Mein Tier spinnt! Welche Marotten haben Eure?


Wir hatten mal zwei Schäferhunde, mannscharf trainierte Polizeihunde, vollkraßgefährliche Killer. Jeden Morgen sind die nicht von der Kühltruhe gewichen, bis sie ein Eis bekommen haben.

Meine Katze hat jetzt drei Tage mit einer Koffeepadtüte gespielt, bis sie endlich ein Pad herausbekommen hat. Das hat sie dann getötet, und sein Blut, nämlich den Kaffee, im Esszimmer verteilt. Danach hat sie sich unter den Weihnachtsbaum gesetzt und eine halbe Stunde "schön" gemacht, d.h. Köpfchen schief und Augen weit auf.

Wir hatten mal 'nen Kakadu, enorm gewitztes Tier, und 'nen Bobtail, Sieger der Meisterschaft für den dümmsten Hund Europas. Bobtail schläft unter dem niedrigen Wohnzimmertisch, Kakadu läuft zu ihm hin und beisst ihm in den Hintern. Bobtail erschrickt und haut sich den Kopf unter die Tischplatte und erschrickt noch mehr, will aus der Wohnung rennen und knallt gegen die Wohnungstür. Ganz benommen kommt er zurück und muss sich erst mal ausruhen, natürlich unter dem Wohnzimmertisch, wo schon der Kakadu wartet. Das haben die manchmal 4-5mal pro abend gemacht!!! Danach sind sie dann zusammen eingeschlafen, der Kakadu zwischen die Beine des Bobtails gekuschelt.

Welche verrückten Sachen machen Eure Tiere? Vielleicht sogar regelmäßig?


Wir haben Meerschweinchen. Die meisten machen ganz meerschwein-typische Geräusche, wie Schnattern, Pfeiffen, Glucksen und Schnurren.
Nur unsere Schnucki hat ein ganz eigenes Geräusch auf Lager, sie macht immer
mmmmm,mmmmmm,mmmmmmmm,und wenn sie aufgeregt ist, dann mm,mm,mm,mm,mm,mm,mm,mm,mm. Das variiert in Schnelligkeit und Lautstärke. Kein anderes Schweinchen macht sowas. Und wenn sie so vor sich hin mmm,mmm, macht, dann lauschen die anderen und versammeln sich um sie herum. Es ist, als würde sie Geschichten erzählen und die anderen hören zu. Ist schon sehr lustig.
Sie ist auch sonst was Besonderes, sie ist als einzige ein Langhaarmeerschweinchen und total menschenbezogen. Sie kommt uns entgegengehoppelt und legt sich auf unserem Arm ganz platt und lang hin. Die anderen brauchen immer etwas Zeit, bevor sie sich entspannen, es sind ja schließlich Fluchttiere. Aber Schnucki ist überhaupt nicht ängstlich , sondern total zutraulich. In der Art hab ich das noch nie bei unseren Schweinchen erlebt.


meine dicke miezekatze hat unser schlappohrkaninchen hörbie als freund für sich entdeckt: sie putzt ihn des öfteren am kopf (oder probiert sie ihn??? :huh: )
dafür versucht hörbie die dicke leni zum spielen zu animieren, indem er ständig um sie rumhüpft, auch mal über sie rüber, wenn sie dann keine lust hat und ihm eine uf die 12 gibt (natürlich ohne krallen) knufft er sie wech, bis sie auf der couch ist. immer wieder ein feines spiel. kann bis zu 10 min dauern. :D :D :D

und ich glaube meine mieze leni ist sowas wie schizophren. sie kommt an, mauzt mich voll, wenn ich sie dann kraule schnurrt sie wien rasierapparat und schimpft zur gleichen zeit... sie weiß dann wohl nicht was sie will :P

Tiere sind schon das schönste auf der welt. und alle haben ihren eigenen knall, glaube ich.

grüß euch lieb

die küstenulle


Dauerndes Herumfiepen und -heulen.
Es besteht keinerlei Grund dazu, aber die halbe Stadt bekommt es mit, wenn Schäferhündin Lady 2x/Tag die große Runde geht oder im wohin fahren soll. <_<


Mein Kater hat folgende Macken:

- Nuckelkomplex weil er zu früh von seiner Mutter wegkam (er ist mittlerweile 10 Jahre alt und wiegt 4 Kilo, ist schon ein bisschen peinlich wenn er einem ansabbert)

- er fängt Ratten, Fledermäuse und legt sie hier vor's Schlafzimmer :huh:

- flippt total aus wenn er auch nur den Hauch eines Verdachtes hat, es könnte jemand Frischfleisch auf der Spüle schneiden

- liegt bevorzugt AUF der Tastatur wenn ich tippe

Aber sonst ist er ein ganz Süsser :wub:


Als Kind hatte ich einen Goldhamster, ein Männchen, er hat sich über Wochen hinweg selbst aufgefressen, ich mag keine solchen Hotel-Aktionen.

Sklaven!



Meikel


und geld ist nicht alles...


