Topfrosen: Eure Meinung ist gefragt


Hallo zusammen,

jetzt wo hoffentlich wieder das Frühjahr naht, wird man überall in den Gartencentern, Baumärkten usw. mit Topfrosen überschüttet. Mir persönlich gefallen sie sehr gut und ich erliege immer wieder der Versuchung mit welche zu kaufen. Teilweise werden sie für Euro 1,99 .- bis zu Euro 5,99 .- verkauft.

Eine Floristin in einer Gärtnerei sagte mir mal, dass sie maximal 14 Tage im Zimmer überleben.

Darum würde ich gerne mal von Euch wissen, wie Eure Erfahrungen mit Topfrosen sind? Wie lange haben sie durchschnittlich in der Wohnung überlebt? Bei welchen Temperaturen wurden sie kultiviert? Hat jemand auch schon mehrere Jahre die gleiche Topfrose überwintert? Und wenn ja, wie sollte sie überwintert werden?

Ich bin mal gespannt auf Eure Antworten und wünsche noch einen schönen Sonntag Abend.

Viele Grüße

Klaus N


Hallo, @KlausN,

wenn die Topfrosen zuvor erst draussen standen, dann reingeholt wurden in den Laden, danach dann erst ver/gekauft werden, sind 14 Tage schon eine lange Zeit, die sie in der beheizten Wohnung halten.- Meist quengeln die schon nach ein paar Tagen leise vor sich hin.
Ich zögere dann nicht lange, und pflanze die Topfrose in einen Kübel draussen.- Und in fast allen Fällen berappeln die sich wieder.- Einige haben schon mehrere Winter draußen überlebt.- Rosen zählen mit zu den ältesten Kulturpflanzen der Erde.- Was ja schon was heißt, so, wie die Menschen Mutter Erde verheizen nach allen Regeln der Kunst.
ICH würde jedoch für eine normale Topfrose nicht mehr als max. € 2,99 ausgeben.- Nicht zu verwechseln mit den Container-Rosen, die erst später angeboten werden (sollten!).
Wenn Du die Möglichkeit hast, und nicht viel riskieren willst finanziell, kauf Dir bei einem der Discounter
normale Rosenpflanzen, und setz' die draußen in größere Kübel.- Ich habe teils mit Rosen für Euro 0,49 oder 0,99 als Restposten von Aldi die dollsten Ergebnisse erzielt.

Viel Spaß und Erfolg...liebe Grüße...IsiLangmut :blumen:


Hallo @IsiLangmut,

ich habe auf dem Balkon in zwei Kübeln 2 Edelrosen letztes Jahr gepflanzt. Diese haben den Winter ganz gut überlebt und beginnen auch schon wieder, auszutreiben.

Was die Topfrosen betrifft, teile ich Deine Meinung. Manche fingen schon nach ein paar Tagen an, zu verwelken.

Gruß Klaus N


Eine sehr gute Überlebenschance haben die Topfrosen, wenn man sie nach dem Kauf nach draußen pflanzt.
Die Pflänzchen fühlen sich in der Wohnung nicht wohl, egal wie lange sie im Geschäft standen.
Draußen in einen Kübel gepflanzt, entwickeln sich stattliche Rosenbüschchen.
Sowie Isi es schon geschrieben hat, wird sich der Erfolg fast von alleine einstellen.


Bin ja Rosenfreak :blumen: - und habe mittlerweile einige preiswerte Topfrosen ergattert, die seit Jahren im Freien (Balkon/Terrasse) alle Winter- nur geschützt an der Hauswand - gut überstanden haben. Sie sind allerdings in recht hohe Töpfe gepflanzt, da Rosen Tiefwurzler sind.


MiO, ich habe auch solche Rosen auf der Terrasse und auch sie haben den Winter super überstanden.
Die hohen Töpfe sind wirklich zu empfehlen. :)


Bei weißen bzw. roten Rosen gehen der Kölner Seele in mir die Sicherungen durch :D
Im Garten dann aber auch alte Rampler-Rosen und einiges an veredelten Schönheiten, sogar eine Rose mit dem Namen unserer Tochter fand ich :) :wub:

Topfrosen im geschützten Freiland gepflanzt kommen auch immer wieder - die Kölner Bucht wird der Klimazone 7 zugerechnet - was den Gartenfreund freut :)



Kostenloser Newsletter