Ausgebrochene Front wieder anbringen: Sperrholz ist ausgebrochen, was nun?


Hallo Vatis
An meinem bin ich mit dem Stuhl ungünstig hängengeblieben und hab beim zurückrollen die Front einer Schublade mitgerissen. Nun hab ich 4 ausgebrochene Löcher auf der Front und keine Ahnung, wie ich die wieder anbringen kann.
Sie scheint mir aus Sperrholz mit Furnier zu sein, wenn auch relativ dick.

Ich bin für jeden Denkanstoss dankbar.

Helau und ein schönes Wochenende
Andreas


sind die knubbel noch drin und abgebrochen?
oder sind die löcher ausgebrochen und die knubbel noch ganz und in den Seitenteilen drin?


Wenn ich das nun richtig verstanden habe, scheint mir das ganze Frontbrett beschädigt zu sein.

Schade, dass du kein Bild eingestellt hast.

Wenn es sich wirklich um gepresste Platte handelt, gehe mit samt deiner Schublade zum Schreiner deines Vertrauens. Du kannst da nix mehr machen. Nein, auch nicht mit Ponal.


Da waren keine Knubbel drin, sondern die Schrauben waren durch eine dicke Plastikplatte direkt mit der Frontplatte verschraubt. Sämtliche Schrauben sind noch ganz
Ich hab mal nachträglich ein Bild reingestellt, hoffe ich. Danke für Euer Interesse.


Das ist aber die Innenseite deines Frontbrettes, Richtig?


Ja. Ich wusste nicht, wie ich mehr als ein Bild angehängt kriege. Hier das Bild der Schublade, so wie sie im Moment aussieht


Jetzt wird ein Schuh draus.

Mädel, da machste nix mehr dran. Pack dir das Frontbrett und das Kunststoff-Inlet und gehe damit in eine kleine Schreinerei. Die machen dir das inner halben Stunde für kleines Geld.
Klimper mit den Augen und spiel das arme Hascherl.

Du selbst kannst da nix mehr machen.


Ach, dann ist die Innenseite der ausgebrochenen Front ja völlig vom Plastik abgedeckt. In den ausgebrochenen Löchern wirst Du so leicht nichts mehr befestigen können. Du könntest versuchen, auf der Innenseite der Front ein Brettchen aufzukleben: so, daß es den Hohlraum der Plastikschublade gut ausfüllt; vollflächig mit der Front verklebt. Damit kannst Du die Front dann von innen wieder festschrauben - nur aufpassen, daß die Schrauben die richtige Länge haben (durch das Brett bis in die Front, aber nicht nach draussen...). Damit das Plastik sich nicht durchbiegt, sollte der Hohlraum möglichst gut von dem Brett ausgefüllt werden; Du kannst ggfs. einfach noch ein paar Schnipsel Bierdeckel zwischenlegen. Schraubenlöcher im Plastik vorbohren und ca. 6 Schrauben verwenden, damit die Löcher nicht ausreißen; an den ursprünglichen Schrauben war das Plastik ja verstärkt.

Edit: gerade die Antwort von Blacky gelesen. Ja, OK, meine Lösung ist etwas murksig - der Schreiner kriegt es sicher besser hin. An das mit dem Augenklimpern hab ich nicht gedacht: bei mir würde das wohl nicht klappen

Bearbeitet von chris35 am 05.03.2011 18:37:20


Zitat (chris35 @ 05.03.2011 - 18:34:12)
Du könntest versuchen, auf der Innenseite der Front ein Brettchen aufzukleben: so, daß es den Hohlraum der Plastikschublade gut ausfüllt;

Nein. Mach das nicht.
Nicht, dass der Tipp von Chris schlecht ist, von innen ja, von außen würde die Schublade immer offen stehen.
Das willst du dir auf Dauer nicht immer anschauen wollen.

Das mit den Bierdeckeln ist auch nicht schlecht. Hält aber nur bis zur nächsten Heizperiode.

Mädel, beiß in den sauren Apfel und maschiere los in die nächste Schreinerei.
Frag nach dem Preis, klimper mit den Wimpern und spiel das arme Hascherl.

Preiswerter wie einen neuen Schreibtisch wird es alle male.

Zitat (Blackpearl @ 05.03.2011 - 18:41:59)
Nicht, dass der Tipp von Chris schlecht ist, von innen ja, von außen würde die Schublade immer offen stehen.
Das willst du dir auf Dauer nicht immer anschauen wollen.

Das mit den Bierdeckeln ist auch nicht schlecht. Hält aber nur bis zur nächsten Heizperiode.

Nö - wenn ich mir das Bild anschaue, müsste meine Bastelei funktionieren
Ich weiss aber nicht, wie ich es am besten beschreiben soll - ich mach noch einen Versuch: im Bild sieht man die Schublade als Plastik-Einsatz mit einem schätzungsweise 1cm dicken Rand. Von vorne ist ohne das Frontbrett also ein Hohlraum zu sehen; links und rechts übereinander je zwei ovale "Ohren" offenbar als Verstärkung, in deren Mitte wohl die Schrauben durchgeführt wurden. ZWISCHEN diesen Ohren wäre also Platz für eine ersatzweise Befestigung.
Ich würde also ein Brettchen in den Hohlraum einpassen, so daß es genau vorne mit der Fläche abschließt, auf der dann die Front vorne aufgesetzt wird. Von dem Brett ist also nachher nichts zu sehen, die Schublade schließt genau wie vorher. Das Brett dann vollflächig an der Front ankleben und von innen anschrauben. Von innen sind dann nur die Schraubenköpfe zu sehen; evtl. noch Unterlegscheiben drunter, damit das Plastik nicht ausreißt.
Die Bierdeckel könnten zwischen Plastik und Brett gelegt werden, wenn das Brett nicht genau die passende Dicke hat, damit sich das Plastik beim Festschrauben nicht ausbeult - hält die nächsten Jahrzehnte.

Zitat (Blackpearl @ 05.03.2011 - 18:29:59)
Jetzt wird ein Schuh draus.

Mädel, da machste nix mehr dran. Pack dir das Frontbrett und das Kunststoff-Inlet und gehe damit in eine kleine Schreinerei. Die machen dir das inner halben Stunde für kleines Geld.
Klimper mit den Augen und spiel das arme Hascherl.

Du selbst kannst da nix mehr machen.

Blacky, Andreas hat ein Problem. Von wem sprichst Du? Aber Recht hast Du, es sieht bestimmt ein wenig komisch aus wenn Andreas mit den Augen klimpert um den Schreiner zu überreden. Ich würde auch eine neue Front montieren lassen. Vielleicht ist der Schreiner ein Mädchen dann klappt es bestimmt.

Deshalb mein Bastel-Vorschlag. Schreiner ist natürlich besser, aber für solche "Kleinigkeiten" jemand zu finden ohne den richtigen Augenaufschlag


Uuups, da habe ich wohl mal wieder zu schnell gelesen.

Macht aber nix, es gibt auch Schreinerinnen. Die kann man auch anflirten.


Zitat (Blackpearl @ 06.03.2011 - 08:08:14)
Uuups, da habe ich wohl mal wieder zu schnell gelesen.

Macht aber nix, es gibt auch Schreinerinnen. Die kann man auch anflirten.

Sag ich doch


Kostenloser Newsletter