Angorahaare auf Pulli: wie entfernen?


Hallo - ich würde mich freuen, wenn jemand für o.g. Problem einen brauchbaren Tipp hätte :blumen:

Verursacht von einem hellen Angora-Shirt, das ich bei Erkältung unter einem schwarzen Rolli trug. Den kann ich so nicht mehr tragen, er ist vollflächig (auch von links, Ärmel usw.) mit den Härchen bedeckt. Klebeband usw. hat auch nicht viel bewirkt und ich denke, das gute Stück kann ich wahrscheinlich entsorgen... :wacko:
Der Pulli besteht aus 70 % Merino-Wolle, 20 % Baumwolle und 10 % Acryl, ist sehr dehnbar (Elasthan ?... ist aber nicht angegeben) und körpernah und den trage ich sehr gern, da er nicht so voluminös ist. Mit einem feuchten Tuch abzuwischen geht einigermaßen, ist aber insgesamt eine langwierige Angelegenheit, da alles bedeckt ist. Meint Ihr, ich sollte das Teil einfach mal in die Maschine (mit Netz ?) stecken und waschen wie üblich ?
Bei anderen dunklen Pullovern, die ich schon drüber trug, ist dies nicht so der Fall. d.h. man kann die paar Flusen immer ganz gut entfernen, trotz oft gleichem Material.

Natur ist ja ganz schön, kann aber auch lästig sein. Vielleicht war der Hase ja krank...

Vielen Dank schon mal für evtl. Tipps. Ich gehe solange ne Möhre essen :)


Hast du eine Fusselbürste,Sowas in der Art ;)
Damit sollte es gehen.

Edit.also die Roten.

Bearbeitet von wurst am 16.01.2012 16:32:11


Mal versuchen, mit Weichspüler zu waschen, wenn es die Waschanleitung erlaubt.

Weichspüler setzt die statische Aufladung herab, bzw entfernt sie ganz, dann könnten die Haare evtl von selbst beim Waschen abgehen, oder sich danach leicht entfernen lassen


Hallo wurst und bierle :blumen:

Danke für Eure schnellen Antworten !
Ich mache mich mal schlau betr. Fusselbürste, kann man ja immer mal gebrauchen. Ist halt auch ne länger dauernde Angelegenheit, ich dachte, evtl. geht es beim Waschen raus. Gestern gemacht, ist aber nicht viel passiert. Pulli ist noch feucht, also werde ich wohl mal mit einem Microfaserlappen drübergehen.
Allemal besser als wegzuwerfen ist es ja.
Bierle, mit Weichspüler fang ich gar nicht erst wieder an, verwende das Zeug schon lange nicht mehr. Könnte mir ja was borgen, ich komme aber gegen die künstlichen Geürche nicht an. Aber Du könntest Recht haben betr. Aufladung, ähnlich wie bei Spüli mit der Wasser-Oberflächenspannung...?

Lieben Dank nochmals !



Kostenloser Newsletter