Katzen kratzen an Tapeten wenn niemand zuhause ist


Hallo :-)

Ich habe zwei Kater (20 Monate und ca 3-4 Jahre alt). Immer wenn wir nicht Zuhause sind oder schlafen kratzt einer der beiden an unseren Wänden. Es ist mittlerweile so schlimm, dass wir teilweise schon Löcher im Putz unter der Tapete haben. Leider bleibt es dann nicht bei einer Stelle, auch wenn man deutlich sieht, dass es Lieblingsstellen gibt (unter dem Küchentisch und unter den Jacken an der Gaderobe).
Wir wissen leider nicht welcher der beiden der Übeltäter ist, weil wir es ja nie mitbekommen.
Wir haben einen großen Kratzbaum, den beide auch nutzen (sofern wir halt da sind). Wir haben auch schon alles probiert: Fernhaltesprays, die Wände mit Essig- und Zitronensaft und anderen ekligen Flüssigkeiten besprühen, loben wenn sie an den Kratzbaum gehen.

Aktuelle haben wir Frischhaltefolie an die am meisten betroffenen Stellen geklebt, doch selbst die wird runter gerissen. Selbst das Überpinseln (was nicht wirklich schön aussieht) haben wir probiert.

Langsam wissen wir einfach keinen Rat mehr. Vielleicht hat ja jemand noch Tipps.

Ich bin über jeden Tipp sehr dankbar :-)


Was ihr eventuell probieren könntet:

Es gibt Kratzecken/matten, die kann man an die (Lieblings-) stellen an die Wand machen...

Sowas...


Wollte ich eben auch schreiben...mach da einfach mal überall wo sie kratzen eine Kratzmatte dran.Vielleicht finden sie daran freude und lassen eure Wände in Ruhe.
Wünsche Dir viel Glück

Gruß Luna


Hallo bloodywoman,

wir haben seit Mai letzten Jahres zwei Geschwisterkatzen die jetzt knapp 1,5 Jahre alt sind. Wir waren immer eher die Hunde-Typen, aufgrund unserer Vollzeitbeschäftigungen haben wir uns diese beiden Alternativen ausgesucht. Ich habe stets mit den Argumenten gegen Katzen gestimmt, dass sie die Tapeten von den Wänden kratzen, sich an den Polstermöbeln und Topfblumen zu schaffen machen und letztlich ne Katzentoilette in unser Bad einziehen muss....

Es kam wie es kommen musste: Tapeten im Wohnzimmer und im Flur, die Couch und einige unserer Grünpflanzen haben bereits gelitten, Sogar zwei Katzentoiletten haben den Tumbler von seinem angestammten Platz im Badezimmer vertrieben. ;) Ich habe also Recht behalten. Der Kater hatte mich jedoch schnell durchschaut: "mit "Frauchen" müssen wir uns gut stellen, sie blickt immer so skeptisch drein." Er ist mein absoluter Liebling, ein echter Hund in seiner kompletten Art. rofl "Unser Mädchen" liebe ich für ihre graziöse Lebensweise.

Wir haben diese von Letrina genannten Kratzmatten an bereits zwei Stellen/ Winkeln befestigt, die Kokosfußmatte in der Stube vor der Balkontür und der Mega-Kratzbaum reichen den beiden nicht. Alle dafür vorgesehenen Möglichkeiten nutzen sie ausgiebig, allerdings auch Ecken, die in nächster Zeit durch Kratzmatten "neutralisiert" werden. Auf die Idee in der Wohnung etwaige Dinge an Wände zu sprühen bin ich nie gekommen. Ich hoffe, dass sich das mit dem Alter der Fellnasen "verwächst". Bis dahin wird nicht mehr tapeziert und ein neues Sofa kommt vorläufig auch nicht in´s Haus.

Also ich denke, man muss mit den Umständen leben, ggf. bei der nächsten Renovierung Rauhputz an die Wände :blink: ... ist auch nicht jedermanns Geschmack.

@-liche Grüße v. Rayka


Kleb mal Alufolie an die Wand, manche Miezekatzen mögen das Geraschel nicht (mein Fräulein liess sich allerdings nicht davon beeindrucken)


Für mich klingt das nach ner langeweilereaktion. Haben die zwei genug, womit sie sich auch ohne menschl entertainer bespaßen können?
Unsere lieben es, kartons zu erforschen. Wenn sie mit zerknülltem papier gefüllt sind - um so besser. Die kleine jagt gerne alukugeln durch die wohnung, der große liebt seine türrahmenkatzenangel.



Kostenloser Newsletter