Meikel


Ich hatte mal nen Kater .. der regelmässig meine (hatte 3 verschiedene Fraben an stoffstier Löwen) gemoppert hat, also ich fand das schon bissi krank :P

Wenn er nicht beachtet wurde.. ist er einen hinterher. hat sich von hinten ins Bein gekrallt, war auch nicht wirklcih amüsant..

dann das andere.. er Versuchte tatsächlich mich immer zu erschrecken, wie acuh immer der da drauf gekommen ist..
wenn ich heim kam.. sprang er aus ner Hecke oder vom Baum runter..

Also irgendwie war das ein komischer Kater ... rofl


Oehm... wir ham 3 katzen und 3 ratten... hmm, also die ratten raeumen regelmaessig ihren kaefig um *rumpelpumpel* *rumms* *raschel* *zerr* und die saufen wie die bloeden, am liebsten wasser mit echinacea-tropfen (alloholfrei, das mit allohol is fuer die grossen *hicks* ;)) Aaaaaaber da ham wir ja noch die katzitatzis...

Mrs. Beane (sprich: bien):

~ Wohnt draussen, da sie alles was auf dem boden liegt einpullert *stink* Sprich teppiche, die waesche, die man liebevoll vorsortiert hat, manchmal auch stoffschuhe...

~ kuschelt supergern, liegt bevorzugt im nacken dabei und schlabbert einen ab *schuettel* Sie sprint auch gern auf den ruecken, wenn man sich bueckt... voll die hexenkatze...


Gizmo:

~ wird auf ewig die babykatze bleiben, weil sie mit ihren 6 o. 7 jahren immernoch aussieht wie ne kleine katze

~ *huestel* sie is ein bissi dumm und ungeschickt... noch nie ne katze gesehen, die so oft irgendwo abschmiert

~ sie federt beim springen nicht, neinnein, vollkommen unnoetig *RUMMS*

Radja, der minikater und zukuenftiger muff:

~ neustes spiel: mich so lange nerven in dem er meine haende, arme, bein, fuesse, beine etc angreift, bis ich entnervt aufstehe und ihn fuetter... musste ihn heute leider mit meinem kuschelkissen erschlagen, als er meine hand angreifen wollte...

~ oehm, er greift einen an, wenn man ins bett hochkraxelt und er oben liegt...

~ er greift einen an, wenn man am futter fertig machen ist

~ er frisst ALLES, er klaut broetchen und knurrt, weil er seine beute verteidigen will

~ er muss ueberall mittendrin sein, beim kaklos sauber machen z.b

~ er liebt die wanne, schmeisst immer alles von rand rein und spielt dann da drin... auch wenn die wanne nass ist

~ er kann echt suess sein

~ er springt einem bevorzugt zwischen die beine, wenn man durch die wohnung laeuft *flieg kater flieg*

Oehm.... *nachdenk* ich glaube, ich hab alles erwaehnt... wobei ich mir bei meinem baldigen muff nicht sicher bin ;)


Wir haben 2 Nymphensittiche. Die eine davon dreht völlig durch, wenn sie eine Salzstangentüte rascheln hört!!!Aber nur bei den Salzstangen, Chips o.Ä. ist völlig egal.
Sie schmeißt dann immer ihren Kopf in den Nacken und flitzt auf ihrer Stange von links nach recht und andersrum! Völlig gaga!! :lol:

Das Spielchen spielt sie solange, bis sie eine Salzstange abbekommt (natürlich pulen wir das Salz vorher ab)!!!

Ich könnt mich immer wegschmeißen!!!hehe


Zitat (Sterni @ 29.12.2005 - 10:34:22)
.. musste ihn heute leider mit meinem kuschelkissen erschlagen, als er meine hand angreifen wollte...

Also so hart hättest du auch nicht sein müssen :o

:lol: :lol: :lol:

Zitat (murphy @ 29.12.2005 - 03:58:14)
- er fängt Ratten, Fledermäuse und legt sie hier vor's Schlafzimmer :huh:


:heul: Der soll bloss meine Familie in Ruhe lassen :labern:
rofl


So. Ich hatte mal nen Riesenschnautzer und ne Blaustirnamazone. Sind in Urlaub mit dem Wohnwagen. Hund und Vogel natuerlich dabei. Eine Nacht ist was passiert. Die Heizung ist angesprungen und mach dabei ei "Klick" Gerausch. Der Vogel hat sich so erschrocken, dass er mit Getoese und Geschrei von der Stange gefallen ist. Satan mein 90 cm hoher 120 Pfuender Erschrickt sich springt auf unterm Tisch. Haut sich die Ruebe ein (wie der im erstem Posting) Erschrickt sich noch mehr und landet mit einem Satz auf mir im Bett. Mein damaliger Partner erschrickt und springt auf und haut sich auch die Ruebe am Haengeschrank ein. Macht dann Lich an und sieht die Bescherung. Er hat mit aller Gewalt versucht den Hund von mir runterzukriegen. Aber der war steif wie ein stoerischer Esel. Musste ihn dann an den Hinterbeinen aus dem Bett ziehen. rofl

Fledi :rolleyes:

Zitat (Moonlightflower @ 29.12.2005 - 14:06:40)
Zitat (Sterni @ 29.12.2005 - 10:34:22)
.. musste ihn heute leider mit meinem kuschelkissen erschlagen, als er meine hand angreifen wollte...

