Stofftier selbst erstellen


Hallo zusammen!

Wie ihr dem Titel entnehmen könnt, geht es hier darum, ein Stofftier zu nähen. Wobei "Tier" das falsche Wort wäre - was es am Ende werden soll, seht ihr hier:

http://s1.directupload.net/images/120122/l4764tae.jpg

Sitze nun hier und frage mich, wie ich so etwas am besten umsetze. Hatte mir vorgestellt, dass es doch bestimmt solche flauschigen "Kuschelrollen" gibt... oder? Davon könnte ich mir ja sieben Stück besorgen und in die drei quer-liegenden Rollen je vier Löcher machen, durch die ich die anderen durchziehe und es dann mit Nadel und Faden per Hand fixiere.

Für die Augen müsste ich mir dann noch etwas überlegen, aber das sollte nicht so das große Problem darstellen.

Haltet ihr so etwas für umsetzbar? Mein größtes Problem ist gerade, solche "Kuschel- oder Stoffrollen" (im Grunde wie Stoffschlangen, nur eben ohne Kopf und Muster) zu finden...


Sorry für den doppelten Beitrag - habe gerade so etwas gefunden:

http://www.ebay.de/itm/Zugluftstopper-Plue...U-/400247738128

So etwas in der Art meine ich, nur wären 90cm fast etwas zu lang. Etwa ein halber Meter (50-60cm) wäre passender. Könnte man so etwas wie ich oben beschrieben habe "bearbeiten"?

Bearbeitet von Redaxo am 22.01.2012 13:19:53


Moin Redaxo,

erstmal herzlich willkommen bei den Muttis.

Nach dem eingestellten Bild zu urteilen, handelt es sich hier nicht um ein Stofftier, sondern um ein Objekt aus echtem Pelz. Zugegeben, es ist sehr originell. Doch Pelzverarbeitung ist ein eigener Lehrberuf, der sich Kürschner nennt.

Warum bewaffnest Du Dich nicht mit Stricknadeln und strickst aus dem derzeit aktuellen Fransen-Effekt-Garn die Einzelteile? Beim zusammennähen kannst Du dann locker Schaumstoffröllchen einnähen. Die gibt es sicherlich im einschlägigen Bastelgeschäft.

Grüßle und viel Erfolg,

Egeria


Wahrscheinlich weil ich nicht stricken kann. :D

Außerdem würde es sicher ewig dauern und schief und krumm werden, da erschien mir die Idee mit den Pelzrollen (ja, Pelz kommt der Sache näher!) als einfacher (aufschneiden und wieder zusammennähen...)


Tja, dann kann ich Dir auch nicht weiterhelfen. Ganz gleich, wo der Pelz herkommt, ich würde Dir keine Verarbeitungshinweise geben, selbst wenn ich es könnte.

Warum kaufst Du das Objekt nicht fertig im Laden?

Grüßle,

Egeria


Weil es das Objekt nicht gibt - das habe ich in Photoshop selbst gebastelt (aus Teilen anderer Stofftiere) ;)


Prima Entwurf. Wenn Du Dich dazu entschließen könntest, auf echten Pelz zu verzichten, kann ich gerne versuchen, Dir weiterzuhelfen. Doch die mit der Produktion von echtem Pelz verbundene Tierquälerei verurteile ich. Daher meine ablehnende Haltung.

Vielleicht hat unsere @Gitti ja auch eine patente Lösung für Dich.

Grüßle,

Egeria


Echter Pelz ist auch gar nicht gemeint (wäre auch viel zu teuer, als dass ich da dran herumschnibbeln würde). Ich kann das nur sehr schwer beschreiben, weil ich nicht sehr bewandert in solchen Stoff-Dingen bin und aus Gründen der Überraschung meine Freundin schlecht fragen kann.

Soll halt irgendwas Flauschiges sein mit etwas längeren Häarchen - habe eben nur sowas als Vorlage gefunden. :D


Ich finde die Idee sehr nett. Und was Originelles zum selberbasteln! :blumen:

Nun zur Frage:
Guck doch mal in Geschäften mit Stoffen am Meter nach synthetischem Pelz. Das hat etwas "längere Härchen".

