Wäsche muffelt: aber nur Buntwäsche


Hallo,

ich hab folgendes Problem:
Meine Buntwäsche muffelt, und zwar nachdem sie getrocknet ist.
Also nur die Buntwäsche. Bei weißer Wäsche habe ich das Problem nicht.
Und die Buntwäsche vor allem dann, wenn sie im Haus getrocknet wurde - wenn ich sie draußen an die frische Luft hänge, dann hält sich die Muffelei in halbwegs erträglichen Grenzen. Die weiße Wäsche dagegen kann ich im Haus trocknen, kein Problem.

Folgendes habe ich schon ausprobiert (waren z.T. auch Tipps hier aus dem Forum).
-Waschmittel wechseln (hat keinen Unterschied gemacht)
-Weichspüler (habe mir damit einige Kleidungsstücke ruiniert, die durch den Weichspüler ganz doll in die Breite gegangen sind, sprich: Die sind jetzt 5 Nummern größer :wacko: will ich also nicht mehr verwenden.)
- Wäschetrockner (gleiches Problem wie beim Weichspüler; die T-Shirts aus dem Trockner kann jetzt mein Freund tragen, weil die derartig gewachsen sind...)
- Lavendelöl statt Weichspüler in die Waschmittelkammer für Weichspüler (hilft nur bedingt, sprich: Ich MUSS die derart behandelte Wäsche an der frischen Luft trocknen, sonst mieft es)
- Waschmittelschublade putzen
- Gummidichtung der Waschmaschinentür putzen
- einen Leer-Waschgang mit Zitronensäure durchlaufen lassen
- Klorix (Bleiche)
- einen 90°-Waschgang laufen lassen

Bisher hat alles nix genützt :wallbash: Meine Buntwäsche müffelt weiter fröhlich vor sich hin. Das Komische: Wenn ich sie feucht aus der Maschine hole, müffelt sie noch nicht. Erst nach dem Trocknen. ;)

Woran kann das bloß liegen, und was kann ich dagegen machen???


Hallo,

Kann es sein das du Schimmel in der Wohnung hast? Vielleicht hinter dem Kleiderschrank? Oder lüftest Du nicht ausreichend dort wo Du die Wäsche hängen hast ?Oder hängst Du die Wäsche zu dicht gedrängt auf dem Ständer?Oder trocknest Du die Wäsche im Badezimmer wo Ihr auch duscht und badet? Das könnten auch Gründe für muffelige Wäsche nach dem trocknen sein....*das ist das was mir im Moment einfällt,so auf die Schnelle*


lieber Gruß
Ni-Laan


Bei welcher Temperatur wäscht du die Wäsche?

Als ich alles Bunte bei 30° gewaschen habe, hatte ich das auch. Jetzt wasche ich bei 40° und achte drauf, daß ich bei Waschgangende Gewehr bei Fuß vor der Maschine stehe und die Wäsche rausnehme. Seitdem ist das vorbei.
Das würde auch erklären, warum es nur bei der bunten Wäsche so ist, während weiße, die ja im algemeinen eh heißer gewaschen wird, nicht riecht.

Else


Zitat (Ni-Laan @ 05.09.2006 10:27:31)
Hallo,

Kann es sein das du Schimmel in der Wohnung hast? Vielleicht hinter dem Kleiderschrank? Oder lüftest Du nicht ausreichend dort wo Du die Wäsche hängen hast ?Oder hängst Du die Wäsche zu dicht gedrängt auf dem Ständer?Oder trocknest Du die Wäsche im Badezimmer wo Ihr auch duscht und badet? Das könnten auch Gründe für muffelige Wäsche nach dem trocknen sein....*das ist das was mir im Moment einfällt,so auf die Schnelle*


lieber Gruß
Ni-Laan

Hallo Ni-Laan,

ich hatte das Problem auch schon in den zwei Wohnungen davor (ist nämlich bereits die dritte Wohnung, in die diese Waschmaschine mit umgezogen ist). Ich denke also, es liegt eher an der Waschmaschine als an der Wohnung.

Auf jeden Fall: Kein Schimmel. Und ich lüfte ausreichend, vor allem dann, wenn ich Wäsche in der Wohnung aufgehängt habe.
Die Wäsche hänge ich mit sehr viel Zwischenraum auf den Ständer, weil ich das Problem ja kenne (sprich, ich brauche ZWEI Wäscheständer für eine WM-Ladung <_< und es nützt trotzdem nicht viel). Ich trockne die Wäsche auch nicht im Badezimmer.
Und, wie gesagt, ist ja nur bei der bunten Wäsche, bei der weißen ist alles wunderbar...

