Abklemmen des Gefrierfachs: - bei einem Kühlschrank


Hallo zusammen :)


- wie ich feststellen konnte haben wir hier ja Leute vom Fach - ich würde gern das Gefrierfach vom Kühlschrank abklemmen, denn es wird nicht genutzt - und vereist nur noch regelmäßig.

- mein Bester meint, das wäre nicht nötig ----- aber er muss ja auch nicht ständig abtauen ...... :mellow: - also geht es in die "selbst ist die Frau" Abteilung ;)


(IMG:http://forum.frag-vati.de/html/emoticons/smile.gif) danke dir.... wo hatte ich es denn eingestellt ???



@MIO

...geht rein technisch nicht....lass die Foten davon....gib´ den einfach in Zahlung, und kauf´ Dir ´nen neuen....mussten uns auch letzte Woche einen neuen kaufen....so teuer sind Markengeräte gar nicht mehr....und mit Energieeffizienzklasse A++
...ohne Gefrierfach bekommst Du sowas bei M.M. günstiger, wie im Grosshandel.
....wird bei denen wohl für den "besten" Lieb.... so um die 290€ liegen (letzte Woche gesehen).....und Energie sparst Du auch noch....


.... kann man denn die Fronttüre - beliebig - austauschen ??? denn die hätte ich schon gerne behalten - und so sehr alt ist das Gerät auch noch nicht :)


- ich hatte die Hoffnung es wäre "nur" so ein kleines Drähtchen zu kappen ... :rolleyes:

Bearbeitet von Mann im Ohr am 11.02.2008 16:24:22


Allerdings, wenn ich Moorhahns Beitrag so lese, gibt es Sinn, wenn Du das Gefrierfach nicht abklemmen kannst, taut es ständig ab und Du hast Die Arbeit.

Vielleicht solltest Du wirklich darüber nachdenken, Dir einen Neuen zu kaufen.

LG kati


Zitat (Mann im Ohr @ 11.02.2008 - 16:23:00)
.... kann man denn die Fronttüre - beliebig - austauschen ???

...es kommt daraif an, um welche "Technik" es sich bei Deiner ganzen küche handelt.

Wenn Du einen "dekor-fähigen" Kühlschrank hast, passt das heute meist nicht

Wenn Du eine richtige "Schranktür" (in Schlepptechnik, oder festmontiert) hast, geht das fast immer... :blumen:

- Aha - jetzt ist "Frau" schlauer :D - oder auch nicht :)





- danke dir, lieber Moorhahn - dachte es wäre einfacher - so nach dem Motto - Zange - knips - und fertig ......


- jetzt klär ich erst mal Dekor-Fähig, Schlepptechnik - oder Festmontiert ab .....

- denn die Idee eines neuen Kühlschranks - hat was !! - ohne Gerfriefach größer z. B.



@MIO

...ich habe jetzt von "Schlepptechnik" auf "Festmontiert" umgebastelt....

ist ehrlich gesagt nicht so die Erfüllung...

wenn mich das noch lange nervt,
(die Tür lässt sehr schwer eimpassen - man muss dann meist den ganzen Kühlschrank verrücken) rüste ich wieder auf "Schlepptechnik" zurück.
...meiner Meinung nach die beste Lösung....aber muss jeder selber wissen....


Zitat (Mann im Ohr @ 11.02.2008 - 16:12:26)
:)


War alles ok,i ch habe mich versehen, mein Fehler.

Ist total schief gelaufen.. Sorry

LG kati

.. mein Bester sagt gerade :


- der natürliche Feind ..... für Stromkreisläufe sind Frauen ---- :pfeifen: muss sein ;)


MIO

....nicht NUR für "STROM" kreisläufe.... roflroflroflrofl


.... du hast mit meinem Besten gesprochen - gib es zu, lieber Moorhahn :pfeifen:rofl


Moorhahn kriegt gleich Haue!


Zitat (zwergin @ 11.02.2008 - 20:51:03)
Moorhahn kriegt gleich Haue!

