Bohrhammer: Schnellspannbohrfutter "eiert"


Hallo Forum,

gestern habe ich nach dem Hammerbohren (Dübellöcher) beim Bohrhammer das SDS-Plus Bohrfutter entfernt, das mitgelieferte Schnellspannbohrfutter eingesetzt, einen Kreuzschlitz mit Verlängerung eingesetzt und langsam 6 Schrauben reingedreht (Akkuschrauber gerade nicht zur Hand).
Dabei habe ich leider vergessen, das Getriebe von Hammerbohren auf reines Bohren umzuschalten (Schlagstop), habe das bei den langsamen Umdrehungen auch nicht gemerkt.
Beim Bohren danach (Dübellöcher in weiche Wand, normale Bohrer) ist mir aufgefallen, dass das Schnellspannbohrfutter spürbar eiert.
Kann es durch das kurze Schrauben mit Schlag schon einen Schaden bekommen haben und eiert deshalb oder ist das bei diesen Schnellspann - Wechselbohrfuttern normal ?
Ich hatte vorher 1-2mal damit normal gebohrt und da ist mir kein "Eiern" aufgefallen.

Es handelt sich um eine Makita HR 2470 FTX, beide Bohrfutter (Schnellspann & SDS - Plus) sind original und wurden mitgeliefert.


Danke für guten Ratschlag :rolleyes:


Normal eigentlich nicht. Sieht das Bohrfutter an dem SDS-Ende denn irgendwie verbogen aus? Vielleicht liegts auch an der Verlängerung für die Bits oder sie war leicht schief eingespannt. Sitzen die Bits fest in der Verlängerung oder ist diese verbogen? Dann wärs billiger...


Also verbogen sieht da nichts aus. Mit 2 anderen Bohrern habe ich getestet und die eiern auch.
Hm, merkwürdig. Man kann die Maschine zwar weiterhin zum "normalen" Bohren nutzen, aber schön ist das nicht.
Ist es vielleicht bei Bohrhämmern mit Schnellspannfutter normal, dass die etwas eiern?
Spannt man ein Bohrfutter ins SDS-Plus Futter ein, soll leichtes eiern ja normal sein, hier kommt das normale Bohrfutter aber direkt an die Maschine.


Ach so, hatte ich überlesen - bei Dir werden die beiden Bohrfutter also gewechselt. Dann sollte es eigentlich nicht eiern, schliesslich willst Du evtl. auch mal einen 2mm-Bohrer einsetzen oder so.. Bei eingesetzem Bithalter kann es schon sein, daß dieses etwas ungenau ist. Du kannst ja mal beim Kundendienst nach Garantie / Kulanz fragen. Fürs Schrauben und Bohren von kleinen, sauberen Löchern würde ich aber eh lieber einen kleinen Akku-Schrauber empfehlen, alleine schon wegen des Gewichts.


Hallo zurück und frohes neues Jahr, Namensvetter :)

Es eiert, egal ob 2mm, 10mm Bohrer oder Bithalter. Werde wohl mal den Kundendienst fragen, wie du schon sagtest. Fürs seltene Bohren und noch seltenere Schrauben reicht hier bei uns die Lösung mit dem Wechselfutter eigentlich aus. Schrauben geht auch gut, da sich die ganz langsamen Umdrehungen sehr fein dosieren lassen und trotzdem genug Kraft da ist, die Schrauben zu versenken. Beim Gewicht von runden 3Kilo ist das bei 10 - 12 Schrauben versenken und Löcher bohren auch für mich untrainierten Büromensch kein Problem.


Hallo Chris,

ich hatte keine Zeit und erst gestern den Verkäufer (Online Shop) wegen des "Eierns" des Schnellspannfutters per Email angeschrieben. Heute schon kam per DPD ein neues Bohrfutter und das Alte wurde abgeholt - das nenne ich mal Service :)
Natürlich gleich das neue Schnellspannbohrfutter ausprobiert - läuft perfekt, kein eiern, keine Vibrationen.
Im Nachhinein kann ich mir die Ursache nicht erklären, Hauptsache jetzt läuft alles :)


na also, Glückwunsch :applaus:



Kostenloser Newsletter