Lieber Gruß zurück,

Madreselva

Zitat (Else @ 05.09.2006 10:34:52)
Bei welcher Temperatur wäscht du die Wäsche?

Als ich alles Bunte bei 30° gewaschen habe, hatte ich das auch. Jetzt wasche ich bei 40° und achte drauf, daß ich bei Waschgangende Gewehr bei Fuß vor der Maschine stehe und die Wäsche rausnehme. Seitdem ist das vorbei.
Das würde auch erklären, warum es nur bei der bunten Wäsche so ist, während weiße, die ja im algemeinen eh heißer gewaschen wird, nicht riecht.

Else

Hallo Else,

meine Buntwäsche wasche ich im Allgemeinen bei 40°,
sie müffelt aber auch dann, wenn ich eine Ladung bei 60° wasche (z.B. Handtücher).
Umgekehrt müffelt meine weiße Wäsche auch dann nicht, wenn ich sie mal bei 40° wasche.
Genauso wie Du hänge ich auch alles gleich nach Ende des Waschgangs auf, und trotzdem... außerdem riecht sie erst nach dem Trocknen schlecht, wenn sie direkt aus der Maschine kommt, riecht sie okay.

Ich werde echt noch irgendwann wahnsinnig über diesem Problem :heul:

LG,
madreselva

Bearbeitet von madreselva am 05.09.2006 13:47:37

Zitat (madreselva @ 05.09.2006 13:46:43)
Zitat (Else @ 05.09.2006 10:34:52)
Bei welcher Temperatur wäscht du die Wäsche?

Als ich alles Bunte bei 30° gewaschen habe, hatte ich das auch. Jetzt wasche ich bei 40° und achte drauf, daß ich bei Waschgangende Gewehr bei Fuß vor der Maschine stehe und die Wäsche rausnehme. Seitdem ist das vorbei.
Das würde auch erklären, warum es nur bei der bunten Wäsche so ist, während weiße, die ja im algemeinen eh heißer gewaschen wird, nicht riecht.

Else

Hallo Else,

meine Buntwäsche wasche ich im Allgemeinen bei 40°,
sie müffelt aber auch dann, wenn ich eine Ladung bei 60° wasche (z.B. Handtücher).
Umgekehrt müffelt meine weiße Wäsche auch dann nicht, wenn ich sie mal bei 40° wasche.
Genauso wie Du hänge ich auch alles gleich nach Ende des Waschgangs auf, und trotzdem... außerdem riecht sie erst nach dem Trocknen schlecht, wenn sie direkt aus der Maschine kommt, riecht sie okay.

Ich werde echt noch irgendwann wahnsinnig über diesem Problem :heul:

LG,
madreselva

Und ich dachte, ich könnte mal den ultimativen Tipp abgeben rofl

Das ist ja seltsam... Da bin ich ratlos... :hmm:

Else

Das ist wirklich seltsam. Du hast ja schon alles durchprobiert. Braucht die Wäsche vielleicht zu lange zum trocknen wenn du sie im Haus aufhängst?


Ich hatte das Problem auch lange und habe mal "Vanish Oxi" ausprobiert und seitdem riecht die Wäsche nicht mehr :)


Nimm doch einfach mal einen Hygienespüler, der tötet alle Bakterien ab, auch bei niedrigen Temperaturen.


Hallo,
hatte auch dieses Problem und wußte nicht mehr weiter. Seit ich jedoch den Hygienespüler von Sagrotan verwende, habe ich immer duftige Wäsche, verwende kaum noch einen Weichspüler.

LG marin


hallo
genau das gleiche problem habe ich, nur etwas abgewandelt.
habe eine nigelnagelneue waschmaschine und wäsche muffelt nach dem waschen, wenn sie trocken ist riecht sie nacht nichts....
seltsam oder war bei meiner letzten maschine am schluss auch so, deswegen habe ich mir ja eine neue gekauft......

wer auch mal morgen gleich den sagrotan spüler holen


*grübel* da bin ich auch ratlos,aber versuch es doch mal mit dem Hygienespüler,vielleicht klappt das ja .....


lieber Gruß
Ni-Laan


Sieh mal hier

LG Alecto


Zitat (Alecto @ 06.09.2006 11:14:04)
Sieh mal hier

LG Alecto

Na, wenn das des Rätsels Lösung ist! ^_^


Einen Versuch wäre es doch mal wert. Kostet ja nicht die Welt das Zeugs!