Also so hart hättest du auch nicht sein müssen :o

:lol: :lol: :lol:

*ggg* er waere auch ein paarmal beinahe aussem bett geflogen... was bei meinem bett nich lustig ist, weil hoch bett ;) Ich warte auf den tag an dem das passiert...

Ist nicht mein Kater sondern der vom Nachbarn aber der hat echt nen Riesenknall. Hab grade meinem Nachbarn was am Compi gezeigt und bin zwischendurch in nen Imbiss reingesprungen und hab was zu futtern besorgt, und als der Nachbar mich im Treppenhaus gehört hat, isser gleich rüber in seine Hütte und ich hinterher, auspacken was für ihn ist und abrechnen.
Er hat Currywurst und Schnitzel und sowas und ich u. a. n Brathähnchen. Ich weiß der Kater steht da total drauf und da hab ihm n Stück abgegeben. Der hat sich dann angeguckt was mein Nachbar hat und das wollte der nicht. Also isser mir hinterher als ich wieder zu mir bin und hat mir fast nen halben Vogel abgeluchst.

Danach latscht er in meine Küche, schreit wie am Spieß und hört nicht eher auf bis ich ihm sein Wasser hingestellt hab. Anschließend hat er das Klo besucht und ich hab das Fenster aufgerissen. :D :D :D :D :D

Jetzt liegt der hier unter meinem auf nem alten , voll bis zu den Augenbrauen, lässt sich wieder mal von meinen Füßen massieren und hat Rosinenbomber im Hals. rofl rofl rofl


rofl rofl rofl !


Also meine beiden Katzen haben bisher keine Marotten, sind jedoch auch erst 5 Monate alt. Der Hund meiner Mutter (ein riesiger Retriever) weicht ihr beim Frühstück nicht von der Seite bzw. isst nicht aus seinem Napf, bis er von Muttern nicht ein Stück Leberwurstbrot bekommen hat. Die Katze besteht auf eine Fingerspitze Frischkäse. Schlimm ;) Naja, ich denke das ist einfach antrainiert.....
S.

Bearbeitet von Stevie am 29.12.2005 20:55:52


Zitat (murphy @ 29.12.2005 - 03:58:14)

- er fängt Ratten, Fledermäuse und legt sie hier vor's Schlafzimmer  :huh:


:lol: hab mal gehört das soll ein ganz "normales" verhalten sein bei katzen :pfeifen:

meine tun das auch :D

Der Hund meiner Kollegin hat in der Weihnachtzeit einen Adventskalender
bekommen und sich daran richtig gewöhnt ( ich spare mir den Kommentar)
jetzt hat sie das Theater: jeden Morgen sitzt Dusty da, rennt zu der Stelle,
wo der Kalender hängt und kapiert nicht, dass es nichts mehr gibt! :augenzwinkern:

Bearbeitet von anitram.sunny am 30.12.2005 12:43:33


rofl rofl rofl


Ja, was würden wir nur ohne unsere Tiere für ein trauriges und langweiliges Leben führen?!?

Wir haben 2 Wellis, beides Männchen. Der grüne heisst Johnny und der blaue, *gg, Pitti.

Johnny:

- er liebt es, den Telefonhörer anzuknabbern, wenn ich telefoniere.

- schrubbert sich des öfteren einen, wenn er vor dem sitzt.

- liebt Leberwurstbrote über alles. Fliegt erst weg, wenn er von mir was abbekommen hat.

- Will immer lauter sein, wie Fernseher oder Radio.

- ist total anhänglich und liebt es, über die Tastatur zu laufen oder sitzt vor dem Monitor und beobachtet den Cursor :lol:

- liebt es in meiner Hand zu baden, wenn ich eigentlich spülen will. Muss dann das Wasser laufen lassen und die Hand drunter halten. Dann hat er total Spaß und planscht und flattert in meiner Hand vor Vergnügen.


Pitti (ich hatte den Namen eher!!!):

- kam erst ein Jahr später zu uns und ist total auf Johnny fixiert

- kommt erst auf die Hand, wenn Johnny auch drauf sitzt, Alter Schisser!!!

- ist total hinterhältig und verjagt Johny immer vom Fressnapf, oder beisst ihm in den Schwanz/Flügel. Mittlerweile wehrt der sich aber!


Mein Mau hat auch ne komische Angewohnheit. Habe ein Reihenhaus ziemlich mittich von dem Gebaeude mit 5 Einheiten. Nu spielt der verrueckte Kater ein Spiel mut mir. (So nennt es zumindest Jim). Er ist an der Terassentuer und schreit und kratzt dran bis er rein kommt. Dann drinnen rennt er einmal durch die Kueche....mit gespitzter Nase....riecht nix einladend rennt er weiter nach vorne, schaut was er im Naepchen hat....und mauzt dann an der Haustuer so lange bis ich aufmache und er raus kann. Nu denkt ihr bestimmt: Was hat die denn :blink: ist doch ganz normal. Jajaja.. waere es ja auch wenn das Spiel nich alle 10 Minuten waere. Der Junge haelt mich ganz schoen auf Trab. Jim lacht sich kaputt wenn er zu Hause ist und er sieht wie ich fuer Mau springe... rofl
Fleid :rolleyes:


Zitat (VIVAESPAÑA @ 30.12.2005 - 12:40:17)
Zitat (murphy @ 29.12.2005 - 03:58:14)

- er fängt Ratten, Fledermäuse und legt sie hier vor's Schlafzimmer  :huh:


:lol: hab mal gehört das soll ein ganz "normales" verhalten sein bei katzen :pfeifen:

meine tun das auch :D

Ja schon aber 2 Mäuse und 2 Ratten in einer Nacht finde ich echt zuviel :huh:

habe ein kleines chamäleon , was manchmal ganz schön eingeschnappt sein kann wenn es nicht nach seiner nase geht . mal faucht er schon wenn man das terrarium sauber macht . aber kaum hält man ihm die pinzette mit ner grille vor die nase , kann er es kaum erwarten betuddelt zu werden.


Zitat (murphy @ 30.12.2005 - 19:30:34)
Zitat (VIVAESPAÑA @ 30.12.2005 - 12:40:17)
Zitat (murphy @ 29.12.2005 - 03:58:14)

- er fängt Ratten, Fledermäuse und legt sie hier vor's Schlafzimmer  :huh:


:lol: hab mal gehört das soll ein ganz "normales" verhalten sein bei katzen :pfeifen:

meine tun das auch :D

Ja schon aber 2 Mäuse und 2 Ratten in einer Nacht finde ich echt zuviel :huh:

:P vielleicht bekommt er nicht genug zu essen? :pfeifen: :lol:

Meine Viechs haben irgendwie alle einen mehr oder minder ausgeprägten Knall. Der Kater strullert und kackt überall hin, nur nicht in sein Katzenklo, und das seit 15 Jahren. :( Ich hab alles versucht, mittlerweile nehm ich's zähneknirschend hin. Dafür ist er aber ein unheimlich verschmuster und liebebedürftiger Kerl, jammert rum, wenn er nicht genug Kuscheleinheiten bekommt. Wenn er mich morgens wecken will, probiert er's erstmal mit still hinsetzen und anstarren. Wenn das nicht funktioniert, zieht er mir an den Haaren (mit Krallen, elende Unsitte!). Die Katze ist eigentlich eher unauffällig, das einzig auffällige ist, dass sie extrem verfressen ist und jeden Morgen ihre Rituale will: 1. Futter, 2. die Milch aus meiner Müslischale, 3. kurze Stippvisite auf die Straße. Ausserdem ist sie Anhängerin des Offen-Wohn-Systems: alle Türen, Haustür, Hoftür, Zimmertüren, Schranktüren, sollen bitte ständig offen sein, wenn nicht, gibt's Gemauze.

Pony hat die üblichen Macken: Beim ausreiten vom Stall weg kriechen wir im Schneckentempo, sobald die Nase wieder zum Stall zeigt, wird der Zockelturbo angeschmissen und jedes große Pferd locker abgehängt. Ausserdem wühlt sie jeden Menschen, der sich nicht wehrt, sehr nachdrücklich nach Leckerlies durch. Wenigstens geht sie dabei zart vor. Sie liebt übrigens Bananen und Hustenbonbons.

Nicht so zart drauf ist ihre Stallnachbarin: Das Pferdl ist eh schon nicht eins der kleinsten und schlankesten, aber besonders delikat wird es, wenn man im Stall steht und kriegt als erstes mal ihren Hintern ins Gesicht gedrückt. Anfangs war ich erschrocken und wich immer aus, sie immer hinterher (hinternwärts zuerst, sehr beunruhigend...), bis die Besitzerin das Geheimnis lüftete: sie liebt es, an der Innenseite der Hinterbeine gekratzt zu werden, am besten stundenlang und abwechselnd, und das schaffen nur die doofen Zweibeiner, also kriegt jeder erstmal ihr Hinterteil zu sehen. Ausserdem hat sie mal Zirkustricks gelernt und versucht sich auf die Art, Leckerlies zu ergattern: Man lässt sich dummerweise anmerken, dass man was in der Tasche hat, schon spult sie das ganze Programm runter: eine Verbeugung machen, in die Knie gehen, Huf geben....wenn man's nicht gewöhnt ist, ist man zunächst schon überrascht, wenn da ein Pferd vor einem zusammenbricht.... rofl

Schnegge


rofl rofl


hatte ja schonmal erwähnt dass ich eine 15 jährige labradordame habe, die unglaublich verfressen ist.

vorletzte nacht:
werde um 5 uhr morgens wach, überall stimmen, lärm. ich schau auf den wecker, der ist auch nicht falsch eingestellt und schläft noch vor sich hin. dann denk ich, die neuen nachbarn über mir könnten um die uhrzeit auch etwas ruhiger sein. schau mich um, an mir runter - ja ich bin wach, träume nicht - der lärm ist ganz in meiner nähe. langsam quäl ich mich aus dem bett um mal zu schauen wo die stimmen herkommen. als ich an meinem arbeitszimmer vorbeikomme sehe ich wie mein hund , die vorderpfoten und den oberkörper hängend auf meinem schreibtisch verzweifelt versucht an einen teller zu kommen auf dem noch essensreste sind. :sabber: :sabber: :sabber: aber der hammer war, eine pfote hatte sie genau auf der fernbedienung vom fernseher.