Zuvor besorgst Du Dir in einem Bastelgeschäft oder vielleicht im Bettengeschäft bzw. in der entsprechenden Abteilung eines Kaufhauses, eine Schaumstoffrolle in Umfang und Länge wie Du Dir das vorstellst.

Dann misst Du mit einem Zentimetermaß den Umfang der Rolle, denn das ist das Maß, zusätzlich zu der Länge,das Du brauchst, bzw. nimmst die Rolle mit zur Stoffabteilung mit den sythetischen Pelzen.
Nun lässt Du Dich evtl. von einer Verkäuferin beraten, wieviel Du brauchst; Du musst ja die NAhtzugaben bedenken. Und für die beiden Enden jeweils ein rundes Stück zuschneiden.
Pssendes GArn, eine Nähnadel und eine Schere sind das Handwerkszeug. Du kannst das GAnze mit der Hand nähen; eine Seite offenlassen, auf rechts drehen, die Rolle reinzwängen, alles glatt ziehen und zum Schluss das zweite Ende zunähen.

1. Alternativ:
Besorge Dir für die Rolle in einem Fachgeschaft ein Stück Rohrisoliermaterial; das gibt es in verschiedenen Stärken. Dafür dann eine Hülle wie oben beschrieben nähen.

2. Alternativ:
Du könntest Dir diese Zugluftstopper vor Ort mal angucken und überlegen, ob Du so was an einer Seite kürzen könntest. Das ginge evtl. schneller. ;)

Edit meint, dass Du dann für den Kopf sicher im Bastelgeschäft fündig wirst, und da wohl auch Rat bekommst, wie das zu befestigen wäre.

Bearbeitet von dahlie am 22.01.2012 16:05:15


Danke für die ausführliche Antwort - zunächst werde ich wohl mal schauen, ob man solche bereits existierenden "Stoffwürste" nicht zusammensetzen kann. Ansonsten wird es wohl auf jeden Fall auf die von dir beschriebene Do-it-yourself-Lösung hinauslaufen.


Zitat (Egeria @ 22.01.2012 13:20:43)

Nach dem eingestellten Bild zu urteilen, handelt es sich hier nicht um ein Stofftier, sondern um ein Objekt aus echtem Pelz. Zugegeben, es ist sehr originell. Doch Pelzverarbeitung ist ein eigener Lehrberuf, der sich Kürschner nennt.


Dat is kein Pelz sondern janz ordinärer Plüsch.

Wenn Du dir sowas nähen möchtest würde ich in einem Stoffladen nach Teddystoff, oder Teddyplüsch, oder einfach Plüsch fragen, entsprechend viele Schäuche nähen, mut Zauberwatte füllen und fertig zusammen nähen.

Hier heißt der Stoff Veloursflausch.

Ich denke, Veloursflausch ist doch was anderes; Synthetik-Pelz trifft es wohl eher.
Aber wenn Redaxo in ein Stoffgeschäft bzw.in die Stoffabteilung geht, wird er/sie sicher was finden, was passt.


was stellt denn das eigentlich dar?

ein Gartenzaun?
ein Gitter aus einer Gefängniszelle?
ein ich weiß nicht was?


Zitat (Nachi @ 23.01.2012 20:16:52)
was stellt denn das eigentlich dar?

ein Gartenzaun?
ein Gitter aus einer Gefängniszelle?
ein ich weiß nicht was?

Eine Tabelle. Wir haben beide das gleiche studiert hatten einen großen Anteil Datenanalyse und Statistik im Studium. ;)

@Redaxo,

Danke jetzt erkenne ich es auch.... :blumen: und ich dachte schon du hast ne Freundin hinter einem hohen Zaun hinter Gittern ;) :D


Zitat (Redaxo @ 23.01.2012 20:48:57)
Eine Tabelle. Wir haben beide das gleiche studiert hatten einen großen Anteil Datenanalyse und Statistik im Studium. ;)

Also das wäre so ziemlich das Letzte was ich daraus erkannt hätte. Hab mir nur den Kopf zerbrochen was man mit nem Plüschgartenzaun tut.
Sorry *schäm*

Ist ja auch eher ein Insider zwischen uns beiden, von daher kein Problem. ;)



Kostenloser Newsletter