Erbsen trocknen: Frische Erbsen trocknen

 

Hallo guten morgen

Kann mir jemand sagen wie ich frische Erbsen trocknen kann.
Habe gegoogelt aber nichts richtiges gefunden.Kann ich die Erbsen im Backofen trocknen,
oder muessen sie an der luft getrocknet werden.Einfrieren will ich sie nicht.
Ich danke Euch im voraus.

L.g. Ingrid


Hallo Ingrid ,

einfach die Erbsen waschen und blanchieren(wichtig damit du Keime abtötest), mit Eiswasser abschrecken(bleiben sie schön grün), dann auf Backblech und in Ofen anfangs 40°C dann auf 60-70°C erhöhen und gegen Ende des Trockenvorgangs wieder zurück auf 40°C bis zur Zimmertemperatur(Ofen angeklappt lassen dabei). Das Runterkühlen ist wichtig, da sie sonst die Luftfeuchtigkeit aufnehmen. Dauert im Ofen 6-12 Stunden je nach Erbsenmenge und Erbsengröße.

Ist aber reine Energieverschwendung!

besser du baust dir einen Trockenrahmen(Holzrahmen mit Fliegennetz) da dann die Erbsen nach dem Eiswasserbad drauf, 5 Tage dauert das in der Sommersonne(im Winter weiß ich das nicht) bis die Erbsen durch getrocknet sind, sie müssen dabei viel bewegt werden...

grüße Nachi

Edit meint ich sollte einen Trockenrahmen zeigen, weil so was wenige noch kennen werden: Klick

Bearbeitet von Nachi am 02.03.2012 11:25:27


Hallo Nachi
Vielen vielen Dank fuer deine Antwort.
So einen Trockenrahmen zu bauen ist kein problem .
Mein Mann ist handwerklich sehr begabt.
Nochmals Danke.
Liebe Gruesse Ingrid


Nachis Tipp war mir völlig neu.
Ich kenne es nur so, dass man Hülsenfrüchte am Strauch voll ausreifen und (auch noch am Strauch) in der Schale trocknen lässt.


@Jeannie,
stimmt viele Hülsenfrüchte wie Bohnen, so was wie Stangenbohnen, Dicke Bohnen und einige Buschbohnen würde ich auch so trocknen und zur Samengewinnung für nächste Jahr die untersten Bohnen gleich in Schraubgläsern in einen frostfreien Raum bringen...

es gibt aber auch Bohnen wo ich das nicht so machen würde wie z.b. die Feuerbohne, denn die ist ja nur gut als Speisebohne wenn sie jung geerntet wird... eine trockene vom Strauch taugt ja nur noch zur Saat...

oder bei Kidneybohnen (Kidneybuschbohnen) die reißt mer ja schon, wenn die Pflanze leicht trocken wird raus und hängt die dann kopfüber unters Dach bis die Bohnenhülsen und die Kidneybohnen trocken werden...

und die ganz neue komischen Modebohnen, die Spargelbohnen würde ich z.B. nie trocknen da ich bis dato nur Rezepte kenne wo ich die unreife Bohne verwenden muss und sogar die Blätter wie Spinat verwendet werden und sagen muss das ich da nur getrocknete gesehen hab als Saatgut...

usw