rofl rofl rofl rofl rofl


Das hört sich nicht nach Tier, sondern eher meinem Kerl an... :o :o


[SIZE=14]Wi de Herr so des Gesche'r[SIZE=14]


[SIZE=1]Auf Deutsch: Wie der Herr so das Geschirr[SIZE=1]





:D :D :D


Mein schwarzer Kater war ein begnadeter Türöffner! Keine Klinke war vor ihm sicher. Selbst wenn die Tür abgeschlossen war, sprang er ohne Rücksicht auf Verlust immer wieder an die Klinke... :keineahnung:
Und er hatte Riesenspass an zusammengeknülltem Zigarettenpapier... (wahlweise auch Kinderschokoladepapier oder Kaugummipapier) Sobald damit jemand rumknisterte stand er eins zwei fix vor einem & wollte - ACHTUNG: das man es ihm wegwirft (warscheinlich steckte ihn ihm ein Hund *g*) er ist dann immer losgewetzt, wie ein geölter Blitz... & er brachte das Papier dann in seinem Mäulchen wieder :lol: Dabei hat ihm das keiner beigebracht! Habe ihn mit 5 Monaten bekommen und er war da schon "dressiert" Von seiner Mutter wird er das ja nicht gehabt haben?!

Erzählen konnte er auch, wie ein Weltmeister... *schnatterschnatterschnatter* Besonders gerne, wenn ich im Bett lag - genau in mein Ohr (warscheinlich war`s eine Gute-Nacht-Geschichte) :wub:
Und er war der perfekte "Bauchweg-Trainer" *grien* Wenn ich irgendwo saß/lag kam er an & is mit seinen Pfötchen auf- & abgestiefelt - auf meinem Bauch vertseht sich. Er konnte sich einfach nicht entscheiden, wo es denn nu am weichesten für ihn zum hinlegen wäre... warscheinlich war an meinem Bauch einfach zu viel "weich" :pfeifen: *hihi* Das ging manchmal bis zu 10 min so... bis er sich dann doch woanders hingelegt hat. Man nennt das glaub ich Milchtritte - einfach nur süss!

Ja, er war ein Goldschatz! So`n Kater gibts kein zweites Mal auf der Welt *schnief*


Ich hab auch 2 Katzen:
Djego:
Er spielt mit nem kleinen Plastikball in der Badewanne. Fliegt der Ball mal raus, wird er eingefangen und im Mund zurück in die Badewanne befördert. Am witzigsten fand ich, wo er einen Ball im Mund hatte und er den 2. Ball gesehen hat! er hat dann mit dem 2.Ball auf dem Boden gespielt, während der andere im Mund steckte :lol:

Er kann nicht miauen sondern nur meckern: mäh mäh meck meck.

Er schnullt an der Badematte (wurde zu früh von der Mutter getrennt, leider).

Er lässt sich gerne die Tür öffnen :( ! Nämlich wenn keiner da ist, kriegt er sie von alleine auf (wenn sie angelehnt ist), aber sobald er merkt, huch da sieht mich jemand! bleibt er wie versteinert davor stehen und wartet bis man sie für ihn öffnet. Vorallem geht er erst durch bis sie weit genug geöffnet ist, damit er sich auf keinen Fall durchquetschen muß!

Er hat mal vom Nachbars Hund (Schäferhund) den Knochen geklaut, während der geschlafen hat! Der ist dabei aufgewacht, aber Djego war schneller! :P

Seine Beute legt er immer in der Badewanne ab. So wissen wir immer, wer welches Tier mit heim gebracht hat.

Nun aber zu Sally:
Sie hat panische Angst vor raschelnden Tüten und hat damit Djego angesteckt. Nun rennen beide drauf los, wenn mal ne Tüte raschelt.

Sie kommt immer ins´Arbeitszimmer mit vielem "MauMau" starrt einen an um dann bei der ersten Bewegung in die Küche rennen zu können, weil sie meint, sie kriegt was. Manchmal merkt sie, das keiner ihr folgt und bleibt mitten im Flur stehen und miaut vorwurfsvoll. Wenn sie dann jemanden kommen hört, rennt sie weiter.

Im ersten Winter wo sie bei uns war, ist sie an den halb eingefroreren Teich gegangen, testete mit der Pfote: "Oh es ist nass und kalt!" und *hüpf!* springt mitten in den Teich rein, das Eis bricht natürlich durch, sie zum Rand geschwommen um für ne viertel stund völlig durchnässt rumzurennen! :lol:

Sie pupst gelegentlich und das schlimme daran ist, dass die auch noch riechen! :o
Peinlich wenn besuch da ist.

Meine Schwiegereltern haben eine Fleigennetztüre an der Terassentür, die durch einen Magneten zugehalten wird. Sally springt immer dagegen, wenn sie raus will (klappt auch).

Mehr fällt mir momentan nicht ein.


Mein Maunzele sitzt beim Essen oft auf der Fensterbank neben dem und maut genervt, bis sie was abbekommt. Heut hat sie ein Stück Wurst bekommen, das ihr nicht gepasst hat, also hat sie's langsam mit der Pfote über die Kante geschubst, wo schon der Hund wartete, und haps wars weg. Mau?

