Bürostuhl quietscht: ...bewegen/zurücklehnen...nervig !


hi,
jeder kennt das Problem bestimmt:
Irgendwann fängt jeder Bürostuhl/Chefsessel an zu quietschen und knarren.
Doch jetzt ists echt genug. Ich habe aber nicht vor deswegen einen neuen Stuhl zu kaufen, sondern möchte das irgendwie fixen.

Hat jemand eine Idee woher das überhaupt kommt und was man dagegen tun kann?


Mein LG ölt seinen Chefsessel immer mit normalen Türöl (ihh heisst das wirklich so? - keine Ahnung). Das hilft meistens ne ganze Weile.

Versuch macht klug.

Quietschen kann ja so nervig sein, das geht unter die Haut.

Liebe Grüße

Dyrin


ja woher kommt denn dass quitschen? von der feder oder wie?


Mein Stuhl quietscht auch.
Aber ich müsste ihn erst komplett zerlegen, wenn ich ihn ölen wollte.
Allerdings muss ich das jetzt auch langsam mal machen, denn mich nervt das quietschen auch. Vor allem, weil der PC im Schlafzimmer steht.

Bearbeitet von Katrinchen1 am 25.02.2007 11:11:50


und nochma meine frage, wo kommt das quitschen her? ich habe keine ahnung was ich ölen soll.


Das Quietschgeräusch kann mehrere Ursachen haben: Die Laufrollen, dort sind es die meist in Kunststoff gelagerten Stahlachsen, oder der Federmechanismus mit der Teleskopdämferstange, dort meist ein PTFE-Ring (PolyTetraFluorEthylen) um die polierte Stahlstange oder aber die Sitzpositionsverstellung, welche meist aus einer Metall auf Metallverbindung besteht. Bei den ersten beiden genannten, benutzt man am Besten ein Teflonspray (im Baumarkt) oder Silikonschmierspray. Etwas anderes könnte den Kunststoff angreifen. :heul: Für das letztgenannte genügt ein normales Knochenöl, bzw. Nähmaschinen- oder Haushaltsöl. Bei allen gilt: Weniger ist meist mehr; weil sich auf nassen, fetten Oberflächen sehr leicht Staub und Schmutz absetzt und es dann gleich wieder anfängt zu qietschen. Gut schmier! :winkewinke:


Mein Bürostuhl quietscht auch. Allerdings ist es die Lehne. Was kann ich tun?

Bearbeitet von rossi am 02.04.2007 14:37:52


Mein Tipp:

ruhig sitzen bleiben bis zum Feierabend. Dessen Stuhl zuerst Quitscht. . hat verloren!

Bearbeitet von flopp am 04.04.2007 14:11:36


Zitat (flopp @ 04.04.2007 - 12:33:06)
Mein Tipp:

ruhig sitzen bleiben bis zum Feierabend. Dessen Stuhl zuerst Quitscht. . hat verloren!

kompliment zu deinem namen rofl rofl rofl

Zitat (flopp @ 04.04.2007 - 12:33:06)
Mein Tipp:

ruhig sitzen bleiben bis zum Feierabend. Dessen Stuhl zuerst Quitscht. . hat verloren!

nomen est omen

Also, hab mir das schon gedacht mit Öl. Habs dann auch grade mal ausprobiert, weil Frauchen ja schon im Bett liegt am schlafen und das quietschen schon öfter genervt hat. Hab den Bürostuhl ausseinandergebaut, sprich ab der Befestigung unter dem sitz bis hinter die Rückenlehne. Eingeschmiert die Stellen wo Metall aufeinader reibt und den Winkel. Dazu hab ich dann noch Nivea aufgetragen.

Und siehe da: Nicht der leiseste Mucks!


@ rossi: War ja auch echt ma en bissel stumpf deine frage, da musst dich auch net über so ne Antwort wundern -.-


beim zerlegen des bürostuhles sollte man sehr vorsichtig sein. dieser "stoßdämpfer" kann mit ziemlicher wucht nach oben schießen und böse verletzungen verursachen. passt da bitte gut auf.


Die Rückenlehne meines Röder Bürostuhl quietschte auch erbärmlich, sobald ich mich aus der zurückgelehnten Position wieder nach vorne beugte. Irgendwann beschloss ich zu handeln (Erich Kästner: es gibt nichts Gutes außer man tut es).

Hier hat dies geholfen:

- Ölspray besorgen (Baumarkt), hat meist auch ein praktisches Röhrchen für die Düse
- Bürostuhl auf den Boden legen, mit Rückseite nach oben
- Es quietscht wohl die Schiene, die in der Mitte des Rückenteils eingebaut ist.
- bei mir war dort ein Knopf für die Höhenverstellung, wenn man die Lehne nach hinten beugte sah man ein wenig die Schiene hervorlugen
- Ölspray in den Ritzen um den Kopf herum anwenden, bei nach hinten gebeugter Lehne.
- fertig.

:pfeifen: :D


Ja, das kenne nicht nur ich , sondern meine Arbeitskollegen auch. Wir haben uns durchgehend paar Monate beschwert, weil wir einfach keine Lust mehr hatten, dieses Geräusch zu hören. Haben dann unseren Vorgesetzten dazu gebracht uns neue Bürodrehstühle zu kaufen. Zur Auswahl hatten wir eins von ikea oder udobaer.
Diese beiden waren es:
*Unnötige Links entfernt. Nach fast drei Jahren sollte das Problem gelöst sein*

Wir waren für den udobaer-Stuhl und mein Vorgesetzter für ikea. Wir haben gewonnen :)

Bearbeitet von Highlander am 27.05.2013 22:24:58


Zitat (RayVII @ 08.08.2008 04:00:58)
@ rossi: War ja auch echt ma en bissel stumpf deine frage, da musst dich auch net über so ne Antwort wundern -.-

nö wieso denn, bei mir quitsch auch am meisten die Lehne und ich wüßte nicht wo ihc da ölen soll, naja und still sitzen - also quasi eingefroren - ist ja wohl keine Option .... :ach:


ahso ist nen uralt Thread - ich sollte wohl immer mal aufs Datum guckn :pfeifen:

Hallo,
Die gesamte Rückenlehne unten am Stuhl abschrauben.
Da Im Winkel des abgeschraubten Teiles befindet sich eine Feder.
Diese mit WD40 oder noch besser mit FIN-Super einsprühen.
Dann wieder zusammenschrauben.

Gruß Peter

******************************

*** Link wurde entfernt ***

Bearbeitet von Highlander am 01.12.2014 19:56:44


@ pete, das Problem hat sich bestimmt schon erledigt.


Immer diese Sche..s Werbung :pfeifen:



Kostenloser Newsletter