Kühlschrank spinnt


Hallo,
ich habe ein Problem mit meinem Kühlschrank, und zwar geht er nach ein paar Tagen einfach aus, und kann nicht mehr gestartet werden, außer ich schlag ordentlich auf den Kühlschrank dagegen, dann springt er wieder an.

Kann mir jemand helfen?

Gruß Dirk


ist es dein kühlschrank oder der des vermieters?
und: wie alt ist der denn überhaupt?


Hallo, moin moin.
Das kann ja nur am Thermostat liegen.
Den kann man auswechseln oder besser auswechseln lassen :) .
Sonst gibt es ja bei einem Kühl- oder Gefrier-Schrank keine Teile,
die kaputtgehen könnten.
Reparatur lohnt aber nur wenn < 10 Jahre
Der Kompressor kann mit der Zeit nachlassen und wird mit den Jahren immer stoßempfindlicher, baut dann keinen guten Druck mehr auf.
Grüße von Gerd


Richtig, wie alt ist das Teil? Noch jüngeren Datums => Herstellergarantie oder Kulanz (gerade bei Markenfabrikaten).

Ist der Kühlschrank in einer Einbauküche, die deinem Vermieter gehört, dann, stimmt Carlos, sollte sich dein Vermieter drum kümmern.

Bevor ich ihn reparieren lasse würde ich mich immer erst mal erkundigen, was ein vergleichbarer neuer Kühlschrank kostet. Der hält dann nämlich wieder länger, hat Garantie und verbraucht auch weniger Energie (Kosten, Umwelt).

Pumuggel


Wer kann mir helfen,denn mein Kühlschrank geht mir auf den Sack .
Alle paar Minuten schaltet er das Licht aus und alle paar minuten wieder an,er Kühlt aber einwandfrei.


Vaters-sohn :blumen: Hallo

erstmal "Herzlich Willkommen" hier bei den Vatis :blumen:


Sag mal, was ist das denn für ein Kühschrank?? Ich könnte bei geschlossener Tür nicht sehen, ob das Licht an ist, oder aus...


Ich vermute mal, da ist ein Wackelkontakt.



Erklärst Du es mal bitte richtig?

Danke


@vater-sohn:

Ist es eine Kühl-Gefrier-Kombi? Dann kann dieses Verhalten ganz normal sein. Auch wenn es, gerade aus Energiespar-Gründen schizophren klingt: Der Kühlschrank heizt sich durch die eingeschaltete Glühbirne (Leuchstoffkörper-mit-Gewinde oder wie es Schlauberger auch immer nennen) absichtlich selbst auf. Grund: Einfache Kombi-Geräte haben nur einen Kühlkreislauf für Gefrier- und Kühlteil. Ist die Umgebeungstemperatur relativ niedrig, ist die eingestellte Kühltemperatur recht schnell erreicht. Das Gefrierteil ist aber noch zu warm. Wenn er jetzt weiter kühlt (es geht ja nur alles oder nichts) kühlt der Kühlschrankteil zu sehr aus. Sinkt dessen Temperatur zu stark, schaltet sich die Innenbeleuchtung ein und heizt durch die (wenn auch geringe) Wärmeentwicklung den Kühlschrank wieder auf.
Bevor Ihr mich für blöd erklärt: Autos mit einfacher Klimaanlage - keine Klimaautomatik! - funktionieren ähnlich. Dort kann man bei der Klimaanlage auch nur wählen zwischen "Aus" und "An = volle Leistung". Wer es nicht ganz so kalt haben will, muss den Heizungsregler etwas hoch stellen und wieder warme Motorluft zumischen.

@Kati: Wenn (nbends/nachts) in der Küche das Licht aus ist, dann sieht man bei Nicht-Einbaukühlschränken das Licht z.T. einfach durch die Türdichtung durchschimmern.

Pumuggel


@Pummugl:
Respect, die Erklärung mit der KFZ-Klimaanlage war auf den Punkt.
So sieht´s leider aus, auch in einer Zeit wo über schonenden Umgang mit Energie viel diskutiert wird...
Kleine Anmerkung: Die meisten Klimaanlagen sind aber Leistungsgeregelt, und haben so auch eine geringere Energieaufnahme.



Kostenloser Newsletter