DVD-Festpattenrecorder: auf was muss ich achten?

Neues Thema

Hallo, ich hab mal ne Frage

Wir spielen mit dem Gedanken, uns einen DVD-Recorder mit Festplatte zu kaufen.
Ich möchte da nur ab und zu (fast täglich :pfeifen: ) mit aufnehmen,
und evtl. meine Videos auf CD bringen.
wisst ihr, ob ich auf was besonderes achten muss

Also, das er RW+ und – lesen können muss, weiss ich.
Ansonsten weiss ich aber nix darüber

Liebe Grüsse
traunfugil


Ich habe vor kurzem gelesen das DVD-Festplattenrecorder erst ab 300 Euro aufwärts etwas taugen.


Ups, ich hab beim Versteigerer günstigere gesehen :unsure:
Das wär nämlich zuviel des guten :heul:

Danke gutdrauf5 :blumen:


Zitat (traunfugil @ 02.03.2008 - 22:29:09)
Ups, ich hab beim Versteigerer günstigere gesehen :unsure:
Das wär nämlich zuviel des guten :heul:

Danke gutdrauf5 :blumen:

Es gibt billigere, die haben aber nicht die Bildqualität. Du kannst ja auch, wenn du einen
guten PC hast, den zur Aufnahme nutzen. Wenn ich den Test nochmal finde, kann ich dir mehr sagen.

Zitat (gutdrauf5 @ 02.03.2008 - 22:31:59)
Es gibt billigere, die haben aber nicht die Bildqualität. Du kannst ja auch, wenn du einen
guten PC hast, den zur Aufnahme nutzen. Wenn ich den Test nochmal finde, kann ich dir mehr sagen.


Am PC ist leider der Brenner kaputt <_<

Hallo,

wir haben mehrere schlechtere Erfahrungen mit Aldi, etc. gemacht, weil wir ehrlich gesagt immer dachten ein günstigeres Gerät tut es für uns auch. (Hätten wir nur auf die Ratschläge einiger Bekannten gehört) Auch unser Anlass war die Digitalisierung von alten Aufnahmen. Seit ca. 2 Jahren haben wir jetzt endlich einen Panasonic mit 160 GB und sind im Großen und Ganzen sehr zufrieden.
Einziger Nachteil (den es scheinbar auch bei allen anderen gibt) das EPG benötigt fast die ganze Nacht um sich zu erneuern und nicht alle Sender werden unterstützt. Zudem schieint das VPS nicht zu funktionieren???
Vorteile: Zuverlässig, keine Störungen,sehr einfach zu bedienen, jegliche Digitalisierung (außer kopiergeschützt!)ist möglich, so z.B. sogar die Digitalisierung von Musikkassetten über Kabelverbindung mit der Hifi-Anlage. Das direkte Schneiden von Aufnahmen ist ebenso möglich sowie die Dateinamenänderung und Menüsteuerung.

Grüße
Hoffmann8


Danke Hoffmann8 und Herzlich willkommen hier,
was für Probs waren das denn?
Weil, ich will da nix grosses mit anfangen.
Halt nur alte Videos auf CD ziehen, und täglich ca. 3-4 Std aufnehmen.
also, das alte "von Gestern " wird überspielt
Mit schneiden und so hab ich nix am Hut

Bearbeitet von traunfugil am 02.03.2008 23:08:53


ääähhhh...mal dazugesagt...

CD/DVD - also alle rotierenden Medien sind auf dem sterbenden Ast.
- sogar "Festplatten".

....ich warte jedenfalls, bis Anfang nächsten Jahres, wenn die neue Technik auf dem Markt ist - das wird höchstwahrscheinlich dieses Jahr im Sommer alles vorgestellt und dann nach Weihnachten evtl. erschwinglich. - sonst warte ich halt länger....lege mir aber keine veraltete Technik mehr zu.
- das gleiche gilt für die neue Generation der Flachbildschirme....liegt alles schon bei den Herstellern in der Schublade....-die müssen nur noch ihren längst veralteten "Krempel" abverkaufen....


Zitat (traunfugil @ 02.03.2008 - 23:07:34)
Mit schneiden und so hab ich nix am Hut

Das mag sein, trotzdem musst du ab und an die überspielten Filme aufteilen.

Z.B. Du hast private Videoaufnahmen gemacht, Geburtstag, Weihnachten etc. Wenn du das nur überspielst, musst du beim Abspielen immer "spulen" bis du zur Entsprechenden Stelle kommst - Mann kann aber auch an den Recordern die Filme in SEquenzen einteilen und benamen. So kannst du sofort im Menü auswählen, was du sehen möchtest. Auch am Anfang und Ende störende Teile löschen.

Hi,

vielen Dank für das Willkommen!
Der von Aldi war der Schlimmste, ließ sich katastrophal bedienen und war nach 2 Tagen futsch. Die Kassiererin gab mir dann den Tip Ihres Mannes: Panasonic.

Der Vorherige war ein Phillips, das Ding wachte einfach nicht mehr ausdem Timeout auf..nach ganzen 6 Wochen, nach dem Aldi-Teil hatte ich dann die Faxen dicke.

Übrigens im Rahmen der Digitalisierung darf man nicht zuviel erwarten,die Qualität ist im Vergleich zur DVD deutliche schlechter und der Zeitbedarf ist immens, schliesslich sind es im Prinzip "Live" Aufnahmen.