Warum???? Er hat doch nichts getan!!!!! :o

Warum denn das, liebe Zwergin :D


Moorhahn ist frech......

.............bloß nicht zu mir..............

Bearbeitet von zwergin am 11.02.2008 21:49:20


- aber doch "liebfrech" .....


...das ist nunmal mein "Stil"


.... und wie durch ein Wunder gibt es im Bekanntenkreis einen Elektro-Techniker - des Gefrierfach ist außer Gefecht gesetzt.




...da gibt´s auch eine Möglichkeit, die man(n) aber tunlichst nicht anwenden sollte...gut ist das nicht.... :angry:


Ja, Moorhahn, dass wissen wir !!! - ist ja auch nur eine vorübergehende Lösung, bis wir uns endgültig entschlossen haben, was wir tun - umbauen oder umziehen, denn sieht so aus, als würde das "Nest" leer, und hier gehören nicht zwei Leutchen hin, sondern eine Familie, andererseits könnte man sich bequem "ausbreiten"


...aber uns geht´s auch so....man verläuft sich teilweise....und muss den anderen stundenlang suchen.....


- der natürliche Feind ..... für Stromkreisläufe sind Frauen ----


Das kann ich jetzt so nicht stehen lassen :pfeifen::D

Liebe Grüße
s' Rehlein

@Rehelein

...das sollte wohl auch eher so ein Matcho-Spruch sein..... :blumen::blumen:

Bearbeitet von Moorhahn am 15.02.2008 11:25:03


Hallo Moorhahn...

ich hab's auch mit Humor genommen...vielleicht nur schlecht ausgedrückt..also- no problem :blumen:


... ... ...da ist Dir bestimmt einer von entwischt... ... ... roflrofl


Hallo Zusammen...

Jetzt mal etwas ernsthaftes mit der Frage an unsere Elekto- Fach- Freaks hier. Was ist mit dem von mir angeführten Zitat hier???

Warnhinweise... und die "Quelle"... ;)

Bearbeitet von Grisu1900 am 15.02.2008 12:25:27


- wir arbeiten uns gerade durch die Möglichkeiten - und auch die Unmöglichkeiten ;)


@Grisu

...diese Modelle von "Kühlgeräten" sind meines Wissens nur an "Profis" (Grossküchen ect.) ausgeliefert worden.
Es handelte sich dabei lediglich um eine "Anlaufstrombegrenzung" für das Aggregat.
- das "es" also nicht "full-Power" anläuft, und somit einen "Zündfunken" (bzw. der sog. "Starter") erzeugt.
...mir wäre davon aber kein Fall bekannt, müssen wirklich Ausnahmen gewesen sein...
aber man sieht endlich mal, die Industrie ist vorsichtig geworden - wegen etwaiger Klagen ect.(denk mal an Amerika)


Hallo @Moorhahn...

Danke für die informierende Antwort. Zumal ich mir auch nicht vorstellen konnte, das sich Staub so dermaßen entzünden kann, das es zu einem Küchenbrand führen könnte. Da spielen zwar immer eine Menge Faktoren eine Rolle, aber im Privathaushalt???

JEDOCH ist das in Großküchen natürlich eine andere Situation: Fettspritzer, Staub und sonstiges was sich da hinter einem Kühlschrank so ansammeln kann... :pfeifen: erinnern; Raum Bremen, angeblich "explodierter" Kühlschrank... ... ...)

Grisu...


@Grisu

...ein "stinknormaler" Kühlschrank kann Dir wirklich "um die Ohren fliegen"

gab´s schon oft genug...

...wenn z.B. das Aggregat nach transport, erschütterung, ect. "festsitzt"....das kann dann auf einmal "losdüsen" (laienhaft erklärt), unterdruck ziehen, und denne.....


@Moorhahn...

...ja, das kann passieren. Aber bei dem Beitrag ging es darum, das ein hundsgewöhnlicher Kühlschrank, schon einige Zeit in Betrieb und Nutzung, angeblich "Explosionsartig durchgezündet" haben soll.

