Staubmäuse verhindern: Fliesen&Staub


Hallo ihr lieben...
Wir wollen im Sommer das Wohnzimmer Renovieren.
Entweder Fliesen oder Laminat.
Im Büro/Flur haben wir Laminat und es bilden sich Unmengen von Staub.
Gibt es vielleicht einen Trick wie sich der viele Staub später im Wohnzimmer verhindern lässt?


oh neeeeeee
den Trick wüsste ich auch gerne,
aber ich fürchte, den gibt es nicht

falls doch jemand einen hat - her damit!!!!!!!!!


:blink:
häufiger Staubsaugen vielleicht? :augenzwinkern:


Toll :wacko: Zweimal am Tag Saugen reicht wohl nicht?
Wir sind beide Berufstätig!!


:D Bei mir gibts auch viel Staub. Menschen, Hunde, Katzen, ein durchgeknallter Papagei, überall staubt es. Tröste dich damit, dass der ganze Staub, der sonst im Teppich ist, jetzt einfach zusammengekehrt werden kann. Außerdem empfehle ich dir einen Besen mit Gummiborsten statt dem Staubsauger. Also, schon ab und zu saugen, aber sonst kehren. Dazu den passenden Handfeger mit Schaufel, gabs letzte Woche bei Lidl. Im gegensatz zu anderen Besen wirbelt der Gummibesen nicht so viel Staub auf. Ein Bodenmob wäre auch von Vorteil, den benutze ich auch ab und zu. Probier mal ein wenig rum, du findest schon noch den perfekten Staubjäger. (Oder du machst es wie ich und ignorierst den Staub. Kann man lernen! :augenzwinkern:)
Ich habs gern sauber um mich rum, aber ich habe mir abgewöhnt, bei jeder Staubfluse nach dem Besen zu rennen. Einfach die Sache etwas gelassener angehen! :engel:


Da setzte ich mich bei meinem Mann durch: Ich will einen Teppichboden haben :bodybuilder:

Bearbeitet von SissyJo am 29.02.2012 23:26:29


Hallo akki :blumen:

Ich will Dir jetzt nicht den Tag verderben, aber da gibt´s nun mal keine Geheimwaffe... außer öfter zu saugen oder dafür zu sorgen, daß sich in den vier Wänden keinerlei Leben tummelt...

Mach´s wie ich und trage es mit Humor: ab und zu mal alles in die Ecken pusten, dann brauchst Du´s nur noch dort entfernen ;) -
Außerdem ist das Begehen eines harten Bodenbelags, der durch Staubmäuse gepolstert ist, rückenschonender und man kann sich auch besser anschleichen :)

Bitte nicht böse sein, mir liegt es fern, Deinen Thread zu verhunzen.
Wenn es dafür irgendein ultimatives Mittelchen gäbe, wäre es der Tipp schlechthin und Herr Miele und Co. sowie die gesamte Putzmittel-, Tücher- und Dampfreiniger-Lobby könnten stempeln gehen.


Wir haben Fliesenboden im Parterre unseres Hauses. Da wird wöchentlich zweimal gesaugt und einmal jede Woche feucht gewischt. Küche und Gästetoilette natürlich mehrmals die Woche!
Ich möchte diesen Boden nicht mehr missen, auch wenn er etwas mehr Arbeit macht! Da sieht man dann aber auch mal, wieviel Staub sich ansonsten - zuerst mal unsichtbar - im Teppichboden verewigt! Da sauge ich lieber einmal mehr durch und alle Flusen sind weg, als daß es diese sich auf möglicherweise längere Zeit in den Ecken gemütlich machen. Falls Allergiker im Haushalt leben, ist Stein- bzw. Laminatboden in jedem Fall besser als der Staubfänger Teppichboden.

Murmeltier





[FONT=Courier][SIZE=7][COLOR=blue]


[SIZE=14]

Ich gehe einmal täglich mit einem swiffertuch (oder Fake) über alle Böden und Terrasse. Alles bleibt daran hängen, dann wird das Tuch weggeworfen. Einmal pro Woche wird dann feucht geputzt mit Putzmittel.
So ist der Boden immer sauber trotz Hundehaare und ebenem Wohnen.

Staub kann man leider nicht verhindern.Seit Jahren versuche ich die unterschiedlichsten Tipps aus.Seit gestern läuft Versuch (wenig Weichspüler nach dem Putzen auf die mit in Wasser verbundenen Kacheln und Waschbecken,Wanne,Toilette) zu behandeln.Komischerweise liegt im Bad der meiste Staub,kann mir nur erklären,dass ich dort nicht so durchlüften kann,weil ich leider kein Fenster dort habe. :heul:
Gummibesen nutze ich täglich,habe 3!! in Gebrauch: einen für außen,einen für die Fliesen und Laminat und einen für die Teppiche.Vorher habe ich mich dumm und dusselig mit Hara,Jemako und co gekauft.Ärger mich heute noch,da der Besen weitaus bessere Resultate aufweist,unverwüstlich und leicht zu reinigen ist.Gab es auch kürzlich bei Aldi Süd wieder,finde sie noch am besten.(Gab es heute auch noch,habe ich zumindest hier gesehen)
Staub auf Möbeln entferne ich mittlerweile mit einem rel.günstigen Tuch von Vil... für die trockene Reinigung.Halte nichts mehr von nebelfeucht.
Und wenn ich dann alles einigerm.staubfrei habe,kommt er doch wieder.Ist halt so..


