Fragen zum Fliesen verlegen


Ich habe jetzt mal ne Frage zum Verlegen von Fliesen.

Ich habe vor, in einem nahezu quadratischen Raum an den Wänden entlang auf dem Boden ein Fries in Diagonalverlegung zu machen. Dann ne Bordüre, und innen in der Raummitte dann die Fliesen normal im Drittel- oder Viertelverband. Die Fliesen haben das Format 30x60.

Wenn ich das so mache, dann geht sich das doch in den seltensten Fällen auf die Raumlänge aus, daß es genau passt. Das heißt, ich muß das Fries irgendwo unterbrechen. Die Frage ist: Wo?
Soll ich an den Raumecken versuchen durch Stückelung irgendwie auf die Raumänge zu kommen? (Schaut wahrscheinl. nicht gut aus) Oder mach ich an jeder Wand in der Mitte zwischen den beiden Raumecken ins Fries einen "Mittelscheitel" rein? Müsste so ein Mittelscheitel dann elastisch mit Silikon gemacht werden, oder kann das ganz normal verfugt sein?

Oder soll ich das Fries mit 2 Reihen Fliesen normal im Drittel- oder Viertelverband an der Wand entlang legen, dann Bordüre, und innen dann diagonal? Dann müsst ich beim Fries aber wieder irgendwo tricksen, um an den Raumecken "rum" zu kommen.

Hat da jemand nen Tip?


Oh, und noch ne zweite Frage. Die ist aber nur zum Verständnis.

Wenn ich Fliesenkleber mit nem Zahnspachtel auftrage, dann gibt das unter der Fliese doch effektiv ein teilweises Luftpolster. Isoliert das dann nicht gegen die Fußbodenheizung? Oder ist das vernachlässigbar?


Wyvern,

wenn Du ein Luftpolster unter der Fliese hast, bekommst Du Probleme. Spätestens dann, wenn Dir was runterfällt und genau auf dieser Stelle landet. Denn Luftpolster bedeutet Hohlraum. Und das ist nicht gut für die Festigkeit.
Die Verlegung erfolgt im Fliesenkleber OHNE Luftpolster!
Daher trägst Du den Kleber mit dem Zahnspachtel auf und zwar reichlich! Schönes "Muster" reinmachen in den Kleber und die Fliese reindrücken. Dann gibt es auch keine Luftpolster.

Die andere Sache sollen andere erklären. ;)

Gruß

Highlander


Luftpolster ist natürlich übertrieben. Aber wenn ich mit Zahnspachtel so ein schönes Muster rein mach, und die Fliese reinlege, dann hat die ja nur an den hohen Stellen des Klebers eine Verbindung mit dem Boden. An den anderen nicht. Und richtig fest reindrücken soll man die Fliese ja auch nicht. Ich weiß auch nicht, wie ich das erklären soll. Da sind halt so "Täler" im Kleber. Die bekommt man durch Fliese reinlegen ja nicht zu.


Na, ordentlich andrücken kannst Du die Fliese schon; dabei werden die "Zacken" flachgedrückt, ein wenig Luft wird nichts machen - aber achte auf geeigneten Fliesenkleber / Fugenmasse; ich nehme (auch ohne Fußbodenheizung) Markenware Flexkleber und flexiblen Fugenbreit - da lohnt kein Sparen.
Du musst schon sehr heftig drücken, damit mehr als ein bisschen Kleber an den Kanten rauskommt. Du kannst auch die Fliese beim Andrücken etwas hin- und herbewegen, dann verteilt sich der Kleber noch besser. Die Fliesenkreuze stecke ich danach senkrecht nur als Abstandshalter und -maß in die Fuge und nehme sie wieder raus, wenn ich ein paar Reihen weiter bin; dann kann ich auch gleich evtl. rausquellenden Kleber aus den Fugen nehmen und einmal mit dem feuchten Schwamm Kleber von den Fliesen entfernen.
Das mit dem Fries kann ich mir nicht so recht vorstellen. Ich lege die 1. Reihe an den Wänden so aus, daß die Teilstücke an den Ecken einigermaßen gleich groß sind - also eine Fuge möglichst genau in der Mitte. Da musst Du das Fries irgendwie anpassen: dessen Fliesen können wahrscheinlich nicht geteilt werden. Kannst Du nicht am Rand eine Reihe mit normalen Fliesen legen und danach erst den Fries?


Du verwechselst das Fries jetzt mit ner einfachen Borte.

Ich hab Fliesen 30x60, und möchte die einmal in Diagonalverlegung als Rand um den gesamten Raum legen. Dann ne 5cm breite Borte, und innen dann im viertelverband die Fliese normal verlegen.

Alternaiv eben aussen im viertelverband die Fliesen am Rand verlegen, dann die 5cm Borte, und innen im Raum die Diagonalverlegung. Wobei eine Diagonalverlegung bei ner 30x60 Fliese eben nur ne um 45Grad gedrehte Verlegung ist.

Ich setz mich mal an ein Malprogramm, und schau ob ich das bissl verdeutlichen kann.


So, ich bin ja kreativ.
Ich bin ein Bild
Copyright by Wyvern

Das sind jetzt die beiden Verlegungen, die mir einfallen. Die dichen Striche sind die Zimmerwände. Für das obere bitte einfach den Kopf bissl schief halten. :pfeifen:

Gibts jetzt für eins der beiden Vor- oder Nachteile, oder hat sonstwer noch gute Tips wie ich das machen könnte?


Ich denke mal, mit dem unteren Muster wirst Du etwas weniger Probleme kriegen, wenn es mal nicht so ganz exakt auskommt: denk immer an leichte Unterschiede in den Abmessungen der Fliesen und an Wände, die nicht 100% rechtwinklig und gerade sind. Hast Du schon mal gefliest? Die Bodenfliesen sind ekelhaft hart und Du hast jede Menge zu schneiden!



Kostenloser Newsletter