Zimmertür der Wohnung fällt von alleine zu: Türe eines Zimmers fällt selber immer zu


Hallo liebe Handwerker-Freunde !

Ich bin neu hier im Forum und suche mal vorerst euren Rat und Hilfe zu folgendem lästigen Problem in meiner Wohnung (werde auch noch Bilder von der Tür hineinstellen,dass ihr eine Vorstellung habt und was für eine Tür mit welchen Scharnieren es sich handelt) :


Und zwar verhaltet sich eine Zimmertür meiner 72m² Wohnung sehr lästig blöd. Alle anderen Türen sind ganz normal "funktionstüchtig".
Wenn man die Tür öffnet und dann auf beim völlig geöffneten Zustand (90°-Winkel) wieder auslässt (im prinzip aber auch egal welcher geöffneter Zustand es ist),so dass sie so stehen bleiben soll,dann fällt sie bis zur Hälfte des zurück gelegten Weges wieder zu und bleibt dann immer halb offen. Die Tür hat 3 Scharniere und ist in einem Stahltürrahmen drinnen. (Bilder anbei)
Ich verstehe das nicht,weil alle anderen Türen in der Wohnung nicht so sind.

Was ich dagegen tun kann weiß ich auch nicht wirklich,deshalb suche ich hier Hilfe. Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen,wie ich dieses Problem lösen kann,ohne zusätzliche Aufwand zu betreiben um etwas auszutauschen oder so etwas !


liebe Grüße
Alex


Hast du schon mal versucht, an den Scharnieren die Türe einzustellen?


ähm....nein hab ich noch nicht versucht bisher. wusste nicht,das sowas geht.

wie geht das? wie muss ich das anstellen?
könntest du mir das erklären?


Türe aushängen, an den Scharnieren an der Tür drehen. Entweder lösen oder anziehen.
Also genau Umdrehung von 360°, sonst kriegst du die Türe schlecht eingehangen.
Das kann oben so wie unten eingestellt werden. Türe wieder einhängen und prüfen ob Türe Stand hält.
Am einfachsten drehst du das Scharnier mit einem Schraubendreher.
Merk dir wo du wievel gedreht hast, damit du eine Bessere Übersicht hast.
Es ist gut möglich, dass du die Türe mehrfach ein und aushängen musst, bis die Türe für dich richtig sitzt.

Hole dir am besten eine helfende Hand dabei. So ne Türe kann ganz schön schwer sein.
Besonders wenn man drei vier Versuche starten muss.

Damit sollte eigentlich deine Türe wieder normal funktionieren. Wenn das nicht hilft, muss wohl der Vermieter oder Schreiner dran.


ok, danke für deine erklärung, @blackpearl !

aber ich sehe sowohl an der unterseite als auch an der oberseite der scharniere,nichts wo ich was einstellen könnt oder so.
ich denk das sind noch alte modelle. den der wohnblock wurde 1974 erbaut und die türen stammen glaub ich noch von damals und die scharniere auch.

gäbe es für mich keine andere möglichkeit dieses problem zu lösen?


Nein, du musst die sílbernen Teile drehen.
Da wo die Türe eingehangen wird, oder das Türscharnier selbst

Mit dem Schraubendreher in das Loch und einmal rum drehen.
Bei deiner Tür klappt das sogar im Rahmen.

Suche bitte jetzt keine Schraube oder so.


was bringt das raus-oder reindrehen des scharnierteiles an der tür selber bzw. am türrahmen?
soll ich also an allen drei scharnieren mit dem schraubenzieher drehen?

ich glaube das einfach der zapfen des scharnierteils der tür, der in das loch des scharniers des türrahmens hineingeht,wenn man die tür wieder einhängt, einfach nicht ausreichend dick ist im vergleich zum loch des anderen scharnierteiles wo es hineinsoll oder?


Das raus- / reindrehen bringt was, wenn die Tür nicht genau waagerecht hängt - kannst Du ja mal mit einer Wasserwaage prüfen. Ansonsten probier mal, vor dem Einhängen etwas auf das Scharnierteil mit dem "Zapfen" aufzulegen: Fetzen Papier oder ein Streifen von einer Plastiktüte.


ich werde zunächst wie du mir empfohlen hast,prüfen wie waagrecht oder nicht waagrecht die tür steht im jetzigen zustand und dann mal weitersehen....

soll ich die rauhe seite des schmiergelpapiers auf der außenseite des zapfens legen oder auf die innenseite?


Nee - kein Schmirgel, das wird zu dick! Folie, Papier: einfach drüberstülpen, um den Zapfen damit etwas dicker zu machen. Um die Tür einzusetzen, kannst Du sie übrigens (bei stabilen Zehen) auf dem Schuh abstellen (wenn Mutti nicht zuguckt). Damit ist die Tür dann etwas angehoben und kann über den Scharnierteilen ausgerichtet werden. Dann langsam den Fuß rausziehen... :-)

Bearbeitet von chris35 am 27.07.2010 23:11:44


danke euch vielmals für die fachmännische hilfe !
ich hab das problem mit scharniere raus-und reindrehen und tür exakt einstellen beseitigen könnnen ! ;)

ich wär leider nicht draufgekommen, dass man das problem mit scharniere raus und reindrehen lösen kann.

hab zuerst das mittlere völlig rausgedreht dann geschaut ob die tür normal mit oberen und unteren scharnier steht.
das tat es und somit hab ich nur die mittlere reindrehen müssen und zwar soweit,das die tür wieder steht.
jetzt funktionierts wieda eiwandfrei ! ;)
und ein anderer schöner nebeneffekt dadurch ist nun,dass die tür geräuschlos ist,wenn man sie schließt. denn immer 1-2 cm vor dem endgültigen schließen der tür mit dem handhebel hat sie immer so ein unangenehmes tiefes schleifgeräusch gemacht.
dies ist auch nun vollständig weg und das freut mich auch sehr !

VIELEN DANK EUCH ALLEN !!!!!!

beste grüße
Alex


Schön, dass wir dir helfen konnten.



Kostenloser Newsletter