Schrankrückseite mit Stoff bespannen?


Hallo Zusammen,

ich möchte die Rückseite eines Kleiderschranks mit Stoff bespannen. Der Schrank fungiert derzeit als Raumteiler. Er ist noch relativ neu und deshalb möchte ich ihn so wenig wie möglich beschädigen.
Die zu bespannende Fläche ist 2,25 x ca. 2,60m, der Schrank insgesamt 2,25 x 3m (er steht ein Stück in einer Ecke).

Die wahrscheinlich simpelste Methode wäre, den Stoff anzutackern, aber:
1. Sieht man die Tackernägel? - Oder gibt es da eine Technik, das zu vermeiden? Oder farbige Nägel?
2. Wie gelingt es, dass sich der Stoff weder verzieht, noch Falten wirft oder das Ganze insgesamt schief wird?
3. Wie sehr beschädigt man den Schrank beim Tackern? Welche Abstände wären das Minimum zwischen zwei Nägeln?

Und 4. Frage:
Hat jemand eine andere, gute, anfängergeeignete Idee?

Danke vorab und viele Grüße

Piwi


Hallo piwi :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Ich würde keinen dünnen, leichten Stoff dafür nehmen, sondern einen festeren Stoff. Dünner Stoff wirft leicht Falten und verzieht sich beim Anbringen schneller. :D

Ich weiß ja nicht, wie Dein Zimmer in den Farben ist. Es gibt auch schöne gemusterte Stoffe, wo Du hinterher die Tackernägel nicht siehst. :pfeifen:

Dann noch eine Idee: Du könntest zum Schluß oben unten und an den Seiten eine Zierleiste anbringen, die mit Ziernägeln- oder Schrauben befestigen.

Vielleicht stellst Du uns mal ein Bild von Deinem Zimmer mit Schrank ein, damit wir uns einen kleinen Eindruck verschaffen können und uns vielleicht noch mehr einfällt. :lol:

LG kati


Hi Piwi,
versuch es doch mal mit Klebeklettverschluss, den gibts als Meterwaren in gut sortierten Geschäften die auch Nähbedarf führen, oder im Bastelladen :)


Erst mal würde ich auch einen etwas schwereren Stoff bevorzugen. Samt oder ähnliches. Diesen dann - falls nötig - auf der Rückseite bügeln.
Dann auf Rückwandgröße zurecht schneiden. Einen cm als "Nahtzugabe" hinzurechnen. Die "Nahtzugabe" ist natürlich keine Naht, sondern einfach nur eine Faltung /Umschlag im Stoff. Stoff oben gefaltet und dann an die Rückwand des Schrankes angebracht.
Tackern finde ich selbst nicht so schlecht. Der Abstand der Tackernadeln würde ich auf gut einen cm halten. Je schwerer der Stoff um so mehr musst du tackern. Das ganze soll ja auch halten.

Katis Idee mit der Borde ist in Ordnung. Damit kann man evt. Patzer gut kachieren.
Das ganze nach unten glattstreichen und spannen, evt. wieder einen cm zum Umschlagen einrechnen und auch wieder tackern.
Damit das ganze einen sauberen Rahmen bekommt, kannst du die "Umschläge" oder Nähte auch bügeln.

Wenn oben eine Zierborde angebracht wurde, dann auch bitte unten nicht vergessen. Sieht dann schöner aus.


hallo piwi! herzlich willkommen hier..

zu deiner frage fällt mir ein, daß ich früher den schrank meiner kinder von hinten tapeziert habe. da der schrank als raumteiler gedient hat, habe ich die gleiche tapete genommen, die auch an der wand war. das geht einfach und schnell, ist auch für ungeübte machbar. :augenzwinkern:



Kostenloser Newsletter