Streichen einer neubauwohnung: nur streichen oder erst grundierung


hallo,
habe mal eine frage,ich ziehe nächste woche um in eine neubauwohnung.jetzt möchte ich die wohnung eigentlich nu streichen.mir wurde gesagt das es wichtig sei das ich vorher eine grundierung uaftragen muss.stimmt das?oder kann ich auch einfach nur streichen?und muss ich einmal vorstreichen?hoffe auf hilfe und danke im voraus!!!!!!!!


Hallo oliverms :blumen:

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Wenn die Wände Feinputz/Gipsputz enthalten, solltest Du sie vor dem Streichen grundieren, da Du sonst viel Farbe brauchst, damit es deckt.

Eine klare Grundierung sollte es sein.

Dann denke ich, kannst Du nach dem Trocknen Dispersitionsfarbe verwenden.


ist denn ein vorstreichen notwendig oder kann ich jenachdem von welchem hersteller ich farbe nehme auch ohne vorstreichen fortfahren?und wenn ja welche könnt ihr empfehlen?


wenn ich eine neubauwohnung streiche,reicht es wenn ich 1x streiche oder muss ich vorstreichen?udn wenn 1x mal streichen reicht,welche marke (farbe)nehme ich am besten?
danke


Hallo oliverms :blumen:

Ob Du vorstreichen musst, hängt von der Qualität der Farbe ab, die Du verwendest und ob Du die Wände farbig streichen möchtest. Ich denke mal, Du wirst sie 2 Mal streichen müssen.

Aber da kannst Du Dich im Baumarkt oder in einem Farbenfachgeschäft beraten lassen.



Deinen neueröffneten Thread habe ich mal mit diesem Thema zusammengelegt. Geht um dieselbe Sache.


Ich lese immer "Neubauwohnung" - ganz neu? Was ist den jetzt auf den Wänden? Noch die Pappe vom Gipskarton sichtbar? Dann musst Du wohl grundieren. Oder hat der Vormieter so geraucht, daß die Wände gelb sind?
Wenn Du mit Tiefengrund vorstreichen willst, sei vorsichtig: so ein klares Zeugs, was sich wie Wasser verstreichen läßt (geht daher sehr schnell, spritzt aber), aber beim Trocknen sehr hart wird - auch die Tropfen am Boden! Also unbedingt Augen und Möbel schützen (auch Badewanne usw.) und in der Wohnung nur lösungsmittelfreien Tiefengrund verwenden.
Bei der Wandfarbe gibt es wirklich große Qualitätsunterschiede: Billig-Farbe musst Du vielleicht mehrfach streichen und sie deckt immer noch nicht. Für Bad und Küche würde ich noch schimmelhemmende Farbe nehmen (aber kein Anti-Schimmel-Zeugs selbst zusetzen, könnte unverträglich mit der Farbe sein).


Hallo oliverms!
Es ist schlecht Dir einen Rat zu geben wenn man nicht weiß welcher Untergrund vorhanden ist.
Es gibt viele Möglichkeiten, Kalkputz, Gipskalkputz, Gipsputz, Rotkalk und auch noch Gipskarton. Nur um mal einige vorzustellen. Dann kommt es auch noch darauf an wie Du die Flächen behandeln willst.
Also ganz einfach mehr Info von Dir, mehr Informationen von mir. Ist doch ein toller Tausch.
Gute Nacht, bis morgen! :augenzwinkern:


so viele infos..... habe mich nochmal erkundigt......also zum 1. ist es ein erstbezug,zum 2. es ist schon eine grundierung an den wänden,es muss alaos nur noch gestrichen werden.welche farbe eignet sich denn nun.nehm ich alpina oder brillux oder gibt es auch alternativen?habe letztens eine gesehen von Farbena "ultra decker".....kein schimmer......


Hallo!
Ich gehe jetzt davon aus, Du willst nur Deine Decken und Wände streichen und diese sind bereits gestrichen.
Die "Alpina" aus dem Baumarkt ist schon eine gute Farbe, aber sie ist die Baumarktausgabe von Caparol.
Wenn Du mit einem mal streichen fertig werden möchtest dann solltest Du zu Deinem Malermeister um die Ecke gehen und Dir eine "Profifarbe" holen. Du zahlst für den Eimer (Liter) mehr als im Baumarkt brauchst aber nicht so viel Farbe weil Du in der Regel mit einem Anstrich fertig bist. Du kannst Dir auch Farbtöne aussuchen die Dir der Malermeister dann auch mischt. Wenn er eine Mischanlage besitzt kannst Du auch immer wieder den gehabten Farbton nachmischen lassen, wenn zum Beispiel noch zwei Liter fehlen. Es steht nichts rum was hart werden kann! :hmm: :daumenhoch:



Kostenloser Newsletter