Außerdem sitzt die Katze gerne auf Papier oder Pappe. Wenn irgendwo ein Karton liegt, sitzt sie drin, irgendein Blatt, sie sitzt drauf, und dann guckt sie voller Besitzerstolz herum: "Meins!"


Hm 4 Wellensittiche allesammt reif für die Klapse

ich stell nur einen vor


1. Samy : Fett......ja er ist eben ein Genießer ^^ er hält sich für eine Fledemaus und hängt gerne stunden lang pfüber am Vorhang....bis sich sein Mageninhalt neben seinem Spatzenhirn häuslich eingerichtet hat ;) er frisst liebendgerne Tapete, Styropor und meine Hausaufgaben...........ohne Scheiß.....


Mein Kater darf eigentlich nur am Fussende im Bett schlafen. Allerdings liegt er, seit ich vom Urlaub zurückgekommen bin, morgens immer mit dem Kopf auf dem Kopfkissen und mit dem Körper unter der Decke. Ich weiß auch nicht, wie ich ihm das wieder abgewöhnen kann.


War heute Morgen mit meine 2 Hunden auf ner Wiese mit einem kleinen Wassergraben.
Während der eine immer dem Ball nachlief, lief der andere in diesem Wassergraben im Galopp immer hin und her, mal langsam, mal schnell.
Er deutete zwar an, auch dem Ball nachzurennen, blieb aber immer schön in seinem Wassergraben.
ich habe mich köstlich amüsiert.

rofl rofl rofl

Bearbeitet von josi am 11.02.2006 22:22:17


Unsere Cindy (hoffentlich geht es ihr im Katzenhimmel gut) hat apportiert. Wir haben so kleine Stoffmäuschen. Wenn wir die geworfen haben und sagten "Bring das Mäuschen" hat sie es geholt und stolz im Maul gebracht. Irgendwann haben ihr allerdings die Mäuschen nicht mehr gereicht, sie hat dann diverse Stofftiere wie den Igel (etwa halbe Originalgröße) und zuletzt den Kiwi (Originalgröße) mit sich herumgetragen.


apportieren machen die meisten katzen. die meines sohnes tun es und unsere
kleine auch. das ist das selbe wie wenn sie feldmäuse heimbringen würden und dafür gelobt werden möchten.
nur unsrere trägt zudem noch ALLES was rumliegt in den wassernapf und das meistens nachts. am morgen schwimmt einfach alles und ist natürlich dementsprechend aufgeweicht. ich sammle jetzt alles ein bevor ich schlafen gehe und doch findet sie immer noch was......das was sie heimlich versteckt hat :lol: :lol: :lol: :lol:


Hi und Hallo erst mal,
bin neu hier, konnte mich aber im Bereich "Verrückte Viecher" nicht zurückhalten.
Ich habe 6 Meerschweinchen, 2 Wellis und 2 Großsittiche und da das schon meine x-te Generation von "Familie" ist, kann ich über einige Macken berichten:

Bommel, der erste (Meerschweichen), Kam zu uns, weil er wegen eines angeblich gebrochenen Beinchens (Riesenschwellung) als Schlangenfutter herhalten sollte. (Hab nen Hang für Notmeerschweichen und eigentlich Notviecher aller Art) Es war nur n Geschwür,das am nächsten Tag, bevor ich mit ihm zum TA konnte aufging und restlos verschwand. Jedenfalls hatte der kleine Schatz begriffen, daß wann immer er jämmerlich quiekte ich ihn auf den Arm nahm und fütterte, was er schamlos ausnutzte.... (so erzieht man den Menschen)...

DER Püppi (Geschlechtsverwechslung bei der Geburt...) wohnte früher mit zwei anderen Männchen zusammen in einer Holzbox mit Scheibe an der Front (Für Licht)... Um den anderen Mal Ruhe zu gönnen ließ ich nur ihn Laufen aber er schaffte es immer wieder, über die Scheibe in den Käfig zu springen um die anderen zu begatten.... (und die ist erhebliche 32,5 cm hoch... der Guinessbucheintrag für springende Meerschweinchen liegt, glaube ich bei 29 cm....

Meine Wellidame legt Eier (von der Stange aus auf den Boden.... Matsch)--- und das trotz Männchen( und die tun´s) :pfeifen: und Nistkasten....


Pippin (Pennantsittich) hat was gegen mich und baut Fallen: Wenn er fliegen darf, setzt er sich auf den Schrank, wo ich einen großen Karton mit Videokassetten aufbewahre. An dem knabberte er beide Ränder ab und als ich sie herunterholen wollte, stürzten mich die Kassetten vom Stuhl.
Außerdem flattert er mir mit Vorliebe gegen die Stirn....

Jockel (Prachtrosella) hangelt gerne Kopfüber an der Jalousie vor und zurück und obwohl meine Fenster nicht besonders gut geputzt sind (in letzter Zeit hab ich für Prüfungen geackert....) und er weiß, was Glas ist, fliegt er, wenn er sich erschreckt, weil meine Balkonamsel kommt, dagegen. Auch wenn ich die Jalousien unten habe.... Er ist nicht clever aber niedlich.... Obwohl... clever ist er schon, klaut sich ja immer was zu essen von den Schweinchen oder mir....

