Waschmaschine kokelt: wie kann ich "Kulanz" erreichen?


Hallo!!

Nachdem vor ziemlich genau 2 Stunden meine Waschmaschine den Beinahe-Feuertod gestorben ist (gekokelt und gequalmt hat sie derbe), hab ich mal eine Frage zu der sogenannten Kulanz. Aber erstmal der Reihe nach, wenn ich auch gerade noch etwas durcheinander bin.

Aaalso... Wie das mit der rein rechtlichen Lage der Garantie aussieht, weiß ich, weil ich dazu in letzter Zeit einige firmeninterne Seminare besucht habe. Einen Garantieanspruch hätte ich in keinster Weise mehr.....

Meine Waschmaschine ist gut 2 Jahre alt, gekauft am 31.10.2003, ausgeliefert am 05.11.2003. Heute wäre sie, wenn Nachbars, die ganz unten wohnen, nicht was gerochen hätten, abgebrannt. Ich wohne im 4. Stock und es hätte wohl noch ne Zeit gedauert, bis ich das bemerkt hätte....

Es ist schon die 2. Maschine der Firma, die nach kurzer Zeit den Geist aufgibt. Die erste hat 4 Jahre gehalten, dann hatte ich lange eine no-name-Maschine, und jetzt diese, die im Eimer ist.

Meine Frage ist einfach, wie verhalte ich mich, wenn ich da morgen anrufe, am Telefon, damit ich wenigstens eine kleine Chance habe, den Schaden auf Kulanz ersetzt zu bekommen? Was sage ich am Telefon? Worauf muß ich hinweisen? Ein wichtiger Punkt ist für mich, daß so eine Maschine ja bei einem 2-Personen-Haushalt nicht über die Maßen strapaziert wird. Vielleicht noch einen Hinweis, daß die erste Maschine von denen auch nicht sooo lange gehalten hat.

Und was noch?????

Sorry, daß das ganze etwas wirr ist.... aber ich bin noch ziemlich durch den Wind.....

Könnt ihr mir helfen und Tipps geben? Ich brause, wenn ich nicht weiß, was auf mich zu kommt, immer schnell auf..... Und das wäre der Sache bestimmt nicht unbedingt dienlich....

Else


Da die Sorgfaltspflicht des Herstellers nicht gegeben war - keine einwandfrei funktionierende Sicherung - die eine derartige Gefahr unterbunden hätte - rufst Du besser nicht bei denen an, sondern bei der Verbraucherberatung. Dort schilderst Du den Fall, läßt Dir einen Termin geben und läßt die Maschine so wie sie ist. Nur Stecker heraus ziehen.
Wenn die Dir recht geben (und mir auch s. o. :D ) dann wird ein unabhängiger Gutachter kommen und sich das Ding ansehen. Der schreibt dann das Gutachten und damit rennt Dein Anwalt - solltest Du machen - zu dem Hersteller und knallt ihm das Teil auf den Tisch. Dann kommt es zu eienr Güteverhandlung und Du solltest Deine Maschine und Deine Auslagen ersetzt bekommen. Bei der Maschine werden sie dann sicher genauestens auf eine vernünftige Sicherung achten.
Ist aber nicht so unproblematisch, wie ich es hier schreibe, würde ich aber trotzdem tun. Stell Dir mal vor, so was passiert bei Muttern, die im Keller ist und das Kind erstickt an dem Rauch oder verbrennt........

Wenn Du die nur anrufst, weil Du den obigen Weg scheust, musst Du denen mit der Presse drohen........ meist hilft das aber wenig.


Da die Garantie abgelaufen ist, bin ich einzig drauf angewiesen, daß der Hersteller sich kulant zeigt...

Der Sorgfaltspflicht in dem Falle unterliege ich allein.. Ich hab die Maschine alleine gelassen und nicht beaufsichtigt. Auch wenn ich im selben Haus war, war ich unterm Dach und die Maschine im Keller, es lagen 4 Stockwerke dazwischen. Aber ich denke, es wird jeder verstehen (und auch keiner selbst so machen), wenn ich mich nicht zwei Stunden in den eiskalten Keller setze und drauf achte, was die Maschine gerade macht...

Also... Verbraucherzentrale, Gutachter und Anwalt kann ich mir schenken... Ich würds auch sowieso erstmal im Guten versuchen. Wenn das nicht klappt, kann man immer noch die Kanonen entstauben und ballern.

Hat den keiner mehr einen Tipp, wie ich mich am besten am Telefon verhalte? Ich will doch nix falsch machen und die letze Chance n neues Gerät (oder auch ne Reparatur) zu bekommen, versauen....

Wenn es ein einfacher Garantiefall wäre, wäre alles kein Probelm.. dann riefe ich morgen den Kundendienst an und der würde alles weitere regeln... Aber tja... das hat sich seit einem monat und 5 tagen erledigt.....

Else


Also ich würde auf jeden Fall zuerst bei der Verbrauerzentrale anrufen.
Die können dir sicher am Besten sagen was du tun bzw. sagen musst.
Hoffe, es klappt alles :blumen:

Was mir persönlich aber ein ziemlich flaues Gefühl in der Magengegend bereitet, ist die Tatsache, dass diene WaMa fast abgefackelt wäre. :wacko:
Ich lasse nämlich oft die Maschine laufen wenn ich einkaufen fahre oder so. :blink:
Ich glaube, ich werde das in Zukunft unterlassen :ph34r:


Zitat (Sammy @ 05.12.2005 - 09:27:26)

Ich lasse nämlich oft die Maschine laufen wenn ich einkaufen fahre oder so. :blink:
Ich glaube, ich werde das in Zukunft unterlassen :ph34r:

Genau das hat sich bei mir auch erledigt... Wenn auch die Maschine im Keller steht und ich ganz oben wohne, kann einem doch ein Strick draus gedreht werden, wenn was wirklich ernstes passiert.

Und ich Dussel bin auf das Naheliegenste nicht gekommen.... Hausratversicherung! *vorkopfpatsch* Wenn Feuer oder auch nur Gekokel im Spiel ist, zahlen die. War heute schon da und es nimmt seinen Gang. Der Techniker, der mir nen Brandschaden bestätigen muß kommt übermorgen. Und dann soll es wohl ans Rennen kommen.

Else


Kostenloser Newsletter