DIES ist unter normalen Bedingungen NICHT möglich. Wenn also keine austretenden, zündbaren Gase zugrundegelegt werden, kann es nicht zu einer sogenannten Verpuffung kommen.

Was ich natürlich nicht bestreite ist, das ein Induktionsfunke durchaus so etwas auslösen kann. Dann aber muß eben ein zündfähiges Gas-/ Sauerstoffgemisch (Luft) vorhanden sein.

Ist es "unter" oder "über" dem jeweiligen zündbaren Mischungsverhältnis, ist es entweder zu mager oder zu fett und kann auch nicht durch ein Anspringen eines Kühlschrankes gezündet werden.

Ebenso kann bei normalem Betrieb keine "Staubexplosion" indiziert werden. Dazu müßte ebenfalls ein geeigneter Zustand hergestellt werden, der die Durchzündung auslösen kann...

Legt man jetzt einen Austritt von Propan, Butan oder Methan zugrunde, könnte auch das einfache Schellen an der Haustür, ein Lichtschalterbetätigen oder Flurlichtbetätigen eine Durchzündung erzeugen...

Aber doch niemals NUR der Kühlschrank alleine... ... ...

Grisu...


@ Grisu

doch, doch.....

Das Kühlaggregat ist im Prinzip nichts anderes, als ein "Kolben-Kompressor"....
...und wenn dort erwas "puff" macht ???? - Gute Nacht !!!

meiner war ja auch erst kürzlich "verreckt".
- beim Ausbau habe ich den ganzen "Schlamassel" erst richtig entdeckt.
(vor allen Dingen die Sauerei)
DAS KÜHLMITTEL ist ausgelaufen und der "spielte" nur noch "Luftpumpe" und ist natürlich arg heissgelaufen !
....ein paar Tage länger.....weiss auch nicht.... :pfeifen:


Hallo @Moorhahn...

Jetzt haben wir aneinander vorbeigesprochen. Bei mir sind Verpuffung (gemessen in cm/ s), Explosion (in m/ s) und Detonation (in km/ s) exotherm ablaufende Verbrennungen (exotherm will heißen: Mit "Temperaturabgabe", vereinfacht gesagt).

Für eine Verbrennung MUß vorhanden sein:

- Sauerstoff
- brennbarer Stoff
- Zündtemperatur
- richtiges Mischungsverhältnis
- und unter Umständen noch ein "Katalysator".

Wovon Du jetzt sprichst und was ich gut nachvollziehen kann, fällt unter den Begriff "Druckgefäßzerknall" (hier dann das leere Kühl- System).

Sollte der dann mit obigen einhergehen, dann haste eventuell einen Entstehungsbrand im Wohnraum; ganz klar möglich...

Jetzt blicke ich, was Du meinst, wobei ich davon ausgehe, das eher die "Kolben klemmen" als das sie die nötige Wärmeenergie erzeugen, das sich Staub bis zur Zündtemperatur aufheizt.

(Definition Zündtemperatur: Die Temperatur, bei der sich ein Stoff bei Kontakt mit einer Wärmequelle entzündet und nach wegnehmen derselben thermisch so aufbereitet ist, das er von alleine weiterbrennt.)

Dann hast Du wahrscheinlich nochmal Glück gehabt, sonst hätte es irgendwann mal in der Küche gerumst... ... ...
Ihr beide macht da aber auch Sachen; ich denke da an den "Handy- Wärmetest"... ... ... :o :o :o ...jetzt in der Küche...

Grisu...


Zitat (Grisu1900 @ 15.02.2008 - 17:32:56)
; ich denke da an den "Handy- Wärmetest"... ... ... :o ...jetzt in der Küche...

nee, nee,
zum Glück früh genug bemerkt,
(bleibt nicht aus, wenn mann des Nachts die komischen Geräusche hört, weil man wegen dem Trauma nicht schlafen kann)

aber "Staubexplosion" ?

geht eigentlich gar´net, weil bei vielen Kühlschränken das "Kondenswasser" auf den Kompi geleitet wird zum verdunsten. (die haben obendrauf extra eine Rinne dafür)

...alles andere sind in meinen Augen echt Zufälle...

