Chia-Samen: hilft bei vielen Beschwerden


Wofür eine Ernährung mit Chia-Samen gut ist:

Zur Gewichtsabnahme:

Die Samen nehmen viel Flüssigkeit auf und quellen im Magen auf. Das sorgt dafür, dass wir uns schneller satt fühlen und kleinere Portionen essen.

Bei Sodbrennen:

Die Chia-Samen befreien uns von schmerzhaftem Sodbrennen. Durch ihren Verzehr saugen sie die überschüssige Magensäure auf und das Brennen verschwindet.

Für die Wundheilung:

Durch die in den Samen enthaltenen Aminosäuren, Vitaminen und Spurenelementen, wird unsere körpereigene Zellerneuerung beschleunigt, somit verheilen Wunden durch die Einnahme von Chia-Samen schneller.

Bei Schilddrüsenerkrankungen:

Das in den Samen enthaltene Selen und Zink hilft dabei, die Funktionen der Schilddrüse zu regulieren und den Hormonhaushalt wieder ins Gleichgewicht zu bringen.

Bei Magen-Darm-Problemen:

Bei Blähungen, Magenkrämpfen und Durchfall können die Samen der Chia-Pflanze schnelle Linderung verschaffen. Durch ihre quellende Wirkung wird dem Durchfall entgegengewirkt und die Ballaststoffe der Pflanze regen die Darmtätigkeit an, was gleichzeitig bei Verstopfung hilft.

Als Blutverdünner:

Einer Studie des Nutritional Science Research Institute zufolge, haben Chia-Samen einen blutverdünnenden Effekt, der das Risiko von Herinfarkten und Schlaganfällen deutlich senkt.

Deckung des Tagesbedarfs durch Chia-Samen (2 EL pro Tag):

25% Kupfer 20% Magnesium 26% Ballaststoffe 14% Kalzium 11% Phosphor 29% Vitamin E 11% Vitamin B1 18% Vitamin B3 38% Omega 6 13% Eisen 11% Mangan 8% Kalium 5% Vitamin A 7% Vitamin B8 8% Zink 2% Biotin 0,16% Vitamin B6 308% Omega 3

Gut zu wissen:

Chia-Samen enthalten kein Gluten und kaum Kalorien. Wenn sie mit Flüssigkeit in Kontakt kommen, saugen sie diese in sich auf und erhalten dadurch eine gelartige Konsistenz. Durch die entwässernden Eigenschaften der Chia-Samen, muss bei ihrem Verzehr auf eine erhöhte Flüssigkeitszufuhr geachtet werden, damit der Körper nicht dehydriert.

Quelle: http://www.gutfuerdich.co/chia-samen/

Bitte die Quellenangabe bei kopierten Texten erwähnen.
W.


Bearbeitet von Wecker am 21.11.2016 14:14:46


Chiasamen und andere "Superfoods" sind häufig mit Pestiziden, Mineralöl und Schwermetallen belastet.
Einfach mal go*glen - von wegen gesund! :wacko:


Hallo Jeannie, ich habe nun mal gegoogelt und ich glaube nun, dass es auch durch andere bei uns wachsende Pflanzen Körner zu ersetzen ist.

http://www.apotheken-umschau.de/Ernaehrung...ood-491003.html


Leinsamen hat den gleichen Effekt wie Chia. Ich benutze beides schon Jahre und habe keinen Unterschied festgestellt.