Danke für eure tollen Tipps und Meinungen :) .
Jemand hier sprach Stauballergie an...
Es ist so das meine Frau Asthma hat und wir Sorge haben durch den "zusätzlichen" Staub sich die Situation Verschlimmert.Wie gesagt,,jetzt liegt Teppich.
Ich dachte immer Teppich wäre besser weil er den Staub bindet :wacko:
Liege ich da völlig Verkehrt?


Naja, @akki, der Teppich hält den Staub zu einem gewissen Teil fest, aber dadurch ist er trotzdem vorhanden.- Der wird ja dann bei jedem Schritt aufgewirbelt.- Und ich könnte nicht behaupten, daß ich z.B. im Schlafzimmer, wo Teppichboden liegt, weniger Staub hätte, als im Wohnzimmer bei geklinkertem Boden.

Absolute Staubfreiheit würde ein absolutes Vakuum voraussetzen.- Wo Menschen leben (!), ist auch Staub vorhanden.- Klar, es gibt Ausnahmen, wie z.B. bei meiner Schwägerin.- Da sieht man NICHTS, kein Stäubchen, keinen Spritzer, keinen Flecken in der Wohnung.- Allerdings auch keine Blumen, Pflanzen, ganz zu Schweigen von Tieren.- Es ist mir immer wieder ein Rätsel, daß dort zwei Menschen ganzheitlich ganztägig anwesend sind :blink: .- Dies mal als kleine persönliche Anmerkung zum Thema.

Wenn Deine Frau Asthma hat, müßt Ihr eben leider entsprechend mehr saugen oder wischen :trösten: .

Liebe Grüße...IsiLangmut


Eine meiner Schwestern hat, weil zwei ihrer Kinder eine Stauballergie entwickelten, alle Fußböden "glatt" gemacht: Unten ist alles gefließt -Fußbodenheizung - und oben in den Schlafzimmern Laminat oder Parkettähnliches. Das geschah auf dringendes Anraten des Allergologen.
Ich würde also, wenn Deine Frau Asthma hat, erst mal abklären, ob eine Stauballergie vorliegt, und einen entsprechenden fachärztlichen Rat pro oder contra einholen, bevor ich die Teppichböden evtl. entferne.


Bei glatten Böden sieht man den Staub halt eher, folglich wird er öfter beseitigt, denke ich.

Ich frage mich nur, warum es im Winter so viel schlimmer damit aussieht. Kann doch nicht nur an den Wollgeschichten usw. und daß man sich länger und öfter innen aufhält, liegen... ?

Mittlerweile bin ich fast der Überzeugung, daß es an den Flach-Heizkörpern bei uns liegen könnte. Einen Rippen-Heizkörper kann man doch sehr viel besser reinigen. Ich gebe zu, daß ich die obere Abdeckung dieser flachen Dinger bisher noch nie abgenommen habe...ich befürchte, da was zu verbiegen oder so. Der jahrealte Staub, der sich noch innen befindet, nehme ich mal an. Habe sie immer nur so gut es geht, von oben und unten auf höchster Stufe abgesaugt und feucht abgewischt, so gut man eben ans Innenleben kommt. In den Lamellen tummelt sich ja einiges, das hochgewirbelt wird, wenn Heizung läuft.
Entfernt denn jemand von Euch ab und zu diese obere Abdeckung der flachen Heizkörper regelmäßig ? :unsure:

Bearbeitet von horizon am 02.03.2012 10:27:44


Zitat (akki @ 29.02.2012 22:04:05)
Toll :wacko: Zweimal am Tag Saugen reicht wohl nicht?
Wir sind beide Berufstätig!!

ihr saugt 2 mal am tag und habt immer noch unmengen von staub?? :blink:
ich frag jetzt mal so frech. wo wohnt ihr denn? in der stadt an einer viel befahrenen straße oder eher ländlich mit feldern drumherum? oder ganz viele haustiere?
habt ihr mal versucht heraus zu finden woher der ganze staub kommt?

ich kann mir das so gar nicht vorstellen. 2 mal pro tag staubsaugen und dann immer noch unmengen davon.

Zitat (horizon @ 02.03.2012 10:26:34)
Bei glatten Böden sieht man den Staub halt eher, folglich wird er öfter beseitigt, denke ich.

Ich frage mich nur, warum es im Winter so viel schlimmer damit aussieht. Kann doch nicht nur an den Wollgeschichten usw. und daß man sich länger und öfter innen aufhält, liegen... ?