Ich könnte noch Stunden weiterberichten, aber sollte jetzt erst mal Schluß machen.
Liebe Grüße,
Goody


Hallo...

Will ich doch mal unsere "Spinnereien" auch mal berichten.
Unsere Malteser Hündin spielt unwahrscheinlich gern mit unseren zwei Hasen. Wenn die Hasen im Wohnzimmer frei rumlaufen legt sich Josi meine Hündin auf Lauer und wartet bis sie vorbei kommen... Wenn dann einer kommt jagd er sie bis sie sich wieder versteckt haben. Nach ungefähr 10 Minuten hat dann Josi keine Lust mehr sie zu erschrecken und legt sich mitten ins Wohnzimmer. Kurz darauf kommen dann die Hasen zu ihr und stupsen sie so lange an bis sie endlich wieder aufsteht und sie jagd ^_^ Zu süüüß^^

Meine Hündin Josi wollte auch mal eine Katze werden. Sie hüppelt wie eine Katze durchs Gras wie als wär sie auf der Jagd auf etwas, sie schlängelt sich um die Beine durch und legt sich am liebsten um den Hals von uns :D Immer schööön warm!
Sie kommt auch nie aus dem Baby alter raus weil sie immernoch saugen will... Vorzugsweise an meinem Daumen :huh: Dabei ist sie jetzt fast 2

Das wars eigentlich vorerst ;)

Liebe Grüße
Kati


Tja, wir sind auch stolze Eltern eines Meeries das auch ein bißchen durchgeknallt ist.

Sobald man die Kühlschranktür aufmacht fängt sie an zu schreien als würde sie geschlachtet werden: Im liegt das Gemüse.
Sie hört nicht wieder auf, bis sie was abbekommen hat und spricht man vorher ihren Namen aus, dann werden sogar Tote geweckt. Der Kühlschrank steht übrigens nicht annähernd in der Nähe ihres Käfigs, sie muss echt Hundeohren haben!

Ausserdem kriegt sie ne mittelschwere Krise, wenn man mit ihr kuschelt und nicht beide (also ich und mein Freund) bei ihr sind. Da scheint sie echt Verlustängste zu haben. Man darf auch nicht aufstehen, sonst springt sie so hinterher.

Manche Tiere sind schon lustig :lol:


Meine Meeries wissen auch genau, wanns Futter gibt. Ich hole ja oft Gemüse und pack es für den Transport in Plastiktüten, und die rascheln ja. Immer wenn sie das Rascheln hören, gibt es ein Pfeifkonzert. Und selbst, wenn etwas ganz anderes raschelt, eine Mülltüte oder sonstiges Plastikzeugs. Und neuerdings steht der Hamsterkäfig auch dort im Zimmer und die kleine kommt jedesmal, wenn die Meeries pfeifen, auch heraus und guckt. Selbst am hellichten Tag. Aber sie weiß auch, dass sie beim Füttern immer auch etwas bekommt.


Jaaaa, jaaaa genau !
Ohren wie Hunde haben sie auch noch :lol:

Da soll nochmal jemand sagen Meerschweinchen sind langweilig :peitsche: :hihi:


So, nu kann ich mein Finchen hier auch verewigen...

Finchen, mein Goldhamster drängelt wie verrückt auf der Couch, ein Verhalten, was man eigentlich nur von Hunden und Katen kennt oder?

Also, ich hab letztens den Käfig sauber gemacht, und mein Freund sollte auf sie aufpassen. Ich kam dann irgendwann mal ins Wohnzimmer um zu schaun, was die beiden so treiben.

Tja, da saß mein Freund am letzten Ende der Couch und Finchen ganz eng an ihm gekuschelt und drängelte ihren dicken Hintern immer weiter gegen ihn. Es ging sogar soweit, daß sie in seine Jeans gebissen hat... Soooooooo süß.


In unserer 3-Frauen-WG wohnen auch noch zwei Katzen respektive ein Kater und eine Katze.

Der Kater, Paul, hat den größten Knall bei uns.
Er ist total auf uns Menschen fixiert und verhält sich gar nicht wie ein Tier. Man kann ihn hochheben wie ein Baby und er ist nie glücklicher, als wenn sich alles um ihn dreht.
Besonders gerne veranstaltet er mitten in der Nacht Miau-Konzerte und wenn man morgens um 7 aus seinem Zimmer kommt, ist er das erste was man sieht. Was tut er? Lässt sich auf den Boden fallen, dass alles wackelt (er ist nicht der schlankste) und verlangt, dass man ihn streichelt. Hin und wieder ist Paul aber auch superschnell. Im einen Moment sitzt er vor einem und im nächsten Moment, wenn man die Tür von der Toilette aufmacht, ist er wieder da und schaut einen mit großen Augen an.
Er ist sowieso ein Spanner. Nach Möglichkeit möchte er immer im Bad dabei sein, besonders, wenn jemand duscht oder badet (und leider kann man die Bad-Tür nicht richtig zu machen). Habe auch (nicht mit Absicht) festgestellt, dass man ihn einfach umwerfen kann. Jedes andere Katzenvieh würde sich wehren oder sich wenigstens auf die Seite fallen lasse, aber Paul liegt dann auf dem Rücken und wundert sich, dass alle lachen. :lol:

Lilly ist hingegen sehr schüchtern und hängt immer an Paul.
Sie spinnt nur hin und wieder, wenn sie nämlich Benzin getankt hat und wie angestochen durch die Wohnung rast. Auf den Katzenbaum im Wohnzimmer, wieder runter, ab in die Küche, durch den Flur auf den anderen Katzenbaum und wieder zurück. In einem Affentempo!

