Boden wischen - mit Wasser nachwischen?


Hi Muttis,
klingt vielleicht etwas komisch aber ich habe seit neustem festgestellt dass mein Putzmittel immer so ein komisches Gefühl auf den Fliesen zurücklässt.

Ich benutze das ganz normale Standard-Boden-Wisch-Zeug von Al*i und dosiere es auch immer richtig.
Wenn ich damit meine Fliesen feucht wische, trocknet es immer so schnell dass ich kaum hinterherwischen kann (habe Fußbodenheizung und nur einen Regler, d.h. ausschalten ist doof weil dann die gesamte Heizung der Wohnung runterfährt)
Und dann hinterlässt es Streifen (Gott sei Dank sind die Fliesen weiß aber ICH sehe es leider trotzdem ^^) und die Fliesen fühlen sich wenn sie trocken sind und eigentlich sauber sein sollten irgendwie schmierig an.
Und an alle gemeinen Menschen: Nein NICHT schmierig vor Dreck sondern von dem Mittel!

Ich wohne noch nicht so lange alleine aber so kurz auch nicht und wundere mich warum mir das vorher nie aufgefallen ist, vielleicht laufe ich in letzter Zeit mehr barfuss. Zu Hause hatten meine Eltern immer das teure Markenputzzeug, da ist mir das irgendwie nie passiert. Oder nie aufgefallen?


Auf jeden Fall... was mach ich falsch? Wenn ich nochmal mit reinem Wasser hinterherwische, ist das Wischwasser ja spätestens nach dem 2. mal Lappen-Eintauchen wieder "seifig"...
Tut mir Leid wenn das für viele hier idiotisch klingen mag aber irgendwie bin Putz-Behindert.
Oder liegt es vielleicht am Putzmittel? Mit den Mitteln die ich für Bad und Oberflächen benutze habe ich das Problem nicht - kann mir jemand ein ähnlich billiges Putzmittel empfehlen, bei dem das nicht passiert?


Danke. Eure Putz-Idiotin

:pfeifen:

Bearbeitet von pipelette am 09.01.2012 19:31:00


Mausekind, versuch's mal ganz einfach mit ein wenig "Spüli" im Putzwasser.- Das genügt zum Aufwischen, wenn da nicht grad der Bagger durch die Bude gefahren ist.- Oder, wenn Du den Geruch abkannst, nur einen Schuss Essig in's Putzwasser.- Denn bei Fussbodenheizung wird Alles, was einen "Schutzfilm" auf den Fliesen erreichen soll, so schnell auftrocknen, daß evtl. Rückstände auf dem Boden mit "versiegelt" werden.

Ich lasse reichlich heisses/warmes Wasser in den Eimer, dann 3 Spritzer Spülmittel rein.- Versuch's einfach mal.

Und: setz Dich nicht so herab!- Hat kein Mensch nötig.- Sollten Dich Andere so betiteln, dann sag, daß Du mich kennst...ich helfe Dir ;) .

Liebe Grüße...IsiLangmut


Wenn du putzt, ist dann die Fußbodenheizung an oder ausgeschaltet?

ich kann mir vorstellen, dass deine Streifen von einer warmen Heizung kommen. Das Wasser verdunstet schneller und zurück bleiben die Schlieren.

mach doch mal die Heizung aus, wenn du feudelst und lass mal Lufttrocknen und vergleiche das Ergebnis.


@Eifelchen: sie hat ja nur einen Regler für die ganze Wohnung, und kann deshalb die Heizung nicht ausmachen, schreibt sie.- Klar, das liegt NUR an der Fussbodenheizung!

Liebe Grüße..Isi


ja, nee, ist schon klar Isi.

So schnell wird die Bude ja nicht auskühlen.
ich würde es einfach mal probieren. Heizung aus, putzen, Lufttrocknen durch Fenster auf, wenn trocken, Heizung wieder an.

Zwei Fliegen mit einer Klappe: Bude sauber, Stoßgelüftet.

Scheint bei Pipilette wirklich ein Winterproblem zu sein.


Nachdem ich jahrelang ein Haus mit Fußbodenheizung und glasierten kaminroten Fliesen bewohnte,hatte ich nach zig Putzutensilien,Putzmitteltesten usw. die besten Ergebnisse mit Fro...Neutralreiniger.Nicht mit heißem Wasser.Zuvor verwendete ich dann einmalig solch einen Bodengrundreiniger,um den ganzen "Schmier"von den hinterlassenen Putzmitteln zu entfernen.Auch heute wische ich nur noch mit Neutralreiniger,ist auch ergiebig und belastet nicht so arg die Umwelt.