Mittlerweile bin ich fast der Überzeugung, daß es an den Flach-Heizkörpern bei uns liegen könnte. Einen Rippen-Heizkörper kann man doch sehr viel besser reinigen. Ich gebe zu, daß ich die obere Abdeckung dieser flachen Dinger bisher noch nie abgenommen habe...ich befürchte, da was zu verbiegen oder so. Der jahrealte Staub, der sich noch innen befindet, nehme ich mal an. Habe sie immer nur so gut es geht, von oben und unten auf höchster Stufe abgesaugt und feucht abgewischt, so gut man eben ans Innenleben kommt. In den Lamellen tummelt sich ja einiges, das hochgewirbelt wird, wenn Heizung läuft.
Entfernt denn jemand von Euch ab und zu diese obere Abdeckung der flachen Heizkörper regelmäßig ?  :unsure:

Ich habe im Wohnzimmer auch einen Flachheizkörper und nehme nie das Oberteil ab.Wenn ich gaanz gründlich putze,lege ich ein feuchtes Tuch unten drunter und föhne den Schmutz raus.Ist bei mir besonders schwierig,da die Heizung knapp unter dem Fenstervorsprung hängt.
Im Schlaf-und Kinderzimmer habe ich noch die Lamellenteile.Diese lassen sich natürlich leicht reinigen (Stoff-oder Kosmetikhandschuhe und einmal durchziehen)und meines Erachtens speichern sie die Wärme auch länger.Nur bei der Optik gewinnt der Flachkörper.

Hallo Küstenfee.
Unmengen Staub ist Übertrieben :lol:
Aber wir können wirklich jeden Tag Saugen.
Wir wohnen Ländlich,ohne Haustiere.Nur 2 Personen die bald den ganzen Tag Unterwegs sind.
Jemand sagte wir sollen Abklären ob meine Frau eine Hausstauballergie hat.Ja,hat sie. Also wären glatte Böden da besser?
Was mich so richtig Ank... ist das man hinter irgendwelchen Möbeln innerhalb von 4-6 Monaten so viel Staub hat das man davon Socken Stricken könnte(wieder Übertrieben).
Ich habe schon überlegt ob evtl. ein Raumbefeuchter was bringt :blink:


Wenn eine Hausstauballergie vorliegt, ist wischen sicher besser als fegen. Da gibt es von so einer Firma (4 Buchstaben) Halter und passende Bodentücher mit denen man problemlos feucht wischen kann. Ebenfalls gibt es Trockentücher die auf den Halter passen die den Staub festhalten. womit man auch zwischendurch mal eben in die Ecken gehen kann, wo sich vornehmlich Staub sammelt.

Vorsicht Spaß :P : Ansonsten einfach alles liegen lassen, wenn die Matte dick genug ist, aufrollen und alles ist wieder reine. :pfeifen:


Probiert mal die neutralen Kehrspäne aus. Einfach vor dem kehren auf dem Boden verteilen und wieder zusammen kehren. Die Späne binden den Staub und sorgen dafür das der Staub beim kehren nicht aufgewirbelt wird und sich dann wieder setzt. Gleichzeitig wirken sie Antistatic. Es gibt sie auch mit Zusetzen...Seife, Wachs o. Öl.


Zitat (GuidoR @ 03.03.2015 20:20:45)
Probiert mal die neutralen Kehrspäne aus. Einfach vor dem kehren auf dem Boden verteilen und wieder zusammen kehren. Die Späne binden den Staub und sorgen dafür das der Staub beim kehren nicht aufgewirbelt wird und sich dann wieder setzt. Gleichzeitig wirken sie Antistatic. Es gibt sie auch mit Zusetzen...Seife, Wachs o. Öl.

Wie bitte? Vor dem Kehren noch mehr Dreck machen? :blink: :toktok:

Ganz sicher nicht. Ich habe Gummibesen und Staubsauger, da muss ich mir bestimmt nix kaufen, was ich vor dem Kehren auf dem Boden verteilen kann, um es dann aufzukehren.

Außerdem ölen die Späne den Boden, da ist mir die Rutschgefahr auf meinem lackierten Parkett zu hoch.

Für Garage und andere Betonböden mag das gehen, aber nicht fürs Haus.

Zitat (mops @ 03.03.2015 22:09:21)
Für Garage und andere Betonböden mag das gehen, aber nicht fürs Haus.

So isses. Das kann man in Werkräumen machen, aber nicht in Wohnungen.

Wenn deine Frau eine Hausstauballergie hat, dann würde ich dir auf alle Fälle raten, keinen textilen Fußboden zu verlegen.
Mein Sohn leidet auch darunter und hat im ganzen Haus Fliesen. Auf den ersten Blick erkennt man die gar nicht als Fliesen, da sie Holzmaserung haben. Es sieht richtig gut aus.

Gesaugt wird mit einem Dampfsauger, der feucht und trocken saugen kann und obwohl der Belag dunkel ist, sieht man kein Staubkörnchen. Das ist schon erstaunlich.

Meine Tochter hingegen hat in ihrer Mietwohnung helles Laminat, worauf man jeden Staubfusel sieht.



Kostenloser Newsletter