Voliere selber bauen!?


Guten Morgen Vatis!
Ich suche Bauanleitungen für eine Vogelvoliere aus Holz! Habt ihr Ideen??

LG Krümelmonster


Schau mal, vielleicht ist das hier was für Dich?

Und auch auf http://www.sittich-info.de/ gibts gute Tipps zu Volieren und Haltung der Tiere...


Zitat (Krümelmonster @ 13.01.2008 - 09:15:13)
Guten Morgen Vatis!
Ich suche Bauanleitungen für eine Vogelvoliere aus Holz! Habt ihr Ideen??

LG Krümelmonster

Hallo @Krümmelmonster... ... ...

... ... ... -_--_- ..., aber ist schon vollkommen ok, die flexible Welt des Internets zu benutzen... ... ... :daumenhoch:

Denke ich auch, denn hier sind bestimmt Leute unterwegs die nicht bei den Muttis sind! bin auch in mehreren Vogelforen unterwegs :P


Zitat (Krümelmonster @ 13.01.2008 - 13:37:20)
B) Denke ich auch, denn hier sind bestimmt Leute unterwegs die nicht bei den Muttis sind! bin auch in mehreren Vogelforen unterwegs

... ... ...DAS war NICHT böse gemeint!!! ... ... ... rofl

JEDOCH HIER stelle ich DIR dann die Frage: WIE fit bist DU mit den Arbeitsgeräten, Umgang mit Maschendraht und, nochmal bitte, Deine räumlichen Vorstellungen für die, die das noch nicht gelesen haben ;) ... ... ...

DANN ganz wichtig nochmal, wie das bei Dir aussieht; z. B. freistehende Voliere, oder eingebaut zwischen Wänden oder so... ... ...

Dann könnte man hier sogar mal "Bauplanideen" diskutieren... ... ..., sich mal auslassen über die Kleinigkeiten der "Bauphasen"... ... ...

Denn hier ist dafür Luft ... ... ...

Grisu... ... ..., lasse DICH mal aus und beschreibe alles... ... ...

Hab das auch nicht bös´ aufgefasst!!!
Ich bin was Arbeitsgeräte angeht schon relativ fit, habe aber auch mänliche unterstützung, also ich unterstütze ihn...
Die Maße: B160 T80 H130-150 , darunter kommt ein Schrank, ansonsten steht sie frei an der Wand
Braucht ihr sonst noch Infos??


OK BABY... ... ... dann mal die (andere) Ideeeeee...

ALSO... das Aussenmaß des Unterschrankes ist die "Grenze". Es werden zwei "Rechtecke" aus gehobelten Dachlatten gebaut, wobei die "Sichtseite" eine komplette Länge (vordere Schrankwandlänge") darstellt.
Das Ganze kann/ sollte so verschraubt sein, das die erste Stabilität gegeben ist; z. B. für kleines Geld innen Metallwinkelchen... ... ...

Dann wird die Gesamthöhe ermittelt, die ersten vier Stützen (minus der Rahmenhöhe; um die Gesamthöhe nicht zu überschreiten) gemessen, geschnitten und wieder mit Metallwinkeln zusammengesetzt.

Die Hinterwand kann mit einer einfachen Platte, die nicht dick sein muß, verkleidet und entsprechend gestaltet werden (von Waldtapete bis hin zu einfach so lassen...). Wenn sie nach Maß verschraubt ist, gibt sie dem ganzen auch noch Halt und Stabilität... ... ...

Dann muß überlegt werden, was soll rein???

Damit wird der Grundstock für die "Querlattung" gelegt. Je nach Wunsch kommen dann diese rein.

Vorne kommt sowieso eine große "Senkrechtlatte" rein, denn die Haupttür sollte immer so groß sein, das eine erwachsene Person sich zumindest mal mit dem Oberkörper reinbeugen kann; JEDOCH wird die Tür unterteilt, um die normalen Arbeiten durchführen zu können, ohne das die Piepmätze direkt den Weg nach draussen suchen können... ... ...

Das Ganze wird dann innen mit der entsprechenden Maschung "gesichert" und entsprechend so "verkleidet" das es der wunschmäßigen Optik entspricht... ... ...

Feinheiten liegen dann im Auge des Betrachters.. ... ..., die Querstreben sind beliebig erweiterbar, um z. B. noch ein Häuschen, einen Ast oder Fressnapf anzubringen... ... ...

Mit der ersten Idee... ... ...

Grisu... ... ...


Danke Grisu 1900
Das hast du toll beschrieben!



Kostenloser Newsletter