Wie komme ich endlich in richtige Arbeit? Bewerbung auf Anzeigen - FALSCHER Weg!


Liebe Community,

seit dem 03.03. bin ich nun mittlerweile 33 Jahre alt und möchte (wie so viele andere Leute auch) endlich mal einen richtigen Job, um von Hartz IV wegzukommen. Bisher bewerbe ich mich immer auf dem klassischen Weg, aber nicht einfach blind, sondern direkt auf aktuelle Stellenanzeigen, die im Internet ausgeschrieben werden. Allerdings habe ich das Gefühl, dass dieser Weg genau der falsche ist, denn bisher kam es nicht zum erhofften Erfolg.

Entweder resultierten aus meinen bisherigen Bewerbungen nur Termine bei Arbeitsvermittlern (die mir etwas Anderes als die ausgeschriebene Stelle schmackhaft machen wollten und sich dann aber nie mehr meldeten), oder es wurde abgesagt bzw. überhaupt nicht reagiert.

Nun habe ich mir in den Kopf gesetzt, mich an die Industrie- und Handelskammer zu wenden, um so zu erfahren, wann wo welche Firma eröffnet. Und noch vor der Eröffnung möchte ich die jeweiligen Firmen zwecks Bewerbung kontaktieren.

Gibt die IHK denn überhaupt über solche Eröffnungen / Firmengründungen Auskunft?

Oder kennt jemand von Euch eventuell eine Internetseite, wo ich herausfinden kann, wann wo welche Firma eröffnet?

Vielen Dank im Voraus sagt Ricardo!

Bearbeitet von Riki1979 am 07.03.2012 15:26:09


die ihk selbst wird dir die besten auskünfte geben können, falls es zu ihren gepflogenheiten gehört, diese informationen herauszugeben.

ein blick ins handelsregister ist außerdem ebenfalls sehr nützlich.


Du solltest auch aufmerksam die örtlichen Zeitungsberichte über Geschäftseröffnungen, Jubiläen usw. lesen. Oft wird in den Berichten erwähnt, dass die Firma Verstärkung sucht. Hingehen und sich persönlich vorstellen, dazu gleich alle deine Unterlagen mitnehmen. Dann können sich die potentiellen Arbeitgeber gleich ein Bild von dir machen.
Überhaupt habe ich schon oft gehört, dass man mit dieser Hingehmethode mehr Erfolg hat als auf dem klassischen Bewerbungsweg.
Vorher solltest du dich aber über die Firma schlau machen, so dass du dort auch sagen kannst, was dich gerade an dieser Firma interessiert und warum du genau da arbeiten willst.


Schreibe doch einfach eine Initiativbewerbung.

YO


Zitat
Schreibe doch einfach eine Initiativbewerbung.

@Yolanda: Das habe ich jahrelang versucht und es hat absolut nichts gebracht!

Was mich bei diesen Stellenanzeigen im Internet ärgert, wenn alte, sprich schon besetzte Stellen nicht aussortiert werden. Da denkt man, die Stelle ist noch aktuell (man schaut ja natürlich auf das Datum) und dann ist die Stelle schon längst weg. Das liegt daran, dass die Stellenzeige automatisch auf das neueste Datum aktualisiert wird, hat man mir mal so oder so ähnlich erklärt. So bleibt die Stelle schon mal zwei Wochen oder länger im Internet, und man macht sich vergeblich Hoffnung. Bin da auch schon öfter drauf reingefallen. Ich finde, das ist ne Sauerei.


Ricki,

für mich hört sich das ein bisschen so an, als ob Dein Profil nicht so genau auf die ausgeschriebene Stelle passt.

Hast du die Möglichkeit, mal eine Bewerbung zu schreiben, und bevor Du sie abschickst mal mit einem Experten (z.B. vom Arbeitsamt) kontrollieren zu lassen, ob Du so, wie Du die Bewerbung geschrieben hast, auch das Anforderungsprofil erfüllst?

Ansonsten kann ich Dir nur raten, versuche in möglichst viele Datenbanken von Zeitarbeitsfirmen hineinzukommen. Insbesondere die grossen sind hier gemeint.

Leider bist Du ja schon "etwas" älter mit wenig Berufserfahrung. Das macht die Sache schwieriger.
Sprech mal Deinen Berater vom Amt auf Trainingskurse an, die Dich auf das Berufsleben vorbereiten können.