Else

Zitat (labi31 @ 05.09.2006 23:27:49)
Nimm doch einfach mal einen Hygienespüler, der tötet alle Bakterien ab, auch bei niedrigen Temperaturen.



vermutlich riecht die Wäschenicht nach Bakterien?

eher nach Buttersäureresten - das passiert, wenn Sportkleidung bei nieriger Temp. gewaschen wird

hallo!

hygienewaschmittel wäre sicher eine gute lösung. aber hast du auch schon mal ein neues shirt gewaschen? hat das dann auch gestunken?

weil meine Putzerei meines vertrauens hat mir gesagt dass es sein kann dass baumwolle die fallsch gelagert wird ganz ekelig stinken kann und das könnte sich dann auch auf die andere wäsche übertragen.

lg


Vielen Dank für Eure Antworten.
Ich werde jetzt einfach mal Verschiedenes durchprobieren.
Um sogenannte "Hygienespüler" wie Sagrotan u.Ä. habe ich bisher halt immer einen großen Bogen gemacht, weil ich denke, ich muss weder meine Wohnung noch meine Wäsche desinfizieren, ich lebe ja schließlich nicht in einem OP. Also sauber sollte es schon werden, aber absolut keimfrei muss ich es dann auch nicht haben :huh:
Und für die Umwelt ist es auch nicht so toll - genauso wie Waschen bei hohen Temperaturen...
Und da ich Buntwäsche bei 60° ja schon ausprobiert habe...
Trotzdem versuche ich gerade, hinter die Logik des Ganzen zu steigen.
Meine Buntwäsche müffelt selbst bei 60°, meine weiße Wäsche müffelt auch bei 30° nicht (und beim Sport habe ich gelegentlich auch mal weiße T-Shirts an)...
Sollte es also tatsächlich nur daran liegen, dass im Buntwaschmittel keine Bleiche drin ist? :hmm:
Gut, ich werde mal ein bisschen experimentieren und dann hier berichten.


Es hört sich vielleicht komisch an - vor einigen Wochen roch meine Küche auch ganz muffelig beim Trocknen der Buntwäsche. Bei Feinwäsche war alles ok.

In meinem Fall war es das Waschmittel - das gute Persil. Ich habe es erst nicht glauben können und noch einmal mit Persil gewaschen mit dem gleichen Ergebnis.
Persil weg, billigeres Waschmittel genommen und alles ist wieder prima.


Zitat (Hilla @ 07.09.2006 22:00:56)
.
In meinem Fall war es das Waschmittel - das gute Persil. Ich habe es erst nicht glauben können und noch einmal mit Persil gewaschen mit dem gleichen Ergebnis.
Persil weg, billigeres Waschmittel genommen und alles ist wieder prima.

Oft ist es das auch. Aber verschiedene Waschmittel hat sie ja schon ausprobiert und kam zu keinem besseren ERgebnis.

Else

Sooooooo,
hab mir heute diesen Hygienespüler von Sagrotan gekauft und heute nachmittag eine Buntwäsche bei 40° gewaschen. Die trocknet jetzt. Und ich bin schon sehr gespannt auf das Ergebnis bzw. auf die Geruchsprobe. :rolleyes:
Werde dann berichten.


*bin ja gespannt*


wir hatten neulich auch mal so eine Ladung - noch mal gewaschen - und gut

Weichspüler weggeschmissen


(IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/a010.gif) Aaaaalso,

die Buntwäsche (40° mit Hygienespüler) ist jetzt trocken und sie müffelt NICHT (IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/a030.gif)
Bin begeistert. Das war jetzt an der großen Leine draußen im Garten.
Muss also nur noch den Test am Wäschetrockner (=Trockengestell) in der Wohnung bestehen, dann bin ich wirklich überzeugt.

Was sagt uns jetzt die Logik? Dann lag es vielleicht doch an den Bakterien, wie in Alectos link beschrieben?
Keine Ahnung. Aber egal, Hauptsache meine Wäsche riecht wieder gut. :D

Und wenn ich auf die Dauer nicht immer Hygienespüler benutzen will? Es geht mir weniger ums Geld, sondern mehr um die Umwelt. Dann müsste ich wahrscheinlich meine Buntwäsche mit dem Waschpulver waschen, das ich bisher für die weiße Wäsche nehme, ja? Wegen der Bleiche. Aber dann bleicht ja meine farbige Wäsche aus?
Naja, irgendeinen Tod muss ich wohl sterben.

