Fliesenanordnung: Welche Fliesen kürzen?


Hallo zusammen,

wir haben vor, unser Gästebad bis unter die Decke zu fliesen, doch jetzt weiß ich nicht, wie es richtig ist, die Fliesen zuzuschneiden bzw. ob hier die Begriffe "richtig" und "falsch" doch eher Geschmacksache sind.
Zum Problem:
Der Raum hat eine solche Höhe, dass von einer 350mm hohen Fliese ca.70mm abgeschnitten werden müssten, was natürlich nicht das Problem ist. ;)
Spricht etwas dagegen, die gekürzte Fliese unten einzubauen, so dass dann über dem Fenster nur eine Reihe gefliest werden müsste?
Oder hat jemand vielelicht noch eine ander Idee, wie das hinzubekommen wäre, außer die Decke abzuhängen, oder auf die Fliesen über dem Fenster zu verzichten?
Vielen Dank schonmal im Voraus!
Karsten


Hallo taucherks :blumen:

"Herzlich Willkommen"


Das ist jetzt gar nicht so einfach zu beantworten. Ich denke, Du solltest evtl. mal ein Bild einstellen, damit man das Bad mal im Ganzen sieht und sich Gedanken machen kann.

LG kati


Hallo erstmal,
...habe grade mal bei uns in den Bädern geschaut, wie der Fliesenfuzzi es dort gemacht hat,
...der ist unten garrrnicht mit einer ganzen Fliese angefangen, sondern hat diese so ca. 5cm unten gekürzt, um den Fussboden auszugleichen, welcher ein paar millimeter nicht in Waage ist.
...der Rest hat sich dann wohl automatisch ergeben.


Aus meiner Zeit in der Bausanierungs-Firma kenne ich es so:
Man sucht sich den tiefsten Punkt des Fußbodens (Schlauchwaage) und legt dort von unten 5 Fliesenhöhen übereinander an die Wand, d.h. eine Fliese ranlegen, Bleistiftstrich an die Wand, Fliese darüber halten (Fugenbreite nicht vergessen), Strich usw.
Der oberste Strich wird dann waagerecht verlängert, ums ganze Bad herum. Das ist der sog. "Meterstrich". Am Fußboden ca. 1 bis anderthalb cm Luft bis zur ersten Fliese lassen, wenn der Boden noch nicht gefliest wurde; der Platz wird für die Bodenfliesen und Silikonfuge gebraucht.
Ungefähr in der Mitte jeder Wand wird dann ein lotrechter Strich nach unten gezogen. Nun hat man an jeder Wand zwei Flächen mit winkligen Linien und kann beginnen, die Fliesen ranzukleben (nach Untergrund-Schutz bzw. Trennschicht), und zwar von oben nach unten und von der senkrechten Mittellinie nach außen. Vorher mal probieren, an welcher Wand man mit einer ganzen Fliese rauskommt; den senkrechten Strich dann ggf. um ein paar cm versetzen.
Bei Fenstern in den Wänden wird etwas anders verfahren; man macht links und rechts des Fensters einen senkrechten Strich und beginnt dort mit ganzen Fliesen nach unten. Zur Mitte des Fensters hinmißt man, wieviel cm Platz für die Fliese bleibt. Wenn es nicht für eine ganze Fliese reicht, müssen Fliesen schmaler gemacht werden. Wenn etwas mehr Platz als eine Fliesenbreite bleibt, werden zwei Fliesen so zugeschnitten, daß sie den Platz jeweils zur Hälfte ausfüllen. (also angenommen, die Fliesen sind 20 cm breit und in der Mitte des Fensters bleibt eine Lücke von 25 cm, werden zwei Fliesen auf 12,5 cm zugeschnitten - aber dabei immer die Fugenbreiten wegrechnen!!)
Zum Fußboden hin kommt man also an der tiefsten Stelle mit ganzen Fliesen runter. Wenn der Boden ansteigt (z.B. weil ein leichtes Gefälle zum Abfluß hin besteht), wird die unterste Fliese ein paar Millimeter gekürzt. Davon ist später nichts mehr zu sehen, weil ja die Silikonfuge drüberkommt.
An Wänden, wo es keine Fenster gibt, ist es Geschmackssache, wo man mit den ganzen Fliesen beginnt. Mancher mag "saubere" Ecken sehen, wenn er das Bad betritt, also kämen die geschnittenen Fliesen neben die Eingangstüre.
Mancher mag "saubere" Ecken sehen, wenn er auf den Lokus sitzt, dann sollte man neben dem Eingang mit ganzen Fliesen beginnen.

Bearbeitet von fiftyniner am 29.05.2008 16:11:55


Hallo,

zuerst mal vielen, vielen Dank für die schnellen Antworten.
Damit es einfacher ist, sich vorzustellen, was ich meinte hänge ich mal ein Bild mit an, auch wenn Moorhahns Antwort mir schon fast die Entscheidung gebarcht hat, doch es kann ja sein, dass sich dann doch viele Stimmen melden, die der Meinung sind, dass es so gaaaar nicht gehen würde.
In Variante A ist die Version zu sehen, die sich ergeben würde, wenn die oberste Fliesenreihe gekürzt werden würde (was in etwa dem entsprechen würde was fiftyniner ausführlich erklärt hat, denn da sind die unteren Reihen ja nicht gekürzt), in Variante B die, die sich ergeben würde, wenn die unterste Reihe gekürzt werden würde (was also grundsätzlich der Art der Verteilung entsprechen würde, die Moorhahn beschrieben hat).
Der rot umrandete Bereich soll das Fenster darstellen, da sind dann selbstverständlich keine Fliesen dahinter ich habe das nur so dargestellt, dass man eine Vorstellung davon bekommt, wie das aussehen würde, wenn die gesamte Fläche gefliest wäre.
Ich tendiere inzwischen, wie gesagt zu Variante B bin aber noch für eventuell zu- oder abratende Meinungen offen, denn noch habe ich ein paar andere Sachen zu tun, bevor ich die Fliesen anklebe.
Viele Grüße
Karsten


Hallo...

...es gab mal die alte "Fliesenlegerhandwerkerregel", wonach, "das, was am Rande liegt, angeglichen wurde..."

...mache doch einfach ein "Mittelding" zwischen @Moorhahn und @59er:

Suche Dir im Raum den Punkt, wo man "zuerst" mit dem "Automatismus des menschlichen Auges" hinschaut. Ziehe die gradlinige "Reihe" und passe den Rest dann nach oben und unten einfach an... ... ... -_-

Grisu... ... ...



Kostenloser Newsletter