Generell überlegenswert ist da, ob man nicht auf anderem Wege an die DVDs rankommt und diese kopiert (natürlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimungen)

Hoffmann8


Zitat (gutdrauf5 @ 02.03.2008 - 22:25:56)
Ich habe vor kurzem gelesen das DVD-Festplattenrecorder erst ab 300 Euro aufwärts etwas taugen.

Mag sein; ich habe vor 2 Jahren einen LG-Recorder von einem Fachhändler gekauft.
80 GB Festplatte (reicht locker!), und liest bzw. brennt alle Formate, also +/- R und RW.
Kostete 275,- Euronen. :ph34r:
Und läuft bestens. Noch nie Schwierigkeiten mit dem Teil gehabt. Und wenn es so gewesen wäre, hätte ich vor Ort nen Ansprechpartner gehabt...

...wo Du schonmal LG erwähnst...das hiess ja früher mal Goldstar....ich habe seit mittlerweile über 3-Jahren ein Klapp-Handy dieser Firma und kann nur bestes berichten.
War damals ein Vorserienmodell, extra für die Telekom gefertigt - gibts nur ein paar hundert von - aber qualitativ topp....auch wenn´s aus Korea kommt.


Der einige Nachteil bei meinem Recorder ist, daß man die "Fast" (also Schnell)-Kopie von Festplatte auf DVD nur nutzen kann, solange die Datei noch nicht umbenannt wurde.
Habe ich einen Titel erstmal umbenannt, geht nur noch Echtzeit-Kopie, d.h. bei einem Spielfilm würde das anderthalb Stunden dauern.
Ein schönes Feature ist hingegen, daß man eine Bildershow mit eigener Musik (als MP3 auf der Festplatte) unterlegen kann.
Meinen Recorder gab es für ein paar Euro mehr auch mir Kartenslot für SD-Speicherkarten, aber das brauche ich nicht, weil ich mir meine Bilder zuerst immer am PC angucke.

Bearbeitet von fiftyniner am 03.03.2008 18:04:32


TV-Aufnahmen kann man doch auch relativ problemlos über einen der vielen Online-Videorecorder aufzeichnen lassen. Die empfehlenswerten Premiumaccounts kosten wahrlich nicht die Welt und man braucht sich um nichts kümmern. Qualität ist auch gut. Allerdings sollte man natürlich eine vernünftige Internet-Leitung haben.

Zum Digitalisieren von VHS gibt es mittlerweile kleine Adapter (eine Seite USB, andere Seite SCART, S-VHS usw.) Mit dem dazu gehörigen Programm kosten die so rund 35-40 Euro.

Ein Produktbeispiel hier!

Damit könnte man für kleines Geld mit dem Digitalisieren beginnen und wenn dann die neue Technik rauskommt mit dem gesparten Geld richtig zu schlagen.


Zitat (Hoffmann8 @ 03.03.2008 - 14:28:32)
Hi,

vielen Dank für das Willkommen!
Der von Aldi war der Schlimmste, ließ sich katastrophal bedienen und war nach 2 Tagen futsch. Die Kassiererin gab mir dann den Tip Ihres Mannes: Panasonic.

Der Vorherige war ein Phillips, das Ding wachte einfach nicht mehr ausdem Timeout auf..nach ganzen 6 Wochen, nach dem Aldi-Teil hatte ich dann die Faxen dicke.

Übrigens im Rahmen der Digitalisierung darf man nicht zuviel erwarten,die Qualität ist im Vergleich zur DVD deutliche schlechter und der Zeitbedarf ist immens, schliesslich sind es im Prinzip "Live" Aufnahmen.

Generell überlegenswert ist da, ob man nicht auf anderem Wege an die DVDs rankommt und diese kopiert (natürlich im Rahmen der gesetzlichen Bestimungen)

Hoffmann8

Auch ich kann aufgrund eigener negativer Erfahrungen bei Elektrogeräten und Kameras nur von ALDI abraten...!

Wir haben mit unserem DVD-Festplattenrecorder von Panasonic DMR EH 56 EG-S (im Moment wohl 300-400€, vor zwei Jahren 470 €) nur positive Erfahrungen gemacht.

Noch ein Tipp: Ich würde nicht so viel auf "High Speed" aufnehmen. Da muss ja die Qualität darunter leiden!

Noch ein Tipp: Wenn man sich durch die Anleitungen für Editieren, Kapitel, Seqeunzen einmal durchgekämpft hat, wird man belohnt: ich z. B. kann einen RTL-Film mit 3-4 Webeunterbrechungen (je ca 8-10 min) so aufbereiten, dass dann ein Film von sagen wir mal 1h 20 min daraus, der gut auf eine CD (zum Brennen) passt. Auch das Unterteilen ist super, da Spulen bei den DVD-Geräten deutlich unpraktischer ist als bei den alten Cassetten oder Videobändern.

Nicht zu vergessen das zeitlich versetzte Anschauen z. B. vom Tatort: ich starte die Aufnahme, schau um 9:15 Uhr den ganzen Tatort (von Anfang an, während das Gerät weiter aufnimmt), der dann für mich um 22:45 Uhr beendet ist!

Finger weg von ALDI MEDION

Ich habe ein DVD Recorder Video Kombi

Der grösste Teil meiner Aufnahmen ist im Schrott.
DVD finialisieren geht nicht Kundenservice von MEDION schlechter als 6-

Ich habe nun SAMSUNG DVD Brenner mit HDMI knapp 100Euro
das Teil geht gut inkl. Namen und und und

wenn du 5.1 oder 7.1 hast musst du schon darauf achten das der Recorder die Anschlüsse hat


Neues Thema


Kostenloser Newsletter