Auf jeden Fall: 1000 Dank für Eure Tipps :blumen: :blumen: :blumen:


Hallo!

Muss meine anfängliche Begeisterung leider revidieren.
Schlechtwetterbedingt habe ich jetzt die erste Ladung Buntwäsche in der Wohnung getrocknet. Mit Sagrotanspüler gewaschen, genug Platz zum Trocknen, gut gelüfteter Raum. Jetzt ist die Wäsche trocken, und...
...sie müffelt :heul: :heul: :heul:
Bin gefrustet :wallbash:

Also habe ich erneut die Frage:
Woran kann das bloß liegen, und wer weiß einen Rat, damit dieses Gemüffel endlich wieder aufhört?


Also, ich kenn mich da zwar auch nicht so aus, aber versuch's doch einmal mit nem Vollwaschmittel-Pulver. Davon wird die Wäsche sicher nicht sichtbar ausbleichen, wenn du es nur einmal machst. (Oder immer wenn's wieder anfängt zu muffeln.) Zumal die Bleichwirkung bei niedrigen Temperaturen nicht soo stark sein wird, nehme ich an.

Also, ich würd' das probieren. :unsure:

Viel Erfolg!


"Setzen Sie für die Buntwäsche bei 40 Grad und darunter lieber ein Bunt- als ein Vollwaschmittel ein - letzteres enthält Bleichmittel, die bei niedrigen Temperaturen nicht aktiviert werden..." http://www.waesche-waschen.de/tipps/oekotipps.html

Hier ist meine Ahnung von wegen Bleichen bestätigt. Also, dann noch eher: Versuch's mit dem Vollwaschmittel-Pulver.

Bearbeitet von Celia am 20.09.2006 19:28:52


Kann daran liegen: Wenn Wäsche mit Weichspüler (oder was auch immer zum gut riechen) behandelt wird und danach in den Trockner kommt, verbrennen die Geruchsmoleküle des Weichspülers. Was bleibt, ist muffiger Geruch.


Zitat (klausbege @ 20.09.2006 19:27:48)
Kann daran liegen: Wenn Wäsche mit Weichspüler (oder was auch immer zum gut riechen) behandelt wird und danach in den Trockner kommt, verbrennen die Geruchsmoleküle des Weichspülers. Was bleibt, ist muffiger Geruch.

Hatte ich noch nie... Aber gut, kann ja sein.

Nur... sie trocknet auf einem Wäscheständer, den man auch Wäschtrockner nennt... Kann also nicht dran liegen, daß der Trockner irgendwelche Moleküle verbrennt.

Else

Hm.....seltsam ist das! Du sagst, du hast keine Probleme, wenn du Sagrotan benutzt und draußen trocknest... Meine Mutter hat mir mal erklärt, dass das direkte Sonnenlicht auch noch zusätzlich Bakterien abtötet. Sagrotan tötet ja nicht alle Bakterien zu 100% ab.

*ratlosbin* Normalerweise würde ich ja auch sagen, 60Grad, Vollwaschmittel, Waschmittel wechseln, Waschmaschine steril machen usw. Hast ja schon alles gemacht.

Die ultimative Fehlersuche wäre, alles Schritt für Schritt nochmal durch zu testen: z. B. du wäscht deine Wäsche einmal bei einer Freundin und hängst sie zu Hause auf usw.! Dann könntest du evtl. die Fehlerquelle besser feststellen....

Meine persönliche Vermutung wäre, dass die Waschmaschine schuld ist oder dass z. B. Waschmittel und Weichspüler nicht zusammenpassen. Welche Waschmaschine hast du?

Hilft es eigentlich was, wenn du die Wäsche sehr HEISS bügelst? (Also gerade so heiss, dass sie nicht kaputt geht ;) )


Zitat (madreselva @ 20.09.2006 18:38:41)
Also habe ich erneut die Frage:
Woran kann das bloß liegen, und wer weiß einen Rat, damit dieses Gemüffel endlich wieder aufhört?

Wasch das Zeug einfach mal auf 60 Grad mit einem VOLLwaschmittel. Das macht dem Zeug nix aus. Drück auch die Wasserplus-Taste, damit mehr Wasser fürs Waschen und Spülen genommen wird.
Die beknackte Wassersparwut der neuen Maschinen ist nämlich für viele Waschprobleme auch verantwortlich.

