Handy im Ausland anrufen: oder: Handy auf Reisen anrufen


Hallo!

Kennt sich jemand mit Handykosten aus?

Was kostet es in etwa, wenn ich jemanden vom deutschen Festnetz aus auf dem Handy anrufe, der sich im Ausland (Griechenland) befindet, und ein anderes Netz benutzt, als ich?
Macht das für mich einen Unterschied, wo sich das Handy gerade befindet, oder ist das immer gleich? Das Handy hat eine ausländische Nummer, sprich, die Landesvorwahl muß mitgewählt werden.
(Sorry, mit Telefonieren ins Ausland kenne ich mich nicht aus, ich mache das gerade zum ersten mal)

Daß ihr mir keine konkreten Kosten sagen könnt, weiß ich. Ich will nur nicht am Ende des Monats aus allen Wolken fallen, wenn die Rechnung kommt, denn es könnte schon zu längeren oder häufigen Telefongesprächen kommen, und ich will *in etwa* wissen, womit ich dann rechnen muß.


Viele Grüße
Schelmin

Bearbeitet von Schelmin am 06.10.2009 12:25:56


Wenn du aus Deutschland jemanden im Ausland aufm nem deutschen Handy anrufst, zahlst du ganz normale Gebühren, als wäre er in Deutschland, die zusätzlichen Kosten zahlt der angerufene (roaming).


Sorry, ich habe eben nochmal meinen Beitrag geändert, um es genauer zu sagen, das hat sich jetzt überschnitten.
Es ist kein deutsches Handy, es hat eine ausländische Nummer, die mit der Landesvorwahl beginnt.


Bei welchem Anbieter bist du denn? Also wo hast du deinen Telefonanschluss? Telekom? Du kannst du der jeweiligen Homepage nachgucken, was das kostet. Und Kosten gering halten kannst du mit Billigvorwahlen, die du für jedes Land bei www.teltarif.de findest.


Hi, ich bin mir nicht ganz sicher, aber wenn Du vor die komplette Handy - Nr. die Vorwahl 01012 wählst, erhältst Du vorm Telefonat die Ansage der Gebühr pro Minute, in Deutschland 8,87 Cent, mit Glück im Ausland genauso! Ich selbst schrecke davor trotzdem (bei Ausland) ein wenig zurück, weil ich immer noch meine, dass auch das Konto (zumindest bei Prepaid) des Angerufenen belastet wird, aber darüber kann man sich ja dann schnell austauschen.

Turbokeule


warum ist es nicht möglich ihn/sie auf dem festnetz anzurufen?
wenn ich meine freundin in england anrufe kostet das nur 4€ bei einer halben stunde.
ansonnsten habe ich ne flatrate :wub:


Zitat (Turbokeule @ 06.10.2009 12:34:51)
Hi, ich bin mir nicht ganz sicher, aber wenn Du vor die komplette Handy - Nr. die Vorwahl 01012 wählst, erhältst Du vorm Telefonat die Ansage der Gebühr pro Minute, in Deutschland 8,87 Cent, mit Glück im Ausland genauso! Ich selbst schrecke davor trotzdem (bei Ausland) ein wenig zurück, weil ich immer noch meine, dass auch das Konto (zumindest bei Prepaid) des Angerufenen belastet wird, aber darüber kann man sich ja dann schnell austauschen.

Turbokeule

Turbokeule, es handelt sich aber nicht um ein deutsches Handy im Ausland, sondern um ein ausländisches Handy iM Ausland.

Daher entstehen dem Angerufenen keine Roaming Gebühren, weil er ja in seinem Heimatnetz eingebucht ist, aber der Anrufer zahlt selbstverständlich die Gebühren für einen Anruf in ein ausländischen Mobilfunknetz.

Da diese Gebühren je nach Netz des Anrufers, des Angerufenen, je nachdem was du für einen Telefonabieter nutzt und je nach Land sehr unterscheidlich sein können, hilft, dir wirklich nur ein Blick auf die Webseite deines Telefonanbieters, Schelmin.

Wenn du dort unter deinem Vertragstyp nachschaust, siehst du alle Gebühren aufgeführt.
Evtl hilft auch ein Anruf bei der Hotline. Gute Telefonanbieter haben für sowas ne Hotline zum Orttstarif oder kostenlos.

Ansonsten hilft auch eine "über den Daumen gepeilte" Abschätzung dir nicht weiter, da man da durchaus um den Faktor 10 daneben liegen kann, wenn es ungünstig läuft.

Statt ner Abschätzung von 10 Euro pro Monat können es je nach Parametern auch durchaus 100 Euro sein für die gleiche Gesprächszeit.

Bearbeitet von Bierle am 06.10.2009 12:58:37

Zitat (gitti2810 @ 06.10.2009 12:50:54)
warum ist es nicht möglich ihn/sie auf dem festnetz anzurufen?
wenn ich meine freundin in england anrufe kostet das nur 4€ bei einer halben stunde.
ansonnsten habe ich ne flatrate :wub:

Viele Leute haben gar kein Festnetz, gitti.

Ich lass mir für den Urlaub auch eine dortige SIM-Karte besorgen. Letztes Jahr hab ich vielleicht 5 oder 6 kurze Telefonate von meinem Handy mit deutscher SIM-Karte aus geführt. NIE WIEDER.

Festnetzanrufe sind nicht teuer, auch wenn man einen Anbieter hat, der keine Vorvorwahlen akzeptiert.

Danke euch schon mal, für die Hinweise.
Festnetznanschluß gibt es schon, aber derjenige ist oft unterwegs, und dann nehmen Leute das Gespräch an, deren Sprache ich nicht verstehe, und die auch meine nicht verstehen...Das ist nicht so fruchtbar.

Ich bin bei der Telekom.
Habt ihr da vielleicht einen Direktlink? Kann ich ggf. sogar irgendwo die Handynr eingeben, um zu sehen, was ein Anruf kosten wird?


Ich lebe ja selbst nicht mehr in D und rufe grundsätzlich!!! Nur über Festnetz an!!! Die Handykosten sind mir efektiv zu hoch...........und in jeder ecke hat es ja einen Festanschluss!!
Mecky
Ps: Bequemlichkeit kann sehr sehr teuer werden :pfeifen:


Naja, das hat nichts mit Bequemlichkeit zu tun, denn wenn ich ich zwanzig Versuche brauche, um denjenigen am Festnetz an die Strippe zu bekommen und mich in den 19 anderen Fällen mit fremdspachigen Kollegen oder Familienmitgliedern "unterhalte", ist es unter Umständen doch billiger, einmal auf dem Handy anzurufen. Oder eben nicht, das wüßte ich gerne.
Es gibt jedenfalls in meiner Situation nicht in jeder Ecke einen brauchbaren Festnetzanschluss.

Bearbeitet von Schelmin am 07.10.2009 11:39:28



Kostenloser Newsletter