eingetopfter Weihnachtsbaum.... ... un nu ?


Moin Muddies,

wir hatten netztes Weihnachten mal wieder einen (sehr, sehr hübschen :wub: ) eingetopften Weihnachtsbaum,
der nun auf unserem Balkon steht und immer noch verdammt gut aussieht, während seine 'Kollegen' entweder entsorgt oder traurig liegend irgendwo hingeworfen werden. :angry:

So, nun zu meiner eigentlichen Frage:
wir haben schon 2x solche Bäumchen im Wald eingebuddelt, mit dem Ergebnis, daß nach diese doch nicht 'angegangen' sind, will meinen: die waren nach mind. 2 Jahren kaputt.
:heul:
Schade....

Habt Ihr Tipps / Erfahrung ??

liebe Grüße und schönen Sonntach Abend :blumen:

Taline.

P.S.
Habe schon in einem älteren Beitrag gelesen, daß man den auch im Topf belassen könnte und nach entsprechender Pflege (welche ?) tatsächlich zum nächsten Weihnachtsfest wieder schmücken kann (inklusieve intakter Nadelpracht).


Hallo, @taline,

nun, die Wurzeln sollten unbeschädigt sein, das Bäumchen auch frei von Ungeziefer.- Den Baum dann evtl. in einen größeren Kübel pflanzen, und probieren, ob's ihm bei guter Pflege weiterhin auf dem Balkon gefällt.-
Nur: ist der Balkon groß genug, daß dort Tannenbaum und Sommerblumen in friedlicher Koexistenz vereint leben können?

Ich habe mehrmals Zuckerhutfichten im Kübel durch's Jahr gebracht.- Meist bis sie igrendwelches Ungeziefer bekamen, und dann ruck-zuck die Nadeln abwarfen.- Eine kleine Nordmanntanne hatten wir mal mit Ballen im Kübel bis knapp zum Frühjahr behalten können, dann hatte die auch keine Lust mehr bei uns.

Ist eben ein Versuch...liebe Grüße...IsiLangmut



Kostenloser Newsletter