Ich wasche meine Buntwäsche fast immer auf 60 Grad. Ich nehmen aber bei der Buntwäsche ein Colorwaschmittel. Bei mir hat noch nie was gestunken, weil bei 60 Grad die Muffbakterien auch bei Waschmitteln ohne Bleichmittel abgetötet werden. Diese ganze 40 Grad wäscherei ist doch einfach nur noch Schwachsinn. Was nützt es, wenn man Energie spart und stattdessen dann, weil die Wäsche stinkt oder nimmer richtig sauber wird, Hygienespüler und was weiß ich noch alles in die Maschinen schüttet????? Da ist dann keinem geholfen. Weder der Umwelt noch dem Geldbeutel. Das sollte man sich mal durch den Kopf gehen lassen.


Warum hatten unsere Mütter und Großmütter keine Stinkwäsche?? Ganz einfach, weil sie das Zeug einfach auf gescheiten Temperaturen und mit ordentlich Wasser gewaschen haben. Die brauchten keine Hygienespüler.

Dies hier ist jetzt kein Angriff auf irgend jemanden hier, sonder mal meine Meinung und gewisse Fakten etwas auführlicher dargelegt. :blumen: :blumen: :blumen:

Bearbeitet von Knuddelbärchen am 21.09.2006 02:25:00

Zitat (Knuddelbärchen @ 21.09.2006 02:23:44)
Zitat (madreselva @ 20.09.2006 18:38:41)
Also habe ich erneut die Frage:
Woran kann das bloß liegen, und wer weiß einen Rat, damit dieses Gemüffel endlich wieder aufhört?

Wasch das Zeug einfach mal auf 60 Grad mit einem VOLLwaschmittel. Das macht dem Zeug nix aus. Drück auch die Wasserplus-Taste, damit mehr Wasser fürs Waschen und Spülen genommen wird.
Die beknackte Wassersparwut der neuen Maschinen ist nämlich für viele Waschprobleme auch verantwortlich.

Ich wasche meine Buntwäsche fast immer auf 60 Grad. Ich nehmen aber bei der Buntwäsche ein Colorwaschmittel. Bei mir hat noch nie was gestunken, weil bei 60 Grad die Muffbakterien auch bei Waschmitteln ohne Bleichmittel abgetötet werden. Diese ganze 40 Grad wäscherei ist doch einfach nur noch Schwachsinn. Was nützt es, wenn man Energie spart und stattdessen dann, weil die Wäsche stinkt oder nimmer richtig sauber wird, Hygienespüler und was weiß ich noch alles in die Maschinen schüttet????? Da ist dann keinem geholfen. Weder der Umwelt noch dem Geldbeutel. Das sollte man sich mal durch den Kopf gehen lassen.


Warum hatten unsere Mütter und Großmütter keine Stinkwäsche?? Ganz einfach, weil sie das Zeug einfach auf gescheiten Temperaturen und mit ordentlich Wasser gewaschen haben. Die brauchten keine Hygienespüler.

Dies hier ist jetzt kein Angriff auf irgend jemanden hier, sonder mal meine Meinung und gewisse Fakten etwas auführlicher dargelegt. :blumen: :blumen: :blumen:



Knuddelbärchen su sprichst mir aus dem Herzen! :blumen:

Zitat (Ingeborg @ 21.09.2006 08:19:54)
Zitat (Knuddelbärchen @ 21.09.2006 02:23:44)
Zitat (madreselva @ 20.09.2006 18:38:41)
Also habe ich erneut die Frage:
Woran kann das bloß liegen, und wer weiß einen Rat, damit dieses Gemüffel endlich wieder aufhört?

Wasch das Zeug einfach mal auf 60 Grad mit einem VOLLwaschmittel. Das macht dem Zeug nix aus. Drück auch die Wasserplus-Taste, damit mehr Wasser fürs Waschen und Spülen genommen wird.
Die beknackte Wassersparwut der neuen Maschinen ist nämlich für viele Waschprobleme auch verantwortlich.

Ich wasche meine Buntwäsche fast immer auf 60 Grad. Ich nehmen aber bei der Buntwäsche ein Colorwaschmittel. Bei mir hat noch nie was gestunken, weil bei 60 Grad die Muffbakterien auch bei Waschmitteln ohne Bleichmittel abgetötet werden. Diese ganze 40 Grad wäscherei ist doch einfach nur noch Schwachsinn. Was nützt es, wenn man Energie spart und stattdessen dann, weil die Wäsche stinkt oder nimmer richtig sauber wird, Hygienespüler und was weiß ich noch alles in die Maschinen schüttet????? Da ist dann keinem geholfen. Weder der Umwelt noch dem Geldbeutel. Das sollte man sich mal durch den Kopf gehen lassen.


