Balkonfußboden mit Vlies durchgeschmort: Frage zur Reparatur vom Balkonboden


Hallo!

Ich habe letztes Wochenende mit Freundinnin auf dem Balkon gegrillt. Es leigt ein Rasenteppich aus und es ist Kohle aus dem Grill gefallen. Diese hat sich durch den Teppich gebrannt und auch den Boden dadrunter beschädigt. Es ist ein Vlies unter dem Teppich, ich versuche gleich noch Blider mit einzufügen.

Kann ist das irgendwie reparieren ohne, dass es komplett neu gemacht werden muss bzw. ich meinen Vermieter informieren muss? Es wurde damals Abgedichtet, weil der Wintergarten und dem Balkon feucht wurde. :unsure:


Danke schonmal! :)

PS: Das Dunkle an den Stellen ist der verschmorte Teppich.

Bilder entfernt wegen Übergröße. Bilder dürfen nur max. 600 X 600 Pixel groß sein.

Bitte die Bilder verkleinern und neu einstellen.



Quelle: Steffi


Quelle: Steffi

Bearbeitet von Steffi83 am 10.04.2010 13:04:28


Hallo Steffi :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Du hast zwar geschrieben, dass der Balkonboden beschädigt ist aber nicht, mit was für einem Boden der Balkon verlegt ist.

Für Schäden, die man selbst verursacht hat, muss man auch selbst aufkommen. Für Schäden, die durch Witterung und Feuchtigkeit entstehen, ist der Vermieter verantwortlich.

Den Vermieter solltest Du aber trotzdem informieren.

... wie ich eben sehe, ist der Fußboden aus Beton ...

Bearbeitet von kati am 10.04.2010 13:07:24


Hallo Kati,

"verlegt" ist da sozusagen gar nichts. Der Balkon wurde damals irgendwann mal abgedichtet und oben drauf ist eben dieses Vlies zu sehen. Was drunter ist weiß ich nicht. Auf dem Vlies lag der Kustrasen der nun wegkommt. Bedon ist noch nicht zu sehen, muss also noch was unterm Vlies sein. Habe gehofft das jemand erkennt wie der Boden gemacht wurde und was man machen kann.


Das ist ganz einfach, liebe Steffi :D

Wäre der Balkon gefliest gewesen, wäre mit Sicherheit kein Kunstrasen darauf. Also ist Beton drunter - gar keine Frage -

Jetzt die Frage: Hat das der Vermieter so gemacht oder der Vormieter? Wenn es der Vormieter war, dann würde ich einfach dieses Flies entfernen, den Boden drunter säubern und neuen Kunstrasen-Teppich drauflegen.

Hat es der Vermieter gemacht, dann würde ich ihm Bescheid sagen und ihn fragen, was man machen kann.

Die Kosten bleiben ohnehin an Dir hängen. :trösten:


Bei den baulichen Gegebenheiten würde ich einen, ortsansässigen Baubetrieb befragen und anschließend den Vermieter in die Pflicht nehmen, denn das sieht doch sehr nach groben Pfusch am Bau aus.

Das sieht mir stark nach Styrodur (trittfester Styropor) aus, ohne eine Dechschicht aus Estrich, evtl. gefließt, sollte man dafür keine Miete bezahlen.

Schalte notfalls den Mieterschutzbund oder/und Deine Rechtsschutzversicherung ein.

Bearbeitet von Ludwig am 10.04.2010 13:32:24


Es geht ja nicht um groben Pfusch am Bau, sondern darum, dass Steffi gegrillt hat, die Kohle auf den Boden gekommen ist und den Boden angekokelt hat. Dieser Schaden ist zu beheben. :lol:


Zitat (kati @ 10.04.2010 - 13:31:12)
Es geht ja nicht um groben Pfusch am Bau, sondern darum, dass Steffi gegrillt hat, die Kohle auf den Boden gekommen ist und den Boden angekokelt hat. Dieser Schaden ist zu beheben. :lol:

Den "Schaden" kann man mit etwas, großzügig breitgeschmietem Mörtel beheben... :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Danke für eure Antworten ... Habe noch von einer Reperatur meiner Motorradverkleidung ein bisschen Harz über gehabt. Habe ich reingegossen, Teppisch Kustrasen wieder drüber und nun schicke Holzfliesen drauf. Hoffe nun nur, dass der Wintergarten unter uns auch weiterhin trocken bleibt :D

Danke euch!


Hallo Steffi :lol:

Da es drunter vorher auch trocken war, ist es auch trocken geblieben. Du hattest ja nur herumgekokelt.

Aber was Du jetzt gemacht hast, sprengt doch meine Vorstellungskraft. Der Fantasie sind halt keine Grenzen gesetzt und wenn es auch noch gefällt, warum nicht. :D :pfeifen:



Kostenloser Newsletter