Ich putze auf Rat des "Master of Stone" hier im Forum nur noch mit Lithofin-Produkten. Habe Terrakottafußboden mit Fußbodenheizung und im Obergeschoß Korkfußboden. Für beide Böden einen Reiniger von Lithofin, sind super ergiebig und reinigen streifenfrei!
Ach ja, übrigens: Leider kann man eine Fußbodenheizung nicht mal eben kurz zum Putzen abdrehen wie einen Heizkörper!


Hallo pipelette :blumen:

Versuche es doch mal so: Kaltes Wasser ohne Zusätze. Da die Fliesen ja warm sind, kannst Du ruhig den Putzlappen feuchter halten.
Vorher natürlich saugen oder fegen, klar...
Den Tipp, nur mit kaltem Wasser Böden zu wischen, habe ich hier irgendwo gelesen. Bei mir optimal !
Einmal in der Woche (Wohnbereich) und alle 2-3 Tage Küche und Bad zu wischen, reicht dann auch völlig.
Wenn man innen Hausschuhe trägt (setze ich voraus), handelt es sich beim "Dreck" ja hauptsächlich um Staub/Krümel. Selbst wenn Kinder mitmischen, ist bei o.g. Wisch-Intervallen noch nichts soo stark verschmutzt. Beanspruchte Stellen (z.B. vor Herd, Spüle, Eingang usw. werden eh sofort oberflächlich abgewischt, zumindest bei mir. Ich denke mal nicht, daß ich deshalb nen Putzfimmel hätte...


Hallo Pipelette,

ich würde auf jeden Fall mal das Reinigungsmittel wechseln. Wenn du keinen "Schmierfilm" auf dem Boden hast, von den zurückgebliebenen Reinigungsmitteln, wirst du auch keinen Extra-Reiniger brauchen für ne "Grundreinigung".

o Gott, war das jetzt verständlich? hatte heut nacht nicht viel Schlaf :wacko:

Mach doch mal so ne Putzrunde nur mit Essigwasser. Oder versuch mal, etappenweise erst mit etwas mehr Wasser zu putzen (fliesen relativ nass) und dann mit nem trockenen Lappen "abtrocknen". Vielleicht verhindert das die Schlieren. Ist aber doppelt soviel Arbeit <_<

Wenn ich nass wische - was ich selten mache, weil ich es HASSE, ich putz lieber die verkleckerten Stellen punktuell - dann wasch ich den Lappen immer im Waschbecken aus, weil ich das Dreckwasser im Eimer so eklig finde. Da verteilt man doch irgendwie den Dreck in der Wohnung.... ? also ich glaub, ich bin auch putzbehindert. Maintenance-wise challenged, oder so ähnlich.

:blumen:


@ pipelette ich habe auch Terrakotta Fliesen und Fußbodenheizung und putze ganz normal mit Bodenpflege, nehme aber immer weniger Mittel als angegeben in mein Putzwasser. Habe keine Probleme
mit Streifen.
@ Eifelgold wie schon gesagt, Fußbodenheizung aus zum Putzen geht nicht. Außerdem würde es im Falle viel zu viel Energie kosten die wieder hoch zu fahren. :pfeifen:


Ich putze alle mit Essigreiniger. Ich glaube damit passiert das eher nicht. Das hat auch keine küsntlichen Zusätze und ist zudem sehr preiswert. Der Geruch verfliegt auch sehr schnell.


Pipelette, kaltes Wasser ist das A und O - und am Besten bei den nächsten 2-3 Malen ohne jegliche Seifenzusätze.
Und wenn du dein Wischzusatz wieder nehmen willst, so nimm nur gaaaanz wenig. Du brauchst auch gar keinen extrem nassen Feudel, wring ihn besonders gut aus, bevor du wischst. Je mehr Wasser auf den Fliesen stehen bleibt, desto eher bilden sich die Streifen, gerade bei deiner Fußbodenheizung.

Und putz nicht so viel, du machst dir nur zu viel Stress!


putzen mit kaltem wasser war mein tipp vom fliesenlegermeister. wenn nötig WENIG (nicht auf die angabe des herstellers achten) neutralreiniger nehmen.
auf keinen fall grüne seife nehmen, denn die macht einen weißen belag. wäre bei weißen fliesen kein problem, würde ich aber trotzdem lassen.


Okay, vielen Dank für eure Tipps :-)
Das sollte fürs erste reichen, ich probiere sie dann alle mal aus wenn ich wieder putze.



Kostenloser Newsletter