Anruf aus dem Ausland!

Neues Thema

Hallo ich habe ein Problem und hoffe mir kann jemand meine Frage beantworten! Ich habe heute ein Anruf bekommen,sogar mehrmals und ich habe ausnahmsweise mal nicht genau auf die Rufnummer geschaut,was ich jetzt schwer bereue,denn es war anscheinend ein Anrufer aus dem Ausland!Bin zweimal ran,derjenige hat nur "hallo,hallo,hallo" gesagt,ich weiß nicht was das sollte,er hätte mich eigentlich verstehen müssen.Naja ich hab im Internet nachgeschaut und unter der Vorwahl +90 herausgefunden,dass es wahrscheinlich Türkei war. Jetzt wollte ich wissen,ob es mich was kostet,wenn ich aus dem Ausland angerufen werde?Ich mache mir total ein Kopf,dass ich jetzt viel angerechnet bekomme!Ich wünsche demjenigen ne saftige Rechnung für seinen Terror,aber mir bitte nichts!Das waren 2 Mal nur wenige Sekunden,wo ich drangegangen bin.Ich hoffe es kann mir jemand helfen.Schon mal Danke im Voraus.


Hallo WeihnachtsEngel .
Beim richtigen Telefon :
Bei R- Gesprächen kommt erst die Frage, ob man bereit sei das Gespräch anzunehmen.
Etwas anderes ist es bei den Funktelefonen. [ Handys ].
Es gibt meines Wissens immer noch Länder in denen es erlaubt ist dem Angerufenen die Hälfte in Rechnung zu stellen. :wallbash:
Beim kostenlosen telefonieren über das Internet, ich meine nicht das DSL-Telefonieren, entstehen manchmal auch unerwartete Kosten.
Da kannst Du Dir aussuchen, was bei Dir paßt.
Mein Wissen ist schon ein bißchen veraltet. :huh:

Bearbeitet von alter-techniker am 11.03.2012 20:28:53


Es war leider auf meinem Handy.Ich habe mal ein bisschen gegoogelt und wegen Kosten geschaut.Manche schreiben von Gespräche aus dem Ausland würde es den Anrufenden nichts kosten,aber da weiß man ja auch nicht,was man glauben soll.Ich habe mal gehört,dass man dann die Kosten innerhalb Deutschland trägt,der Rest bezahlt der Anrufer.Ich weiß auch nicht....:-(


Zitat (WeihnachtsEngel @ 11.03.2012 19:48:50)
Ich wünsche demjenigen ne saftige Rechnung für seinen Terror,aber mir bitte nichts!Das waren 2 Mal nur wenige Sekunden,wo ich drangegangen bin.

Ich bin der Meinung, daß hier jemand (aus der Türkei) entweder die falsche Nummer hatte oder sich verwählt hat. Warum auch immer.
Nachdem Du das erste Mal rangegangen bist, hat er sich versucht, mit mehrmaligen "Hallo", zu artikulieren. Damit waren seine Deutschkenntnisse aber vermutlich schon erschöpft. Als er gemerkt hat, daß er wohl die falsche Nummer gewählt hat, hat er es eben nochmal versucht in der Hoffnung, daß er diesmal die richtige Nummer wählt. Doch dann hatte er wieder Dich dran...
Das war es doch schon, oder? DAS nennst Du Terror?
Nun ja... Es waren ja nur ein paar Sekunden wie Du selbst sagst. Wie "saftig" kann denn da schon die Rechnung sein? Mehrere 100 Euros? Und die wünschst Du dem Anrufer? Nur weil er sich höchstwahrscheinlich verwählt hat? :ph34r:
Man kanns auch übertreiben, oder? :pfeifen:

Mach Dir mal keine Gedanken darüber, ob Du jetzt eventuell ein "Vermögen" los wirst. Der Anruf kostet Dich nichts.
Egal von wo Du angerufen wirst. Wenn Du Dich in Deutschland befindest, dann bezahlst Du nichts.
Wie alter- techniker schon bereits geschrieben hat, wird bei R-Gesprächen der angerufene Teilnehmer erst gefragt ob er das kostenpflichtige Gespräch annehmen möchte. Bei dieser Ansage wird dann auch der Minutenpreis mit Taktung angegeben.

Wenn Du Dich allerdings im Ausland befindest und Du wirst aus Deutschland angerufen, dann bezahlst auch Du einen Teil der Gebühren. Derjenige der Dich aus Deutschland ins Ausland auf dem Mobilfunk anruft, hat jedoch keine Mehrkosten zu den sonst üblichen Tarifen, die er ansonsten auch hat, wenn ihr euch beide in Deutschland befindet.

Bearbeitet von MissChaos am 11.03.2012 23:13:56

Wenn man sich verwählt hat,ruft man nicht weiterhin im Minutentakt an,bestimmt an die 20 Mal in 10 Minuten!!!!! Und wenn man es danach nicht beachtet oder wegdrückt,dann versteht wohl jeder-egal ob Deutsch oder nicht-dass man falsch ist!!


Aber trotzdem danke für die Info! Bin ich ja beruhigt!


Freut mich, daß meine Info Dich beruhigt hat. :)
Daß Du die Anrufe mind. 20 x im Minutentakt bekommen hast, hattest Du ja nicht geschrieben. Tja... das kann natürlich schon nerven... :blink:

Mal ne ganz andere Frage:
Hat es einen bestimmten Grund warum Du so viele Ausrufezeichen setzt?


Nee mach ich immer,merk ich garnicht mehr :-)


@WeihnachtsEngel: Meines Erachtens nach, zahlst du bei eingehenden Anrufen aus dem Ausland anteilige Gesprächsgebühren. Ich habe mal gehört, dass man die Kosten bis zu jeweiligen Landesgrenze zahlt. Aber DAS man etwas zahlt, weiß ich aus Erfahrung. Ich arbeite im Bereich Telekommunikation und die Kunden zahlen immer die angenommenen Gespräche aus dem Ausland mit. Wenn du eine Nummer siehst, die dir komisch vorkommt, sprich eine fremde Vorwahl hat (nicht +49), dann nimm lieber nicht ab. Besonders, da du diejenige Nummer jetzt kennst.


Wenn du aus dem Ausland angerufen wirst entstehen dir keine Kosten, so lange du nicht im Ausland bist!


Zitat (avidjo @ 30.08.2017 12:28:29)
Wenn du aus dem Ausland angerufen wirst entstehen dir keine Kosten, so lange du nicht im Ausland bist!

Posting ist bereits 5 Jahre alt und das Problem ist sicher längst gelöst!

Vor dem schreiben nach dem Ursprungs- Datum schauen!!

Hallo,

sehr wichtig ist dass man nie zurück ruft

und wenn der Anrufer dich nicht in Ruhe lässt dann blockieren

zu antworten kostet dir nichts liebes :trösten:

MfG


Neues Thema


Kostenloser Newsletter