Fußbodenheizung - Sicherung fliegt raus


Hallo liebe Leute,

ich habe im Bad eine Fußbodenheizung, welche mit einem Regler von Stiebel Eltron RTF-Z gesteuert wird. Nun wollte ich beim laufenden Programm die Temperatur um einige Grad erhöhen, dabei ist mir die Sicherung rausgeflogen. Wenn ich die Sicherung wieder umlege, dauert es ca. 5 Sekunden bis sie wieder rausfliegt.

Ich habe bereits bei Stiebel Eltron angerufen, aber da ist kein Techniker im Haus, somit könnt ihr mir vielleicht helfen?

Ich habe bereits probiert, mit umgelegter Sicherung, die Werkseinstellungen durch diesen innenliegenden Knopf herzustellen, das hat aber nicht funktioniert, jedesmal kommt die Sicherung.

Habt ihr eine Idee?

:heul:


Hallo Flomz :)


- ist es die Hauptsicherung, eine Teilbereich-Absicherung - oder hat die Fußbodenheizung eine eigene Sicherung ?


- die Frage nur deshalb, weil zu vermuten ist, dass - irgendwo - ein Kurzschluss für dieses Problem sorgt, was heißt den/die Stromkreis(e)- alle komplett ! - durchzumessen - kann man selber, schneller und gleich evtl. weitere Schwachstellen findet es aber der Fachmann.

- ich würde die Heizung ausstellen und nie nicht ! der Sicherung ihre "Daseinsberechtigung" absprechen, denn sie sichert dich/euch ab, dass dir/euch nicht (durch ein z.B. schmorendes Kabel) mehr Hitze ins Haus kommt, als euch lieb sein kann (Feuer) ......

- bis Morgen dann ein Techniker erreichbar ist, was ja eine überschaubare Zeit-Spanne ist.


(wir hatten das mal mit dem elektrischen Garagentor - es stellte sich heraus, dass eine im gleichen Stromkreis angeschlossene Außenleuchte defekt war (Kurzschluss).


Hallo MiO,

habe es heute leider auch nicht geschafft, dank langer Arbeitszeiten einen Techniker zu erreichen, somit besteht das Problem noch immer.

Die Fußbodenheizung hat eine eigene Sicherung, jedoch schaltet nicht diese Sondern der FI-Schalter (wenn der so heißt?!) ab. Wenn dieser FI-Schalter sich ausschaltet, geht der komplette Stromkreis im Bad nicht mehr, alle anderen Räume etc. funktionieren weiterhin.

Mal nebenbei, was kostet es denn einen Elektriker ins Haus zu holen etwa?

Gruß flomz


... wir haben einen Elektriker in der Familie - und zur Not könnte bei akuten Problemen auch ein Nachbar helfen - ich weiß nicht, was ein Elektriker heute an Stunden/Anfahrt-Tarifen berechnet.

- ist ja auch ein Unterschied, ob der Meister - oder der Geselle kommt ......

- versuch es doch mal mit My Hammer - Auftrag einstellen und die Angebote abwarten :)

Wenn der FI rausfliegt kann auch "nur" der defekt sein, oder aber der Stiebel zieht zu viel Strom, oder erwähnter Kurzschluss , oder ... .... ?

Lass auf jeden Fall jemanden danach schauen, einen Anruf beim Techniker von Stiebel könnte sich in jedem Fall schon lohnen - vielleicht hat er ja eine Idee -- die das Kommen eines Elektrikers nicht nötig macht.

Bearbeitet von MiO am 12.10.2009 20:05:29


Zitat (flomz @ 12.10.2009 - 18:08:56)
Die Fußbodenheizung hat eine eigene Sicherung, jedoch schaltet nicht diese Sondern der FI-Schalter (wenn der so heißt?!) ab. Wenn dieser FI-Schalter sich ausschaltet, geht der komplette Stromkreis im Bad nicht mehr, alle anderen Räume etc. funktionieren weiterhin.

Da kommen wir der Sache schon näher. Ein FI (Fehlerstromschutzschalter) schaltet nicht bei Kurzschluss oder zu hohem Strom ab, sondern bei Fehlerströmen. Das heißt der Strom nimmt nicht den Weg den er fließen soll. Es kann eine Isolierung der Heizschlangen defekt sein oder der Regler selbst. Da kann nur ein Fachmann vor Ort helfen.

Gruß

gutdrauf5

Bearbeitet von gutdrauf5 am 12.10.2009 20:46:50

Hallo Zusammen,

was wäre denn, wenn es ein anderes "Gerät" im Badezimmer ist, eine Steckdose, bestimmte Lampen (durch Feuchtigkeit) oder oder oder...

Wenn dann die Fußbodenheizung "richtig" elektrische Energie zieht, dann haut es den FI raus...

Nur so eine Idee, vielleicht ist ja seit der letzten Heizperiode etwas neu angeschafft worden...

Mit nur so einer Idee...


Grisu...


Hier wird es Gefährlich !

Lebt der User noch ?

Bitte nochmals melden zur genaueren Fehleranalyse. Es muss nicht unbedingt die Fußbodenheizung sein. Kann unter Umständen auch ein anderer Verbraucher sein.
Was steht auf dem FI-Schutzschalter ggf. 25 / 0,5 oder 40 / 0,5, anstelle von 0,5 sind auch andere Werte möglich wie z.B. 0,3 oder 0,05 bzw. 0,03.

Ich würde mich über ein erneutes melden sehr freuen.

mfG Manfred8bm

Bearbeitet von Manfred8bm am 31.10.2009 20:33:15


Zitat (Grisu1900 @ 13.10.2009 - 09:46:49)
Hallo Zusammen,

was wäre denn, wenn es ein anderes "Gerät" im Badezimmer ist, eine Steckdose, bestimmte Lampen (durch Feuchtigkeit) oder oder oder...

Wenn dann die Fußbodenheizung "richtig" elektrische Energie zieht, dann haut es den FI raus...

Nur so eine Idee, vielleicht ist ja seit der letzten Heizperiode etwas neu angeschafft worden...

Mit nur so einer Idee...


Grisu...

...Hallo Manfred8bm...

...eine ähnliche Vermutung hatte ich auch schon... ... ...


Grisu... ;)


Kostenloser Newsletter