Tropfender Wasserhahn: Ist es normal oder nicht?!?


Hallo allerseits,

aus meiner Mischbatterie in der Küchenspüle tropft es gelegentlich munter vor sich hin um dann wieder ebenso unvermittelt aufzuhören, wie es begonnen hat. Nach langem dringen und drängeln hat sich mein Vermieter dann doch bereit erklärt die ganz offensichtlich defekte Dichtung zu ersetzen - wenn das heisse Wasser erstmal aufgedreht war war es schwierig den Hahn wieder zuzukriegen.

Jedenfalls besteht das Triopfproblem weiter. Der Vermieter meinte, dass das am Wasserboiler unter der Spüle liegt. So lange der heizt ist das tropfen ganz normal. Stimmt das oder hab ich mich beschei*en lassen?

Vielen Dank

Henrik


Da hat dein Vermieter recht, mein elektrischer Wasserboiler macht das auch!!! ;)


Ich meine auch, dass du dir weiter keine Gedanken machen musst.
Mein Boiler tröpfelt nach Heißwasser-Abruf auch immer ein bisschen nach.
Das scheint "technisch" bedingt zu sein.


Das ist ganz normal, das der Untertischboiler (Niederdruck) bei der Aufheizphase tropft.


Ja, das ist alles richtig so.

Da Wasser wenn es erwärmt wird, zunehmend Druck aufbaut, tröpfelt es eben ein wenig.

Im Prinzip so, als wenn die Kartoffeln überkochen. Der Druck muß irgendwo hin.

Also, alles OK! ^_^


Hab neulich ein TIp bekommen::::


Wenn ein Wasserhan tropft und es Nachts nervt, dann mach ein Bindfaden am Wasserhahn fest und lass den einfach runter hängen. Der Tropfen fällt dann nicht mehr ins Waschbecken sondern rollt den Faden runter.
Verstanden????




See all Schalala


Ja klar, ist ja logisch. Darum auch die Ketten an vielen Vordächern und Dachüberständen. Klasse Tipp! Muß man nur drauf kommen.

Für mich wirds schwierig, weil ich öfter mal den Faden verliere.... ;)



Kostenloser Newsletter