Sagt mal, hat der Kompressor am Kühlschrank eigentlich einen Druckschalter oder so was ähnliches, der bei Lecks und ungewolltem Druckabfall den Kompressor ausschaltet? Oder läßt der Thermostat den dann noch extra hochdrehen...?

Habe auch schon von Wohnungsbrand wegen überhitztem Kühlschrankkompressor gehört.


Um mal zu dem ursprünglichen Thema zu kommen---
Wenn ein Kühl- und Gefrierschrank zwei Kompis hat, könnte man doch theoretisch einen abklemmen, da es zwei getrennte Kreisläufe sind, oder?
Und dann immer schön die Tür zum Eisfach auflassen wegen der schlechten Luft, was optisch sicher sehr reizvoll ist....


@ Gerrit

...die haben in der Regel nur einen kompi....es wird alles einfach - billig NUR Thermostat gesteuert....

es gibt auch andere mit zwei Kompi´s ....aber sehr selten....hauptsächlich im Ausland (Amerika usw.)

...und das Prob. war bei mir ja auch...trockengelaufen, überhitzt....und wenn mann´s nicht schnell genug bemerkt......dann gute Nacht...


@ Moorhahn:
Aber haben die denn auf die Jahre nicht immer einen schleichenden Verlust?
Bei KFZ ist 100g /JAhr völlig normal (sind allerdings auch Schlauchleitungen verbaut..)
Viele meiner Bekannten haben seehr betagte Kühlschränke, die noch in Betrieb sind. Der älteste ist aus den 60érn und bis auf die Türdichtung noch original. Allerdings gluckern die teilweise wie eine Heizung, wo Wasserbläschen durchgehen.
Ist das dann ein Hinweis auf GEFAHR?
Ich dachte, die schalten dann ab (Thermosicherung, Strombegrenzung etc...)


@ Gerrit

"Atmen" (nennt sich das), machen alle Kühlschränke....also keine Angst....

unser Energieberater in der Fitma (ein grosses EVU fängt nach zahlreichen Nahmenswechsel mittlerweile mir E... an) hat uns mal vorgerechnet, das es Sinn macht nach ca. 7-Jahren ein Gerät auszutauschen.....
(wegen besserer Dämmung, Dichtungen, Verschleiss usw.)
mein "neuer" Kühlschrank ist jetzt A++
- was das bringen soll, weiss ich auch nicht so Recht
...aber halt die "Theoretiker"

...dazugesagt....einen schönen alten Bos.. aus den Sechzigern würde ich auch NIE entsorgen ! :blumen:


Mensch Moorhahn, wenn Du bei E.. arbeitest:
Eins habe ich nicht verstanden. Wieso predigen die großen Energieversorger, man soll Energie sparen? Das ist doch paradox. Eigene Kundschaft abgraben... Oder erhöhen die danach den Preis pro Energieeinheit- Und der Umsatz bleibt bei geringeren Kosten= Renditeerhöhung?
Das ist dann das gleiche Prinzip wie die Kneipe, die ein Bier für 8 Euros verkauft. Sie können sich die Kunden aussuchen und haben nur ganz geringe Aufwendungen...


Zitat (Moorhahn @ 15.02.2008 - 20:14:43)
unser Energieberater in der Fitma (ein grosses EVU fängt nach zahlreichen Nahmenswechsel mittlerweile mir E... an) hat uns mal vorgerechnet, das es Sinn macht nach ca. 7-Jahren ein Gerät auszutauschen.....
(wegen besserer Dämmung, Dichtungen, Verschleiss usw.)
mein "neuer" Kühlschrank ist jetzt A++
- was das bringen soll, weiss ich auch nicht so Recht
...aber halt die "Theoretiker"


Strom sparen :D

@Gerrit
...tja,
was denkst Du wohl, warum ich seit März 2003 krankgeschrieben bin ???

...ist auch nicht meine Lebenseinstellung....

Bearbeitet von Moorhahn am 15.02.2008 20:34:25



Kostenloser Newsletter