(abgepackten) Pecorino im Kühlschrank lagern


Hallo liebe Foris.

Ich hab da mal ein Problem: Als Ein-Mann-Haushalt kaufe ich öfter abgepackte Wurst und Käse, hält länger, da muss ich kaum was wegwerfen.

Gestern habe ich einen Pecorino geöffnet. MHD bis 18.10.13. Das ist ein dreieckiges Stück und vom Hersteller in einer passenden Kunststoffverpackung verpackt. Zum Öffnen zieht man das obere Teil ab. Auch Parmesan ist oft so verpackt. Hatte ich schon öfter. Hält gut und lang.

Nun zu meiner Frage: ich habe den Käse diesmal im Kühlschrank im obersten Fach gelagert, wohl schon seit ungefähr 2 bis 3 Wochen. Mein Kühlschrank ist grundsätzlich auf 4 Grad eingestellt im obersten Fach bedeutet das, dass dort ungefähr 6 bis 7 Grad herrschen (Im untersten Fach hat er 3 bis 4 Grad und im mittleren Fach 5 Grad). Hier oben lagert man wohl Marmeladen und Butter (ich mach das auch so) und alles, was nicht so dolle gekühlt werden muss. Das habe ich jetzt auch von Hartkäse so gelesen, deshalb der Pecorino hier und nicht im kälteren Bereich des Kühlschranks.

Als ich nun den Käse gestern geöffnet habe, hatte ich festgestellt, dass sich am unteren Boden der Kunststoffverpackung eine schmierige Schicht „abgesetzt“ hatte. Ich würde ja sagen, der Käse hätte geschwitzt, aber das war nicht flüssig bzw. wässrig, sondern naja, am ehesten wie weiches Butterschmalz. Ich ab es mit dem Küchentuch aufgeputzt. Gerochen hat es wie der Käse. Der Käse scheint übrigens gut zu sein.

Was ist das? Hab ich den falsch gelagert? Kühli ist neu, (sonst eigentlich alles zufriedenstellend und richtig gekühlt) Kühlkette unterbrochen? Achte ich aber ehrlich gesagt sonst auch nicht drauf. Oder am falschen Platz im Kühli gelagert?


Danke fürs Lesen und für alle Tips
Candyman


Ich habe mal gelesen, daß man Pecorino trocken, kühl und luftig lagern soll.


Pecorino krieg ich bei uns nicht, aber Parmesan hält bei mir am besten, wenn ich ihn aus besagter Packung auspacke, in ein Stoffsäckchen (Ich habe noch einen alten Brotbeutel aus BW) einschlage und ins Gemüsefach des Kühlschrankes lege.


Hast schon mal geprüft, ob die Kühlschranklampe nach dem schliessen der Türe ausgeht?

An meinem Kühlschrank gibt es so einen Schalter, bei welchem das Licht eingeschaltet bleibt oder nach dem schliessen der Türe ausgeht.

Durch das dauernde Brennen der Lampe hatte ich auf der obersten Kühlschrankschiene auch zuviel Wärme.

Bearbeitet von labens am 13.08.2013 14:52:05


Falls du den Käse nur in geriebenem Zustand verwenden willst (ich kaufe ihn auch immer am Stück und reibe ihn- ich bilde mir ein, dass es so besser schmeckt ;-)), kannst du ihn auch gerieben in einem durchsichtigen Glas mit Schraubdeckel, das z.B. von Marmelade übrig ist, aufheben. So hält er sich meiner Erfahrung nach länger und du kannst einfach von außen feststellen, ob er noch gut ist. Wenn mich nicht alles täuscht, ist der Tipp sogar von FM. :D


Hallo Candyman, ich bin in der gleichen Situation. Ich reibe den Pecorino (wobei sicher egal ist, ob er aus der Käsetheke oder der Packung kommt) fein oder in grobe Flocken und friere ihn im Gefrierbeutel ein. Entgegen der Unkereien von Bekannten ist die Qualität für meinen Geschmack nicht schlechter, wenn ich ihn aus dem Tütchen für eine Stunde auf einen kleinen Teller gebe, um ihn dann wie frisch gerieben zu verwenden.
Ich habe ihn aber auch schon gefroren über die heiße Pasta gestreut, hat nichts ausgemacht.

