Unkraut auf der Terasse


hallo zusammen ;)
hab mich dann auch mal hier eingetragen weil ich hilfe brauche
vielleicht bin ich hier ja richtig ?!

also mein problem:

ich habe eine unüberdachte terasse.
diese ist mit kiesbetonplatten ausgelegt
wobei die fugen der platten (1-2 cm) vom regen frei gespült werden.
dadurch wächst dann stetig unkraut so das ich jeden 2. tag in die hocke gehen und zupfen darf oder wenn ich nach 3 wochen urlaub nach hause komme
mit dem buschmesser oder mit ner sense die terasse betreten muß.

ich habe schon öfters die fugen mit sand gefüllt was allerdings dann nur bis zum nächsten regen anhielt.

was gibt es für ne möglichkeit die fugen dauerhaft verschlossen zu bekommen ?
mörtel vielleicht ?
wenn ja - was für mörtel ?

wäre schön wenn mir jemand bald ne antwort gibt damit ich meine bandscheibe schonen kann ;-)


Hallo drickes :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Es reicht leider nicht, dort immer wieder Sand aufzufüllen. Unkraut in den Fugen ist immer wieder das Problem. Spritzen möchte man auch nicht, da es Spritzmittel sind, die ins Grundwasser spülen und nicht gerade umweltfreundlich sind.

Wir haben dieses Problem öfters mit dem Hochdruckreiniger versucht, zu beheben. Ist auch nicht von langer Dauer und der Nachteil ist, dass die Fugen noch mehr ausspülen.

Ich würde zum Baumarkt fahren und mich beraten lassen, was für eine Fugenmasse man nehmen kann. Sie muß für den Außenbereich geeignet und frostsicher sein und ich würde gleichzeitig auch eine Dehnfuge einbringen.

LG kati


Erst einmal mit 10%igen Branntwein-Essig die Fugen gießen, allerdings nur, wenn Grünes sprießt. Profilaktisch hilft das nicht so gut.


Der Essig hilft ? Wir haben im Gartenmarkt eine "Spazierstock" gekauft an dem eine kleine Gasflasche befestigt ist. Die Flamme aus der Gasflasche soll das Unkraut und die Wurzeln verbrennen. Da haben wir dann lang Ruhe.


Da war Esmeralda schneller.
Versuch das mal, ich glaube, so ein Gerät kannst du auch mieten.
Einfach in einer Gartenbaufirma oder Baumarkt gehen und nachfragen.
Danach, wenn du mit Sand arbeiten möchtest, die Fugen nicht nur auffüllen, sondern richtig mit Besen und Wasser quasi so lange aufschwemmen, bis alle Ritzen richtig gut mit feuchtem Sand gefüllt sind, dann hast du länger Ruhe.
Also ruhig mehrmals machen.
Bei mir hat das gut funktioniert.


Mieten lohnt da glaube ich net. Das Teil, das wir haben, hat unter 20,--€ gekostet.


hallo kati :-)
danke für deine antwort !
ja im baumarkt war ich schon.
muß sagen der hiesige praktiker (schleichwerbung) hat echt kompetentes personal.
wollte der mir doch glatt blitz-zement andrehen. wahrscheinlich damit er die im gang stehende palette nicht weg räumen muß...naja dafür locken die eben mit der 20 % woche :-D


danke schmotz ! :-)
nee das mit dem brantweinessig ist auch nicht das wahre.
alle 2 tage für ne 15 qm terasse 10 flaschen brantweinessig ???
;-)


merci esmeralda :-)
nee das mit dem gas...also...ich bin net der schröder sondern der drickes...und der hat nix mit gasprom zu tun :-D


danke zernigeli :-)
sorry aber damit wäre mein eigentliches problem auch nicht langfristig behoben...denn erstens wächst das unkraut schneller als ich zum praktiker rennen kann...und 2. hält das mit dem sand nur bis zum nächsten gewitterregen...hab das doch alles schon erlebt *seuftz*


[FONT=Arial][SIZE=14][COLOR=green]
nochmals vielen dank leute für die antworten :-)
aber ich glaub ich hab das ei des kolumbus gefunden :-D
ich werde mir die terasse mit kunstrasen auslegen...dann kann mir egal sein wie es drunter aussieht ;-)


Vielleicht versuchst du es vorher doch noch mal mit ROUNDUP (Unkrautvernichtungsmittel, in ganz geringen Sprühmengen zu verwenden)... gibt´s als Sprühflasche in Bayern z. B. bei BA*WA... vielleicht führen das auch andere Gartencenter?


Hallo drickes,

vielleicht hilft dir folgender Tipp: In Baumärkten (auch in dem 20%er) gibt es ein Mittel, das nennt sich "Pflasterfugen - Sandbinder" oder so ähnlich. Das Zeugs kannst du mit Sand oder Quarzsand nach Anleitung mischen und die vorher ausgespülten Fugen damit verschließen. Du hast dann feste und trotzdem elastische Fugen, aus denen kein Gras mehr wächst. :)

Viel Spass wünscht
huddel & brassel


Hallo Drickes :)

- meine - wirksame - Methode ist folgende :

- schlicht und ergreifend : kochendes Wasser !

- ist ökologisch, kann schnell mit Kesselchen, oder praktischer weise mit sozusagen "zwischendurch" erledigt werden.
- der Trick ist ganz einfach -- dass kochend heiße Wasser verbrennt die Wurzeln gleich mit - und so hat man eigentlich immer eine Chance ohne Bücklinge oder Chemie eine Unkraut freie Zone zu haben -- bei mir ist es mehr die Einfahrt - aber deine Terrasse wird wohl auch auf diese Art Unkraut frei zu halten sein :)


Ach, noch was zu meinem ROUNDUP-Beitrag:

ROUNDUP ist biologisch vollkommen abbaubar (nach Angaben des Herstellers)... und wirkt wirklich wahre Wunder!


Zitat (VOLLEYBALLER @ 25.04.2009 - 21:00:16)
Ach, noch was zu meinem ROUNDUP-Beitrag:

ROUNDUP ist biologisch vollkommen abbaubar (nach Angaben des Herstellers)... und wirkt wirklich wahre Wunder!

Und ist absolut verboten für den Einsatz auf öffentlichen Wegen und Straßen.

Bei uns wird es in der RAIBA nicht mehr verkauft.


Kostenloser Newsletter