Gruß

Highlander


Zitat
Hast du die Möglichkeit, mal eine Bewerbung zu schreiben, und bevor Du sie abschickst mal mit einem Experten (z.B. vom Arbeitsamt) kontrollieren zu lassen, ob Du so, wie Du die Bewerbung geschrieben hast, auch das Anforderungsprofil erfüllst?


Auf dem Gebiet gibt es viele Experten, aber die haben leider oft verschiedene Meinungen... :angry:

Das heißt auf deutsch: Wenn einer viel fragt, bekomt er auch viele Antworten, der eine sagt hü, der andere hott. Und der Fragesteller ist dann genau so schlau wie vorher und weiß nicht, wie er es richtig machen soll!

LG Ricardo!

Zitat (Arabärin @ 07.03.2012 16:36:39)
Hingehen und sich persönlich vorstellen, dazu gleich alle deine Unterlagen mitnehmen. Dann können sich die potentiellen Arbeitgeber gleich ein Bild von dir machen.
Überhaupt habe ich schon oft gehört, dass man mit dieser Hingehmethode mehr Erfolg hat als auf dem klassischen Bewerbungsweg.

Genau das ist es.
Klinken putzen und nur nicht gleich abwimmeln lassen,und auf jeden Fall Bewerbungsunterlagen da lassen auch bei Ablehnung,so hast du noch einen Fuß in der Tür ;)

Bearbeitet von wurst am 07.03.2012 19:33:10

Zitat (Riki1979 @ 07.03.2012 15:25:36)
Liebe Community,

seit dem 03.03. bin ich nun mittlerweile 33 Jahre alt und möchte (wie so viele andere Leute auch) endlich mal einen richtigen Job, um von Hartz IV wegzukommen. Bisher bewerbe ich mich immer auf dem klassischen Weg, aber nicht einfach blind, sondern direkt auf aktuelle Stellenanzeigen, die im Internet ausgeschrieben werden. Allerdings habe ich das Gefühl, dass dieser Weg genau der falsche ist, denn bisher kam es nicht zum erhofften Erfolg.

Entweder resultierten aus meinen bisherigen Bewerbungen nur Termine bei Arbeitsvermittlern (die mir etwas Anderes als die ausgeschriebene Stelle schmackhaft machen wollten und sich dann aber nie mehr meldeten), oder es wurde abgesagt bzw. überhaupt nicht reagiert.

Nun habe ich mir in den Kopf gesetzt, mich an die Industrie- und Handelskammer zu wenden, um so zu erfahren, wann wo welche Firma eröffnet. Und noch vor der Eröffnung möchte ich die jeweiligen Firmen zwecks Bewerbung kontaktieren.

Gibt die IHK denn überhaupt über solche Eröffnungen / Firmengründungen Auskunft?

Oder kennt jemand von Euch eventuell eine Internetseite, wo ich herausfinden kann, wann wo welche Firma eröffnet?

Vielen Dank im Voraus sagt Ricardo!

Nachträglich alles Gute zum Geburtstag. Ich würde Dir zu einem Standortwechsel raten.

Hallo Ricky,

hattest du denn deine Bewerbungen noch einmal überarbeitet? Denn wenn du das, was ich als letztes von dir als Bewerbung gesehen habe (hier) als Standard für deine schriftlichen Bewerbungen nutzt, wundert es mich nicht wirklich, dass du keinen Fuß fassen kannst. Du meinst, jeder sagt dir etwas Anderes.
Manche Dinge sind bei jeder Bewerbung wirklich einfach gleich und viel zu rütteln gibt es daran nicht.Die Änderungsvorschläge von mir, Bierle, Highlander usw. von damals gelten auch weiterhin, ob du sie umgesetzt hast, weiß ich ja nicht.

Du hast auch die Frage von Highlander nicht wirklich beantwortet, ob du schon einen Experten zu Rate gezogen hast. Daher wiederhole ich sie noch einmal: Hast du? Wie ist es mit Bewerbungscoachings, wie sie Highlander angesprochen hat, Praxisbüchern zum Thema Bewerbung usw.? Die schriftliche Bewerbung macht wirklich sehr viel mehr aus, als viele glauben. Seit ich an meiner Standardvorlage gefeilt habe, hat sich die Quote zur Einladung zum Vorstellungsgespräch deutlich verbessert.

Bearbeitet von witch_abroad am 14.04.2012 11:01:48



Kostenloser Newsletter