Im Glas hatte ich ihn auch schon, mir war er aber angeschimmelt.

Bearbeitet von SaraLi am 13.08.2013 16:03:45


ich kaufe jede Art von Käse nur am Stück, weil er dann länger lecker schmeckt ... ich packe jedes Stück einzeln in einen Waschhandschuh und lagere ihn im mittleren Fach im Kühlschrank :)

Pecorino finde ich übrigens extrem lecker, viel besser als Parmesan :blumen:


Zitat (Agnetha @ 13.08.2013 20:45:26)
... ich packe jedes Stück einzeln in einen Waschhandschuh und lagere ihn im mittleren Fach im Kühlschrank :)


Trocknet er im Waschhandschuh nicht aus? :unsure:

Hallo meine lieben Käseliebhaberinnen!!

Ja, das ist schon ein leckeres Stück Käse, der Pecorino!! Und deshalb liebe ich den nicht nur über die Pasta oder die Suppen gehobelt, sondern esse den leidenschaftlich gerne auch so am Stück (Natürlich schneide ich erst mundgerechte Stücke ab und beiße nicht gleich einfach vom Laib!! :lol: )

Deshalb, danke für den Tip mit dem Einfrieren. Zunächst würde mich aber vor allem interessieren, ob den jemand von Euch sich vorstellen kann, warum der Käse so schmierig war.

Hab extra noch einmal geprüft:
- Licht im Kühli geht aus (Danke für den Tip!!)
- MHD Angabe mit dem Hinweis "Bei unter 10 Grad haltbar bis..."
- Temperatur im Kühli im oberen Fach heute früh gemessen: 7 Grad Celsius;

Ansonsten gerne alles Tips her zu mir, wie man was im Kühli richtig lagert. Auf die Idee, den Käse gleich mal nach dem Einkauf aus der Verpackung zu nehmen und anders zu lagern, war ich bisher noch nicht gekommen. Aber das könnte ich mir gut vorstellen...

Grüße
Candyman


Ich nehme an, dass er schwitzt und sich so die Schmiere bildet. Wenn du Käse in einer luftdichten Verpackung aufhebst (Tüte oder Dose zum Beispiel), diese am besten jeden Tag mit einem sauberen Küchentuch austrocknen. Noch besser als am besten sollen ein-zwei dazugelegte ungekochte, harte Nudeln sein, weil sie die sich bildende Feuchtigkeit binden.


Ich bin zu blöd zum Verlinken... es gab mal 2009 hier einen Tip, daß Parmesan in einem Glas voll Salz monatelang hält. Geht sicher dann auch mit Peccorino. Wenn Du die Suchfunktion benutzt und eingibst "Parmesan in Salz aufbewahren" erscheint dieser Tip bei mir als erster. Schau doch da mal rein... vielleicht ist das was für Dich



Ach, danke Biene.... irgendwann lern ich das auch nochmal


Zitat (viertelvorsieben @ 13.08.2013 21:38:42)
Trocknet er im Waschhandschuh nicht aus? :unsure:

nö ... ich kaufe allerdings immer nur soviel Käse, dass er innerhalb von 1-2 Wochen aufgemampft wird

Zitat (Binefant @ 14.08.2013 14:54:16)
bidde schön :P

Parmesan in Salz aufbewahren

... und dann in den Kühlschrank, oder nicht???

Ich hab übrigens ein ähnliches Kühlschrank-Käseproblem: den Käse packe ich aus, tu ihn auf ein Brett und stülpe die passende Käseglocke drüber, dieses Brett schiebe ich dann ganz oben in den Kühlschrank. Der Käse schwitzt so sehr, dass sich in der Glocke schon nach einem Tag ganz viel Kondenswasser bildet. Dicke Nudeln dazugelegt helfen überhaupt nicht - gibt es einen optimalen Trick zur Käseaufbewahrung? Salz auf dem Käsebrett finde ich nicht so schön, ich will ja auch keinen salzigen Käse essen.

Wenn Käse schwitzt, lege ich ein Stück Papier von der Küchenrolle in die Verpackung. Wenn sich das vollgesaugt hat, wird es ausgetauscht.



Kostenloser Newsletter