Kaminprobleme: Offener Kamin als Esse


Guten Abend allerseits,
ich bin neu hier und habe sofort eine Frage. Vorweg, ich bin 63 Jahre, seit fast einem Jahr emeritiert und, wie ich meine, erfahrener Heimwerker, nachdem ich ein altes Haus in Eigenleistung restauriert habe. Nun zu meinem
Problem. Ich habe mir vor ca. 20 Jahren durch eine Fachfirma in meinem Arbeitszimmer einen offenen Kamin (mit Tür) einbauen lassen, aber kaum benutzt. Keine Zeit. Jetzt, im Ruhestand hätte ich genügend Zeit, mich dem Genuss eines offenen Kamins hinzugeben. Aber, das Ding brennt ab wie eine Esse. Ich schleppe laufend Holz heran. Die unteren Lufteinlässe habe ich schon geschlossen. Der obere Rauchgasschieber ist ebenfalls zu.
Trotzdem pfeffert das Holz schneller durch als ich gucken kann. Zum Verständnis würde ich gern ein Foto einstellen, wenn mir jemand erklärt, wie das funktioniert. Abgesehen davon, hat jemand einen Tipp, wie ich diesen rasanten Abbrand eindämmen kann.

Gruß

Michael


Hallo Carolus

"Herzlich Willkommen bei den Vatis"

Ich denke, dass Du einen Schornsteinfeger um Rat fragen solltest. Er ist auch derjenige, der den Kamin abnehmen muss.


hi,

mit was heitzt du würde dir jetzt erstmal einen anderen brennstoff empfelen da buche,eiche besser/länger brennen als z.b. fichte,tanne

kann sein das dein teil falschluft zieht d.h. dichtung der brennertür/aschekasten sitzt nicht richtig..

wenn das alles nix hilft.. ab 2.5 kw braucht soen kamin ne zwangsbelüftung vll. die mal schließen


Wir haben auch einen Kamin. Wenn etwas mit der Zugluft nicht stimmt, brennt dir jedes Holz wie Papier runter.
Wie Kati schon geschrieben hat, brauchst du vermutlich einen Fachmann.
Wenn ein Kamin so lange nicht benutzt wurde, ist es schon möglich, dass mir dem "zug" was nicht mehr stimmt.

Bearbeitet von risiko am 02.11.2010 00:24:40



Kostenloser Newsletter