Warum hatten unsere Mütter und Großmütter keine Stinkwäsche?? Ganz einfach, weil sie das Zeug einfach auf gescheiten Temperaturen und mit ordentlich Wasser gewaschen haben. Die brauchten keine Hygienespüler.

Dies hier ist jetzt kein Angriff auf irgend jemanden hier, sonder mal meine Meinung und gewisse Fakten etwas auführlicher dargelegt. :blumen: :blumen: :blumen:



Knuddelbärchen su sprichst mir aus dem Herzen! :blumen:

Hmm..... da müßte erstmal grundsätzlich geklärt werden, woran es liegt, daß bei manchen die Wäsche muffelt, bei anderen wieder nicht. So lange das nicht eindeutig ist, braucht es keine harschen Worte, sondern einfach nur Tipps, von denen der ein oder andere funktioniert. Beim einen ist es der Tipp, beim anderen der andere.

Ich hab auch mal meine Wäsche, weil ich gehört habe, es ist gut gegen alle möglichen Müffel (bei mir warens die T-Shirts meines Mannes, die nach der Wäsche nach Schweiß rochen), alles bei 60° gewaschen. Ergebnis: T-Shirts waren schnell unansehnlich und somit unbrauchbar für den täglichen Gebrauch. Und wer braucht schon 20 Sport-T-Shirts????

Also hat auch dein Tipp ne Ecke. Er ist zwar, wie so viele andere hier auch, durchaus mal zu testen, aber genausowenig wie die anderen die absolute Geheimwaffe. Schon allein, weil er nicht Geldbeutelschonender ist als das, was bis jetzt aufgezählt wurde.

Übrigens hat auch früher die Wäsche gemuffelt. Je nach Wtter, ob sie draußen oder im Haus getrocknet werden mußte. Hat meine Oma gesagt, als meine Mutter sich mal beschwerte und nach Tipps gefragt hat. Nur hat man sich da n Ei drauf gepellt, weils eben so war und man anderes zu tun hatte, als noch mal zu waschen.

Else


Das ist auch kein Angriff, sondern auch mal meine Meinung und gewisse Fakten etwas ausführlicher dargelegt. ;)

Nochn PS: In einem geb ich dir aber uneingeschränkt recht: Die Wassersparwut der neuen Maschinen taugt nicht.

Bearbeitet von Else am 21.09.2006 09:53:26

Also, wenn ich mal logisch an die Sache rangehe:

madreselvas weiße Wäsche muffelt bei 40° NICHT.

-> Es kann nicht an der Temperatur liegen.

- Ich vermute, sie drückt auch beim Waschen der farbigen T-Shirts nicht die Wasserspartaste oder benutzt auch nicht ein ganz anderes Programm als bei ihren weißen T->Shirts. :unsure: Sie benutzt für ihre weiße Wäsche die selbe Maschine wie bei der bunten Wäsche. ;)

--> Es kann nicht an der Waschmaschine liegen.
--> Es kann nicht am Wassersparen liegen, wenn meine Annahme bezüglich des Waschprogramms stimmt.
--> Es muss am Waschmittel liegen und zwar an den Zusatzstoffen, die im Colorwaschmittel nicht drin sind.

Ergo: Vollwaschmittel benutzen! - oder muffeln ;-)


(IMG:http://www.cosgan.de/images/midi/froehlich/a010.gif) Hallo liebe Leute,

vielen lieben Dank für Eure Ideen und Tipps :blumen:
Ich werde jetzt also wieder auf "Fehlersuche" gehen und Eure Tipps nach und nach durchprobieren.
Was mach ich denn als nächstes?
Ich glaub, ich probier als nächstes Buntwäsche mit Vollwaschmittel bei 40° und schau, was passiert.

Übrigens: Nein, ich benutze keine Wasserspartaste, sowas hat meine Maschine gar nicht. Die WasserPlus-Taste nehme ich zwar selten, aber wenn ich sie ab und zu benutze, bringt das auch keine Verbesserung.
Und: Ich habe eine Bosch WFK 2430, vor knapp 9 Jahren gekauft.

