Senseo Kaffeemaschine: Bodenpplatte entfernen: oder: Senseo Kaffeemaschine aufschrauben


Hallo Forum,
mein Anliegen ist wohl nicht ganz gewöhnlich und sicher auchnicht im Sinne des Erfinders, aber ich mache sowas öfters. So habe ich z.B. auch an meinem Radio schon einen Schalter ans Netzkabel gebastelt, weil das Radio selbst keinen Powerknopf hat und ich nicht jedesmal den Stecker ziehen will, um Strom zu sparen (=Geld +Umweltschutz).

Soviel zu meinen Beweggründen, nun zum eigentlichen "Problem": Ich will an meiner Senseo-Kaffeemaschine das Netzkabel verlängern und zwar ohne Verlängerungsschnur! Sprich: ich will das originale Kabel in der Maschine abmontieren und ein längeres stattdessen dran.
Dazu muss ich aber die Maschine öffnen! Nur leider habe ich garkeine Schrauben gefunden, nur so scheinbare "Klemmvorrichtungen", mit denen das Gehäuse irgendwie nur zusammengeklippt zu sein scheint.
Die bekomme ich aber nicht gelöst -ich kann zwar mit nem Schraubendreher dazwischen, aber dann verbieg ich das Gehäuße und irgendwann würde es dann wahrscheinlich brechen und das ist ja nicht Sinn der Sache.

Hat also schonmal jemand so'n Teil aufgemacht und kann mir nen Tip geben, wie ich das zerstörungsfrei hinbekomme?
Mir ist klar, dass ich damit die Garantie verliere, die brauch ich auch nichtmehr.

Vlt kann mir jmd hier weiterhelfen?
Danke, Marc

PS: Keine Angst, wie gesagt habe ich mit sowas ja schon öfters hantiert und weiß, was ich tue. Solange man nicht den blauen oder den braunen Draht mit dem gelben (resp. grünen) verwechselt oder irgendwelchhe von diesen dreien kurzschließt passiert da nix.

Bearbeitet von haribob am 12.08.2008 19:04:57


...Sinn und Zweck der Übung ist halt, das es sich um einen "Druckbehälter" handelt, der zudem noch mit Temperaturen von über 100°C arbeitet - deswegen NICHT so einfach vom Laien zu zerlegen sein soll.

Desweiteren müsstest Du dir bei der Länge der Anschlussleitung auch über deren Querschnitt ernsthafte Gedanken machen.

...meist sind diese unter einem Meter und dürfen deswegen einen Querschnitt niedriger, als normal erforderlich, sein.
(dies ist übrigens der Grund, weshalb so viele Elektrogeräte mit so kurzen Anschlussleitungen geliefert werden - um Kosten zu sparen)


An den Druckbehälter will ich ja garnicht ran und der wird wohl nicht vom Plastikgehäuse zusammengehalten.

Spielt der Durchmesser von der Zuleitung denn aus elektronischer Sicht ne Rolle? Ich will ja nur 'n 20 cm längeres Kabel anschließen.

Wäre es elektronisch bedenklich wenn ich mit Lüsterklemmen was anstückel? Wär aber nicht so gut, weil da Flüssigkeit reinfließen könnte.


edit: stimmt; Das längere ist ja wirklich etwas dicker als das originale. Ist mir noch garnicht aufgefallen sowas.

Bearbeitet von haribob am 12.08.2008 20:44:38


...im "Prinzip" kannst Du in Deinen eigenen vier Wänden machen was Du willst, solange niemand zu Schaden kommt und Du alles ruhigen Gewissen´s auch Deinen Mitmenschen und den Versicherungen, ect. gegnüber verantworten kannst.
Funktionieren "TUT" viel, und wozu gehen sog. Fachleute in die Lehre?
- gibt´s doch in anderen (EU)Ländern auch nicht - und da geht´s auch :ph34r:


Zitat (haribob @ 12.08.2008 - 20:40:53)
Wäre es elektronisch bedenklich wenn ich mit Lüsterklemmen was anstückel?

Hüstel!

Wenn schon, dann Kabel am Stecker auftrennen, und ein neues (20cm längeres) Ende mit Stecker wieder anlöten. Gelöteten Bereich wieder ordentlich abisolieren, z.B. mit einem Schrumpfschlauch.

Oder setz doch "einfach" die Steckdose um

Mal ehrlich, ich würds lassen!

Okay, dann überleg ich mir wie ich die Maschine umstell oderso, denn Steckdose umsetzen wär nich so empfehlenswert in ner Mietwohnung und rumlöten und wieder isolieren und so ist mir zuviel aufwand (zumal ich keinen Lötkolben habe).

@Moorhahn: mit "elektronisch" mein ich nicht TÜV-elektrische Vorschriften, sondern physikalisch-elektronische Naturgesetze.

Bearbeitet von haribob am 14.08.2008 06:03:06


Hallo haribob :D


LG kati

Bearbeitet von kati am 14.08.2008 16:14:35


nein Kati, ich hab doch gesagt, dass ich mir was anderes überlege.
Obwohl die Gefahr für andere garnicht bestünde, denn ich bin tatsächlich der einzigste Benutzer!


Und Deine Verwandten wissen auch warum :P



Kostenloser Newsletter