Mikrowelle defekt


Hallo zusammen,

ich bin zwar leidenschaftlicher Bastler, aber auch mein Schraubersinn hat Grenzen. Bisher habe ich die Finger von ernsthaft gefährlichen Geräten von Mikrowellen oder Fernsehern gelassen.

Seit einigen Tagen macht jedoch unsere Mikrowelle dubiose Geräusche. Das mechanische Kratzen tritt immer wieder auf, mal länger mal kürzer. Ich vermute es liegt schlicht am Antrieb des Drehtellers.

Kann man hier was machen, oder sollte man auch von der Mechanik lieber die Finger lassen?

Wäre schön wenn uns jemand einen Tipp geben könnte und meine bessere Hälfte bald wieder warme Milch trinken könnte.

Vaters Sohn


Wenn Du das Gerät geschlossen lässt, tust Du gut daran!
Das Öffnen einer Mikrowelle ist nur einem autorisiertem Fachbetrieb gestattet, welcher das Gerät nach dem Verschliessen auf Leckstrahlung hin untersuchen kann.
ein entferntes Gehäuse kann bereits HF in einer gefährlichen Dosis aussenden, ohne dass man dies merkt.

Der Antrieb des Drehtellers erfolgt nur mittels eines Syncronmotors auf der Unterseite des Gerätes. Dieser ist nicht reparabel, sondern eine komplette Einheit.
- Untersuche Deinen " Mitnehmer", der den Drehteller antreibt, auf Beschädigungen. Meistens ist die Unterlegscheibe zwischen Motorachse und Mitnehmer bei einer Reinigung verlorengegangen. Dadurch kann es sein, dass der Mitnehmer auf dem Innenboden aufliegt und dadurch schleift. Abhilfe ist dann eine Unterlegscheibe aus HF festem Teflon, (Innendurchmesser = Achsenmass, Aussendurchmesser = Lochgrösse, Dicke : max 1 mm) zwischen Mitnehmer und Motorlager.
- Der Rollring, ( wenn das Gerät einen hat), kann beschädigte Rollen haben.
- der Drehteller könnte nicht mittig aufgelegt sein.
- der Innenraum auf dem sich der Rollring dreht, kann verschmutz sein.

Übrigens: das Gerät funzt auch ohne die drehende Bewegung !

Bearbeitet von flopp am 08.03.2007 23:14:45


Hallo flopp,

es ist zwar schon eine ganze Weile her, dass Du Dir die Mühe gemacht hast zu antworten, aber irgendwie hat mich die Mail über die Antwort nicht erreicht.
Nicht zu antworten halte ich für höchst unhöflich, wenn sich schon jemand die Mühe macht.

Hier also mein ehrliches Danke schön!

Die von Dir angesprochenen Lösungsvorschläge konnte ich leider alle ausschließen. Ich denke es war wohl ein Lager, das den Geist aufgegeben hat. Bei den Fernostimporten werden da ja nicht immer die besten Teile verbaut. Das gute Stück hat seinen Platz inzwischen auf dem Wertstoffhof.

Viele Grüße

Vaters Sohn


Um ehrlich zu sein bastele ich auch gerne an Elektrogeräten rum. Doch bei meiner Mikrowelle konnte ich so gar nichts tun als diese anfing komische Geräusche zu machen. Lieder Gottes gab sie den Geist auf inerhalb par Tage. Da wir diese Mikrowelle sehr lange hatten haben wir uns in den neuen ANgeboten etwas verloren gefühlt. Doch Gott sei Dank fanden wir *unerwünschter Werbelink entfernt - bitte die Forumsregeln durchlesen* , denn hier fanden wir viele tolle Infos zu verschiedenen Modellen und konten uns eins aussuchen.

Also viel Erfolg beim basteln!

Bearbeitet von kati am 23.06.2011 10:06:59


Naja, die erstbenannte Mikrowelle dürfte mitlerweile einer neuen Platz gemacht haben.

Niemals nicht würde ich ne Mikrowelle aufschrauben und diese zu reparieren.
Mag mein Leben auch bescheiden sein, lieben tu ich es trotzdem.

Ich bin da gnadenlos. Mikro brummt erbärmlich, kommt ne neue her. Soviel Geld kosten die heute nicht mehr.



Kostenloser Newsletter