Und: Bügeln ist leider auch keine Lösung, ich bügle so wenig wie möglich, habe eigentlich nur eine Handvoll Kleidungsstücke, die ich bügeln muss (wenn ich offizielle Termine habe oder so). Bin schlichtweg zu faul dazu ;) Aber ich habe durchaus auch schon farbige T-Shirts gebügelt, und auch da stieg mir der Müffelgeruch in die Nase.

OK, also als Nächstes: Vollwaschmittel-Behandlung für meine Buntwäsche.
Und dann sehen wir weiter.


Hi Leute,

also ich hab jetzt schon mal ein bisschen rumgesucht und es wird wohl daran liegen, dass ich vor ein paar Monaten mal reichlich ungeschleuderte Handtücher reingepackt habe ... der Trockner ist noch ganz neu, vllt. ein Jahr alt! Ist ein Bosch Maxx .... was tue ich jetzt, damit das wieder alles schön frisch riecht?

Gruß


Thema existierte schon, beide Threads verschmolzen


Hallo alle zusammen!Ich habe ja sehr gespannt alle eure Beiträge zum Wäsche-Muffel-Thema gelesen!Weiß aber auch leider keinen Rat, warum denn nur die Buntwäsche müffelt :( Ich kann nur sagen: ich hatte das mal mit Handtüchern. Hab dann rausgefunden, dass ich die besser ohne weichspüler wasche und bei 60° (bin damals grad erst angefangen mit selber waschen). das hat schonmal ein wenig genützt. Dann haben wir aber eine neue Waschmaschine bekommen(die alte war Bj.1994) und die schleudert wesentlich besser und seitdem müffeln die Handtücher auch nicht mehr!Wünsche dir, madreselva, noch viel Erfolg!!!


Hallo!
Habe grade mal dein Problem gelesen, da ich genau die gleichen Schwierigkeiten habe wie du. Hat Sagrotan bei ndir gewirkt?
Ich hab das schon vor längerer Zeit mal probiert und es hat nichts gebracht. Hast du das Problem inzwischen gelöst???????


Hat inzwischen Irgendjemand das Problem erfolgreich im Griff???????


bin in der letzten testphase....

meine roten handtücher stinken nämlich....


folgendes habe ich erledigt:
- waschmaschine bei 90 grad mit chlorbleiche durchlaufen lassen
- handtücher 5 stunden in kaisernatron eingeweicht
- handtücher bei 90 grad mit waschmittel und sagrotan gewaschen.

SO! und wenn die bei der nächsten benutzung immernoch stinken, dann kommen sie in den müll!!!!!


danach witme ich mich meiner schwarzen wäsche. die kommt mir auch ein bischen muffig vor.....
komischerweise ist die gesamte restliche wäsche okay. hm................


Bei mir ist die gesamte wäsche okay und duftet sogar!!!
Aber die dunkle Wäsche muffelt. Ich hab auch schon sooo viel probiert!!!


Das ist ja interessant!

Ich hatte nämlich genau das gleiche Problem, als ich noch mit meinem Freund zusammengewohnt habe: Nach dem waschen roch die Wäsche halt nach dem Waschpulver und nach dem trocknen irgendwie komisch - wie nach Schweiß. <_< Das könnte jetzt des Rätsels Lösung sein! Wenn ich nämlich jetzt meine Wäsche alleine wasche, ist alles gut. :D

Also, wenn mein Freund mal wieder zu Besuch kommt, wasche ich seine Klamotten am besten bei 60 Grad (tötet ja lt. Bericht die Bakterien besser ab und Männer schwitzen halt mehr als Frauen.

Bloß, das ihr mich jetzt nicht falsch versteht. Das sollte kein Aufruf sein, sich von seinem Partner zu trennen.Allein ist nämlich manchmal ganz schön besch... :heul:

Bearbeitet von molch am 03.10.2006 19:19:10


Hallo,

ich hatte das vor Jahren mit dem Muffeln der Wäsche auch und meinte, es in den Griff bekommen zu haben, indem ich die Handtücher öfter mal auf 95 Grad gewaschen habe.

Weil mir gesagt wurde, der Muff steckt in der Maschine und wird erst bei hohen Temperaturen abgetötet.

Und was war neulich???? Zwei T-Shirts mit Aufdrucken mieften nach der Wäsche. Aber nur die mit den Aufdrucken? Kann das auch daran liegen??
Hab jetzt Febreze draufgesprüht..... :ph34r:
Das letzte Mittel....

