Käse wird im Gasofen nicht knusprig


Hallo liebes Forum,

ich bin vor 3 Monaten in eine neue Wohnung gezogen, in der geheizt und gekocht mit Gas wird.
Ich habe also einen Gasherd, einen Starkstromanschluss für einen normalen gibt es nicht.
Ich habe mir in der alten Wohnung (mit E-Herd) gerne hin und wieder mal Nudelschinkengratin gemacht, dafür gibt es solche Fixs, Nudeln und Schinken in eine , dann das gekochte Fix dazu, geriebenen Käse darüber verteilen und 30 Minuten in den Ofen.

Im E-Herd war nach 30 Minuten der Käse zu einer richtig leckeren Kruste geworden.
Das klappt aber leider mit dem Gasherd nicht.
Der Käse bleibt relativ flüssig und auch wenn man es 40 oder 45 Minuten im Ofen lässt (dann schmecken die Nudeln leider nicht mehr) wird der Käse nicht richtig fest.
Ich benutze Emmentaler Käse aus dem Aldi: * Link entfernt, da unerwünscht, irrelevant und unnötig *

Vielleicht hat von euch jemand eine Idee, woran es liegen kann!?
Freue mich über jeden Tip. :)

LG S5ndr0

Bearbeitet von Wecker am 29.01.2012 10:36:06


Hallo, und Willkommen bei uns!

Ich habe keinen Gasherd, und kann Dir leider nicht beantworten, woran es liegen könnte, daß das Überbacken nicht klappt.- Was steht denn auf den Tütchen von "Mäcki-Fix" & Co. zum Thema Zubereitung im Gasherd?- Kenne mich mit dem Zoichs auch nicht aus.- Gibt's bei Mutter Isi nicht. ;)

Liebe Grüße...IsiLangmut


Ein Gasherd hat keine Oberhitze,was helfen könnte ist ein leeres Blech über dem Auflauf einschieben ;) wegen besserer Rüchstrahlhitze.


Vielleicht ist es unter dem Käse zu feucht?
Ich wohnte vor Jahren auch in einer Wohnung mit Gas-Herd. Darin habe ich wunderbare Aufläufe und Gratins mit knusprigem Käse hinbekommen.


Hallo,

Käse mit etwas Schmand oder saurer Sahne mischen..... so wird die Oberfläche schön knusprig...


Ich habe früher bei meinem Gasherd auf den Auflauf etwas Paniermehl gestreut und dann erst die Sahne drüber gegossen. Damit hatte ich immer eine leckere, leicht bräunliche De :D cke auf dem Auflauf...


Hallo,

vielleicht entspricht ja die eingestellte Stufe am Gasherd nicht der benötigten Temperatur.

Nachi hat da in den Tips eine Vergleichstabelle eingestellt. (steht auch irgendwo im Forum).

Gruß

Highlander


Ich weiß nur vom Hörensagen, dass man einen Gasherd ordentlich vorheizen muss, um zum gleichen Ergebnis zu kommen, wie bei regulärer Ober- und Unterhitze.
Umluft gibts bei Gas nicht, all diese Werte (+ Ergebnisse) kannst du sowieso vergessen.

Mein Rat ist, dir einen Elektroofen anzuschaffen. Wenn die Kochfelder gasbetätigt bleiben und nur der Ofen elektrisch beheizt wird (solche Kombigeräte gibts zahlreich heutzutage), brauchst du auch kein Starkstrom. Starkstrom ist nur notwendig, wenn du einen elektrisch betriebenen Ofen hast und Herd und alle Kochfelder gleichzeitig betätigen willst.

Ich grüße dich aus meiner Hexenküche und wünsch dir demnächst gutes Gelingen,
deine Oberhexe Mume Rumpumpel

:blumen:


Hi,

habe eben selbst danach gesucht. Meine nun gemachte Erfahrung. Drehe den Gasherd auf höchste Stufe und stell die Auflaufform oder was auch immer auf oberste Stufe. Ich habe somit eine vorzeigbare goldgelb knusprige Käselandschaft geschafffen. :wub:

Bearbeitet von schwakki am 10.11.2014 19:14:45


Zitat (schwakki @ 10.11.2014 19:14:23)
Hi,

habe eben selbst danach gesucht. Meine nun gemachte Erfahrung. Drehe den Gasherd auf höchste Stufe und stell die Auflaufform oder was auch immer auf oberste Stufe. Ich habe somit eine vorzeigbare goldgelb knusprige Käselandschaft geschafffen.  :wub:

Vielleicht hast du nicht aufs Datum geschaut, aber nach zweieinhalb Jahren wird er/sie das mit der Kruste beim Auflauf hingekriegt haben. ;)

:augenzwinkern:

:grinsen:

Oder auch nicht. :P
HAt es vielleicht aufgegeben oder den Herd weggetan.
Wenn ein Gasherd keine Trennung zwischen Ober- und Unterhitze hat. ist das die beste Lösung.



Kostenloser Newsletter