Hustenprobleme durch ODOL?


Ich habe heute mal ne Frage bezüglich Mundspülung. :(

Ich benutze Meridol oder Listerine und habe sehr gute Erfahrungen hiermit. Mein Mann nimmt täglich ODOL. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit ODOL? Mein Mann hat ständig Husten, alles schon ausprobiert, hat auch Asthma.
Auf jeden Fall wird er beim nächsten Arztbesuch dieses ansprechen. Aber evtl. weiß von Euch jemand einen Rat.
Danke und schönen Tag
wünscht Lonimaus


warum läßt er es nicht mal weg und/oder nimmt was anderes? Damit ließe sich doch ganz einfach rausfinden, ob's am ODOL liegt...


Edit: aber nicht nur ein, zwei Tage sondern über 3-4 Wochen, sonst merkt man nix...

Bearbeitet von Binefant am 23.02.2012 12:02:31


Hallo Binefant,

Du hast ja wirklich Recht. Ich habe wohl zu früh in die Tasten gehauen, um hier mal nachzufragen. Aber stell Dir vor, heute Morgen kamen uns diese Gedanken erst, als wir so am Frühstückstisch saßen.
Schönen Tag noch
Lonimaus :wallbash:


Hallo :-)

Geht mal zum Hals - Nasen - Ohrenarzt ! Ich hatte mir mal den Hals - Rachenraum leicht veräzt mit einer Mundspüllösung, ich musste auch dauernd husten !

Lg, Katjes


Hallo Lonimaus,

das kenne ich, manchmal kommt man auf die einfachsten Dinge nicht :P
Toi toi toi, daß ihr die Lösung findet!


Gruß Binefant


Achte mal darauf ob euer Odol Alkohol enthält, das sollte nicht enthalten sein !
Mündspülungen können außerdem Allergien auslösen.
Die Mundschleimhaut ist flächenmäßig die größte in unserem Körper, und nicht
zum dauerspülen geschaffen.


Weshalb wird das Odol überhaupt benutzt?


Hab mal in so nem Käseblatt meiner Schwiegermutter gelesen das man dieses ganze Mundspülzeugs nicht benutzen soll, es greift den Zahnschmelz an.
Warum benutzt ihr überhaupt so ein Zeug, eine vernünftige Zahnreinigung mit Bürste, Zahnseide etc. sollte genügen.


DAher auch meine FRage! Wozu eigentlich???


@goodale:

ODOL enthält keinen Alkohol, aber danke für den Hinweis auf Allergie. Auf die Idee sind wir noch gar nicht gekommen. Mein Mann leidet an vielen Allergien, oh je. Der Sache muss er jetzt auf den Grund gehen, aber auf jeden Fall ein anderes Mittel versuchen. Er "muss" wegen seiner Spray-Inhalation anschließend eine Mundspülung machen, hat aber wahrscheinlich das falsche Mittel genommen.

Und @Ela1971:

Da hast Du sicher ein echtes "Käseblatt" zu fassen gehabt, Zahnschmelz durch Mundwasser? Zu Deiner Aufklärung. Ich gehe 2 x im Jahr zum Zahnarzt, lasse 2 x eine Zahnreinigung machen, benutze Bürste, Zahnseide, Zungenschaber. Hatte immer Zahnfleischentzündungen, bin auch durch vom Zahnarzt empfohlener Mundspülung Listerine und vorher eine stärkere diesbezüglich besser dran. Freu Dich, wenn Du derartige Probleme nicht kennst. Mein Mann meinte allerdings, ihm genüge ODOL....

Und @dahlie:

Deine Frage betrachte ich als Scherzfrage.

Schönen Abend
Lonimaus


@Lonimaus: Mäuselchen, ich darf Dich korrigieren.- ODOL in der weißen Glasflasche enthält sehr wohl Alkohol.- Und alle Sorten der Mundspülung ebenfalls.- Bis auf die Sorte/n, bei der/denen draufsteht OHNE ALKOHOL!
Bei Asthma könne sicherlich diverse Stoffe unverträglich sein.- Vielleicht sollte Dein Mann mal BIOrepair versuchen.- Wurde mir vom Zahnarzt empfohlen (hatte ich aber zuvor schon benutzt), und soweit ich sehe, enthält es auch keinen Alkohol, der evtl. den Hustenreiz verursacht.

Lieben Gruß...IsiLangmut


Für Mundspülung reicht Wasser, Wasser aus dem Wasserhahn. :D

Hab das schon öfters von Zahnmedizinern gehört, daß sie Patienten mit Allergien wegen Mundwassergebrauch haben. Odol wurde, so weit ich mich entsinne, dabei auch namentlich genannt.

Zungenschaber hab ich nicht. rofl
Zahnbkontrolle und -reinigung kannst du selber machen. Dafür hab ich Sonde und . Wenns was zu Bohren gibt, gehe ich zum Fachmann. Zu 80 % findet der nichts! Ist immer wieder peinlich, wenn man dem dann sagt, wo er seinen Haken mal ansetzten sollte. :P


@Dudelsack wie, was: Du bohrst die Löcher nicht selber aus mit der Hilti ;) ?- Wärte doch sicher gründlich genug dann. :pfeifen: - Dann 'nen Klacks voll Schnellbeton drauf, feddisch.

Grüssleins...die Isi


Zitat (Lonimaus @ 23.02.2012 19:39:54)


Und @Ela1971:

Da hast Du sicher ein echtes "Käseblatt" zu fassen gehabt, Zahnschmelz durch Mundwasser? Zu Deiner Aufklärung. Ich gehe 2 x im Jahr zum Zahnarzt, lasse 2 x eine Zahnreinigung machen, benutze Bürste, Zahnseide, Zungenschaber. Hatte immer Zahnfleischentzündungen, bin auch durch vom Zahnarzt empfohlener Mundspülung Listerine und vorher eine stärkere diesbezüglich besser dran. Freu Dich, wenn Du derartige Probleme nicht kennst. Mein Mann meinte allerdings, ihm genüge ODOL....



Nu komm mal wieder runter, ich fragte lediglich.

Hätte mir eigentlich denken können, dass ich zum Schluss dann doch noch verarscht werde.

:mussweg:


jetzt komm mal wieder runter

du solltest dich zu erst mal fragen, woher du die Sicherheit nimmst, dass der Husten überhaupt vom Odol kommt,
andauernder Husten kann 1000 Ursachen haben und erst recht, wenn auch noch Asthma dazu kommt
und wenn ihr meint, es ist das Odol, warum nimmt er nicht einfach was anderes oder gar keine Spülung und wartet ab, ob der Husten dann verschwindet?

und ganz davon abgesehen
mit einem Dauerhusten geht man zum Arzt


Zitat (Die Außerirdische @ 23.02.2012 22:28:18)
andauernder Husten kann 1000 Ursachen haben und erst recht, wenn auch noch Asthma dazu kommt

100% unterschreib! :blumen:

Daher könnte es aber auch Odol sein.
Wobei man das wahrscheinlich nur im Ausschlussverfahren testen kann.

@Lonimaus: Lasst das "verdächtige" Mundwasser -wie schon früher vorgeschlagen- mal für einige Wochen weg. Wenn das nicht hilft, müsst ihr andere Ursachen suchen und ausschließen.

Ich überlege übrigens auch, weshalb hier jetzt eine Grundsatzdiskussion über Mundwässer losgetreten wird, obwohl Lonimaus doch nur eine konkrete Frage gestellt hat?


Kostenloser Newsletter