Bearbeitet von Lawinchen am 03.10.2006 19:24:55


Tja gute frage... keine ahnung
und das muffeln hast du nur mit deiner 95° Wäsche in den griff bekommen?

ich hab das gefühl es steckt in den klamotten nicht in der waschmaschine


Ja, das Muffeln (auch der anderen Wäsche!) war dann weg, als ich die Handtücher immer mal wieder bei 95 Grad gewaschen haben.

Weil ich eben irgendwo gelesen habe, dass die (umweltfreundlichen und energiesparenden) 60-Grad-Wäschen nicht ausreichen, um den Muff aus der Maschine zu treiben.

Aber wie gesagt......jetzt muffeln die Aufdrucke..... :blink:


aber dann hast du dich ja schon verbessert!
Kauf halt keine Sachen mit Aufdruck! :D

Nee mal ehrlich hab keine Ahnung woran das liegt!

Hat bei dir denn auch nur dunkle wäsche gemuffelt oder alles?

Denn meine weiße ist ja in ordnung! das versteh ich nicht!


Es sind ja die Shirts von Sohni....schwarz mit Band-Aufdrucken.....du verstehst....so dramatische Sachen.... :party: ..heavy metal...:headbang:
Er trägt nichts anderes. :lol:

Bei mir war es die bunte Wäsche früher, aber auch immer nur spezielle Teile.

Ob das an den Fasern liegen kann? Verschiedene Arten von Baumwolle???



:zumhaareraufen:


keine ahnung! Ich versuch jetzt mal die sache mit der 95° wäsche, denn sagrotan nehm ich sowieso schon.


Hey madreselva!!!

DU HAST DOCH ANGEFANGEN MIT DER GANZEN SACHE!
HAST DU IMMER NOCH PROBLEME?????????? :unsure:


hallo,

ich habe folgenden rat - den ich aus eigener erfahrung weiter geben möchte. die umwelt möge mir vergeben, denn ich weiß ich habe gesündigt - aber es musste leider sein und ich verhalte mich auch sonst immer umweltschonend!

also: als auch meine wäsche müffelte, habe ich zunächst meine waschmaschine gereinigt: ich habe mit chlorreiniger (bref) die einspülkabinen (da wo waschmittel, weichspüler etc. rein kommt) geschrubbt - und zwar von innen und von außen (dazu hab ich den ganzen kollegen ausgebaut). ich hatte nämlich gelesen, dass sich innerhalb der waschmaschine schimmel ansiedeln kann - und das war tatsächlich der fall. dann habe ich einen waschgang (ohne wäsche) mit dr. beckmann wäschmaschinen pflegereiniger durchlaufen lassen, da dieser jeglichen schmutz innerhalb der waschmaschine beseitigen soll - zb. schimmel, seifen- und waschmittelreste, kalk etc. dann habe ich meine komplette wäsche mit impresan hygenienespüler durchgewaschen. manche sachen musste ich zwei mal spülen, weil sie beim ersten mal immer noch schlecht gerochen haben - ABER jetzt ist alles wieder in ordnung und alles riecht gut (der hygienespüler riecht ein bisschen gewöhnungbedürftig aber alle male besser als muff).
ich lasse nun immer die einspülkammern und auch die wäscheluke offen, wenn die waschmaschine nicht in betrieb ist - denn da mein bad winzig ist und auch kein fenster hat, ist die belüftung denkbar schlecht. ich hoffe ich kann so neuer schimmelbildung entgegenwirken.

ich hoffe ich konnte jemandem helfen - liebe grüße
dita


Zitat (Lawinchen @ 03.10.2006 19:33:15)

Weil ich eben irgendwo gelesen habe, dass die (umweltfreundlichen und energiesparenden) 60-Grad-Wäschen nicht ausreichen, um den Muff aus der Maschine zu treiben.

Ich glaube, dass kann man so pauschal nicht sagen. Ich bestizte seit knapp 2 Jahren eine eigene Waschmaschine und habe, soweit ich mich erinnern kann, immer nur mit 60° oder 30° gewaschen. Und es muffelt nicht.
Vielleicht habe ich einfach nur Glcük gehabt ?!?

Man muss halt drauf auchten, dass die Maschine offen bleibt. Ich lasse immer das Bullauge und die Waschmittelschublade offen stehen. Ab und zu das ganze mal mit Essigwasser auswischen.
Was ansonsten hier schon in puncto Waschmittel gesagt wurde, muss ich ja nicht wiederholen. Vielleicht mal - auch für die dunkle Wäsche - ausnahmsweise VOLLwaschmittel nehmen (Begründung im Thread).