Fensterscheiben von Farbe befreien: wie geht's?


Hallo,

In unserer Wohnung hat der Vormieter leider die Fensterscheiben der Eingangstür mit Farbe überstrichen. Nun möchten wir doch etwas mehr Licht im Flur haben um Kosten zu sparen. Ein Auswechseln der Fenster kommt nicht in Frage, da dies um die 400 € kosten würde.
Was kann ich tun?

Unser Tipp:
Verpasse keine Haushaltstipps und abonniere unseren kostenlosen Newsletter

0 hilfreiche AntwortenNur hilfreiche Antworten anzeigen

Wenn es glattes glas ist, würde ich es mal vorsichtig mit einem ceranfeldschaber
versuchen.
In einer Ecke anfangen!

viel Erfolg

War diese Antwort hilfreich?

Manche Glasfarben lassen sich durch Einweichen mit heißem Wasser lösen.

Doch wie man Türglas einweichen kann - da bin ich überfragt. Man kann's ja schlecht in die Spülmaschine stecken.
Vielleicht Tür ausheben, flach legen und mit irgend nem wassergetränkten Stoff "heiß" belegen oder - falls en Rahmen um's Glas ist: Abdichten und heisses Wasser l a n g s a m (nicht dass es sie "sprengt") drauf fließen lassen.

Vielleicht mit ner kleinen Stelle nen "Testlauf" machen.

War diese Antwort hilfreich?

Erst einmal die Art der Farbe feststellen und dann in einem echten Farbenhandel nachfragen.

War diese Antwort hilfreich?

Oft bekommt man die Farbe auch mit

War diese Antwort hilfreich?

Zitat "Zimtstange": Erst einmal die Art der Farbe feststellen und dann in einem echten Farbenhandel nachfragen.



Was anderes kann ich leider auch nicht empfehlen, wobei ne Chemoanalyse natürlich richtig ins Geld geht. Ein Maler weiss da bestimmt eher was für Farben beim Glas überstreichen überhaupt in Frage kommen. Nur mal eine kurze überlegung von einem Laien: Glas hat keine Kapillaren oder grobe Poren, kann also die Farbe nicht wie das Holz die Lasur einziehen lassen. Demzufolge muss die Farbe am Glas kleben, weshalb irgendwelches Polieren, Bürsten oder Schleifen wahrscheinlich das Glas Zerkratzt. Da du aber kein Milchglas, sondern eine klare Sicht möchtest, brauchst du ein Mittel, welches genau solche Farben schonend entfernt, die Dichtung aus Gummi, Silikon oder Kitt aber nicht angreift.

:blink:

Verzeih bitte das Geschwollene gequatsche, aber mal kurz: Nen Maler fragen (oder den Vormieter) was da so raufgepinselt wird und dann entsprechendes Mittel nehmen. Mit ner Drahtbürste oder so würd ich ni rangehn!

War diese Antwort hilfreich?

Haste schon mal Terpentin versucht?

War diese Antwort hilfreich?


Kostenloser Newsletter

Aktion: Ich studiere

Finde dein Traumstudium:
Zwölf Studierende stellen dir in kurzen Videos ihren Studiengang vor
Videos ansehen