selbst bräunende Cremes anzuwenden. Die sind billiger.
Langzeiterfahrungen mit der Bräunungsdusche gibt es sicher noch nicht. Als Versuchskaninchen wäre ich mir zu schade. Denk mal an Contergan (ist sicher übertrieben).

Wenn Dir das Geld nicht zu schade ist, dann probiers einfach aus, und poste Deine Meinung hier.

Labens


Hallo, Mirko,

ich denke, das könnte das gleiche sein ....


Es stimmt schon, zu dieser Jahreszeit läuft man nicht im T-Shirt rum....
....aber ich wollte diese Bräune eigentlich nur zu einem besonderen Anlass. Ich werde offene Schuhe tragen und da sollte man ja keine Strümpfe anziehen. Wird zwar Ende April ein bisschen frisch werden, aber da muss ich durch.
... und zu einem weißen Kleid quarkfarbene Beine....also, ich weiß nicht recht..... :rolleyes:


Was spricht gegen eine hauchdünne Strumpfhose? Zu besonderen Anlässen sollte frau niemals ohne Strümpfe gehen (ja, ich weiß, kann jeder halten wie er will) und 10-15 DEN fallen nicht mal in Sandalen auf.

Und mit der passenden Farbe (nicht zu dunkel!) kannst du dir auch den Selbstbräuner sparen. Wer ist schon im April gut gebräunt?


hallo knuffelchen.
ganz ehrlich:
wenn mir jemand im april in offenen schuhen begegnet (es sei denn im süden oder falls wir hier eine hitzewelle bekommen), fände ich das erheblich sonderbarer, als wenn jemand die im vorherigen beitrag erwähnten "hauchzarten" trägt. gut gewählt glaube ich auch, dass es nicht auffällt......und "angezogener" aussieht.


Zitat (quitscheentchen @ 03.01.2012 15:20:18)
als wenn jemand die im vorherigen beitrag erwähnten "hauchzarten" trägt. gut gewählt glaube ich auch, dass es nicht auffällt......und "angezogener" aussieht.

... und besser für die Blase :P wenn ich das mal ganz profan anmerken darf.
Ich hab schon mal zu nem besonderen Anlass (nicht zur Hochzeit, die war eh im Sommer) einfach 4 oder 5 Solariumsbesuche getätigt. Auf den Hauttyp abgestimmt... nicht übertreiben! Danach war ich nicht tiefgebräunt, sondern hatte einfach ne "gesunde Farbe". Nicht nur an den Beinen, sondern auch im Gesicht und Dekollete, logischerweise.

Ich bin sonst auch so ein Quarkgesicht :lol: Jetzt ist mir das allerdings wurscht. Weiße Kleider zieh ich auch nicht mehr an, hihi...

Falls du im April heiratest: herzlichen Glückwunsch!!!!! und einen ganz tollen Tag wünsche ich euch.

edit: was ich eigentlich noch schreiben wollte (werd hier immer von Kindern abgelenkt :rolleyes: ) - wenn man nur einmal im Leben ins Solarium geht, überlebt das auch die Haut ;)

Bearbeitet von Ribbit am 03.01.2012 15:42:57

Ihr seht mich leicht irritiert.- Ich kenne nämlich nur die sog. "Sonnendusche" im Sonnenstudio.- Und das Teil ist spitzenmässig.- Man steht locker flockig in dem Ding, und wird rundum -passend zum Hauttyp- gebräunt.- Sogar im Gesicht!- Was auch bei mir 'was heissen soll.- Ich bin zwar ein eher mediterraner Typ, aber im Gesicht bleibe ich meist kreidebleich, selbst, wenn ich dunkelbraun am ganzen Körper bin.

Der Vorteil an der Sonnendusche ist, daß man rundum braun wird, ohne sich großartig drehen zu müssen.- Ich täte mich nie niemals nimmer nicht in so einen "Sandwich-maker" legen, weil ich Schiss habe, daß der obere Teil des Sonnenfluters (-oder wie auch immer genannt-) auf mich fallen könnte.

Und zu besonderen Anlässen, sprich Hochzeit, geht man nicht barfüssig (höchstens am Strand, dann aber auch ohne Schuhe!).- Es gibt spezielle Feinstrümpfe /Strumpfhosen, die man in Sandalen trägt.- Und wenn es dieses Jahr im April wieder so ist, wie voriges Jahr, dann wird's Dir sicher garnicht frisch.- Voriges Jahr im April war ICH schon so naturgebräunt, daß ich keine Kunstsonne mehr brauchte.

Liebe Grüße...IsiLangmut


Ich würde wohl auch eher zu dünnen Strümpfen greifen, statt im April in offenen Schuhen herumzuspazieren.
Das wäre auch meine Alternative zu einer solchen Bräunungsdusche - kann mir kaum vorstellen, dass man so eine natürlich aussehende Bräune erzielen kann.



Kostenloser Newsletter