Gruß aus HH, JA


Wir haben auch 2 Katzen, einen Zwerghamster und 2 Hunde.

Besonders die Hunde haben so ihre Macken:

Fluffy (8 Monate jung): Wenn wir Gassi gehen, reisst sie die ersten 100 Meter wie verückt an der Leine und quietscht dabei. So als müsse sie allen Nachbarn melden, dass sie jetzt weg geht.
Zudem hüpft sie über jeden Zaun, der niedriger als ca. 90 cm ist (sie ist bloss 30 cm hoch). Und wenn sie nicht drüber kann, findet sie sicher einen Ort, wo sie unten durch kann...

Charly (4 1/2 Monate jung): Er weiss genau, dass auf dem Weg zum Büro eine Bäckerei ist, wo er dann etwas bekommt. Keine Chance, ihn dort einfach weiterzuhiehen (der liebe Herr wiegt jetzt schon gute 25 Kilo).
Und wenn dann der Arbeitskollege mit der Tüte und den Croissants endlich ins Büro kommt, wird er solange von Charly belagert, bis er ihm etwas gegeben hat.
Zudem klaut Charly alle Strümpfe, die ihm begegnen und bringt sie in den Garten.

Unsere Katze Wilma kommt ab und zu zu mir in die Küche, wenn ich am kochen bin. Dann setzt sie sich auf einen Stuhl und fängt an, mit mir zu plaudern (määääu / ja, Wilma, mir geht es gut / määääääääu mäu/ schau Wilma, Mami schält die Kartoffeln etc). Richtig süss eben

LG

Anja :blumen:


mein kater ist irre eifersüchtig auf meinen schatz, dabei war schatzi zuerst da.
z.b., immer wenn mein liebster nach hause kommt, geht niels erstmal kacken.


kuscheln mein schatzi und ich aufm sofa und mein süßer muss mal kurz aufstehen, dann wartet niels, bis er nah genug an ihm drann ist und haut ihm mal kurz eine drüber.

aber, sind die beiden allein, dann schmusst niels mit ihm :P


Zitat (Jinx Augusta @ 21.02.2006 - 14:03:10)
In unserer 3-Frauen-WG wohnen auch noch zwei Katzen respektive ein Kater und eine Katze.

Der Kater, Paul, hat den größten Knall bei uns.
Er ist total auf uns Menschen fixiert und verhält sich gar nicht wie ein Tier. Man kann ihn hochheben wie ein Baby und er ist nie glücklicher, als wenn sich alles um ihn dreht.
Besonders gerne veranstaltet er mitten in der Nacht Miau-Konzerte und wenn man morgens um 7 aus seinem Zimmer kommt, ist er das erste was man sieht. Was tut er? Lässt sich auf den Boden fallen, dass alles wackelt (er ist nicht der schlankste) und verlangt, dass man ihn streichelt. Hin und wieder ist Paul aber auch superschnell. Im einen Moment sitzt er vor einem und im nächsten Moment, wenn man die Tür von der Toilette aufmacht, ist er wieder da und schaut einen mit großen Augen an.
Er ist sowieso ein Spanner. Nach Möglichkeit möchte er immer im Bad dabei sein, besonders, wenn jemand duscht oder badet (und leider kann man die Bad-Tür nicht richtig zu machen). Habe auch (nicht mit Absicht) festgestellt, dass man ihn einfach umwerfen kann. Jedes andere Katzenvieh würde sich wehren oder sich wenigstens auf die Seite fallen lasse, aber Paul liegt dann auf dem Rücken und wundert sich, dass alle lachen. :lol:

Lilly ist hingegen sehr schüchtern und hängt immer an Paul.
Sie spinnt nur hin und wieder, wenn sie nämlich Benzin getankt hat und wie angestochen durch die Wohnung rast. Auf den Katzenbaum im Wohnzimmer, wieder runter, ab in die Küche, durch den Flur auf den anderen Katzenbaum und wieder zurück. In einem Affentempo!

Gruß aus HH, JA

ja, das kenn ich auch, wenn ich baden bin, dann hockt niels immer aufm wannenrand und trinkt das badewasser und mauzt wie irre, weil er vielleicht denkt, ich ertrinke in der wanne rofl

*lol*
Mit der Seife drin?

Ist er schon mal reingefallen?
Das hat Paul wohl als kleiner Kater mal geschafft.
Muss übel ausgesehen, wie ne nasse ratte. *fg*

JA


Unser Kater hat eine Art an sich tztzt-er guckt einen manchmal so von oben bis unten an -da möchte man am liebsten fragen :"Was ist ?-habe ich Spinat zwischen den Zähnen?"



Kostenloser Newsletter