Deutsche Politik ist kompliziert !?


Überhaupt wenn man Zeitung liest. :unsure:

Antisemitismus in Deutschland weitverbreitet aber getan wird warscheinlich sowiso nichts,im Gegenzug wird von der Mitte-Rechts-Regierung der Verfassungsschutz auf die Linke angesetzt und das sogar bis zu den Bundestagsabgeordneten.

Ich sage nur verkehrte Welt :ph34r:

Nachtrag:Aber nach antisemitischer Einstellungen in der Bevölkerung liegen wir in Europa auf einen Mittelplatz :verwirrt:

Bearbeitet von wurst am 23.01.2012 17:56:25


So isses, wurst. Und, um noch ein Cliché infrage zu stellen: In NL sollen, umgerechnet auf die Bevölkerungszahl, mehr Leute bei der SS gewesen sein als in D.

Solche Vergleich ändern aber nichts daran dass das alles Schitt ist und man sich fragen sollte, was man dagegen tun kann.


Ein Verfassungsschutz ist keine "Untergliederung" einer Partei, sondern unabhängig.
Dh. du kannst davon ausgehen, dass DieLinke auch schon unter einer Nicht-CDU-FDP-Regierung beobachtet worden ist. Der VS-Präsident bspw. amtiert seit 2000 -> Rot/Grün in der Regierung.

Desweiteren ist Antisemitismus nicht "rechts"-spezifisch. Israelhass (und damit u.U. verbundener Judenhass) ist durchaus populär im linksextremen-Bereich.


Zitat (ohne_name @ 23.01.2012 20:05:10)
Ein Verfassungsschutz ist keine "Untergliederung" einer Partei, sondern unabhängig.

Auch Finanziell? :P

Der Neonazi-Aussteiger und Journalist Jörg Fischer sagte mal:

Das ein Rückzug des Verfassungsschutzes womöglich ein wirklich schwerer Schlag gegen die Neonazi-Szene sei, weil dann nämlich ihr größter Arbeit und Geldgeber auf einmal weg wäre. B)

Aber vor dem Linken hat die Regierung schlichtweg Angst :ph34r:

Wenn man das Hier liest ist der Verfassungsschutz eigentlich sich selbst überlassen :pfeifen:

Wenn es nicht zum :heul: :heul: wäre, könnte man vielleicht drüber lachen:
Nicht nur der Verfassungsschutz, sonder die verscheidenen LKAs, das BKA und noch andere haben alle verschiedene , der eine mehr, der andere mehr, V-Leute in der rechten Szene, in allen Bereichen. Und die wissen selbstverständlich nichts von einander. -_-
Von daher wäre es wirklich ein schwerer - finanzieller - Schlag, wenn diese, von unseren Steuern bezahlten, Leute auf einmal abgezogen würden. Denn davon profitiert diese Szene doch.
War da nicht neulich ein "Spam" bei SPON, wo -zig Autos hinter einander her fahren (Staufoto), weil immer einer den anderen beobachtet und dieser wieder... usw. :rolleyes:

Und so ist es vielleicht auch in der linke Szene; obwohl, gerade die mit DDR-Tradition, die riechen das womöglich 10 km gegen den Wind.


Zitat (dahlie @ 23.01.2012 21:58:45)


Und so ist es vielleicht auch in der linke Szene; obwohl, gerade die mit DDR-Tradition, die riechen das womöglich 10 km gegen den Wind.

Nicht nur das,die sind auch die Betroffenen:Aus dem Osten? Oh, verdächtig! B)

Sollte man da nicht auch ein Auge auf die Kanzlerin werfen!? :hmm:

Nein,Politik ist einfach.Hier in D wie überall.
Man setzt auf altbewährte Methoden,geändert werden nur die Zielgruppen.
Juden und Muslime waren solche Zielgruppen in der Vergangenheit,diese sind aber nicht mehr so einfach einzusetzen.
Jetzt wird über neue Einwanderungsgesetze der Politik in D eine neue Zielgruppe in die "Falle" gelockt damit wieder ein Feindbild zur Verfügung steht.

"Sie werden viele Kinderzeugen, aber nichts für unsere Gesellschaft tun.
Viele junge Roma-Männer schnüffeln sich mit Klebstoffdämpfen das Gehirn weg.“

http://www.bild.de/regional/bremen/zuwande...23368.bild.html


Wie war das ?

Der Jude lügt!
Moslems sind Terroristen!

WER hat diesen Mann gewählt?



Kostenloser Newsletter