Fliesen austauschen


Wir machen gerade unser Gästebad neu- vor eine weiß geflieste Wand wird ein Granitwand, die den wandhängenden Spülkasten verbergen soll , installiert. Dadurch wird die Wand insgesamt dicker und ein Bild, das die einzige Blümchenfliese verdeckt kann nicht mehr aufgehängt werden. Das häßliche Blümchen ist demnäachst also voll zu sehen :angry:
Da wir einige der weißen Fliesen, die eh` hinter der Granitwand verschwinden werden heile herausgebrochen haben stellt sich die Frage w i e man die Blümchenfliese austauscht ohne das man das ganze Bad neu verfugen muß.
Hat das schon mal jemand gemacht und hat einen guten Tipp für mich....vielleicht liest ja hier ein Fliesenleger :)

LG
Kaari


Kaari, hallo :blumen:

Evtl. hilft ja auch Abschleifen der Blumenfliese und/oder des Streifens, in dem sie sich befindet und mit passender, angemischerter Fliesenfarbe überstreichen. - oder andere, moderne Folienmotive drüberkleben... so, daß es ein symmetrisches Bild ergibt, wäre das keine Möglichkeit ?

Vielleicht bekommst Du ja noch den ultimativen Tipp, ich drück die Däumchen !


God dag Kaari .
So mo Du arbete. Unskul der er Dansk, Svens har jeg glemmt.
Ähnliches hatte ich , vom handwerklichen, auch schon.
Mit einem scharfen, harten Meißelchen, ein Körner hätte es auch getan, habe ich an drei Stellen die Lasur angeritzt.
Danach mit einem scharfen Steinbohrer fünf mm, gebohrt nicht schlagen ! !
Abstand, gedachter Kreis fünf Zentimeter mittig der Fliese.
Mit dem kleinen scharfen Meißelchen, von den Löchern aus die Fliese zerbröselt.
Oft sind die nicht ganzflächig geklebt, deshalb ging es leichter als gewohnt.
Den Rest brauche ich ja nicht zu beschreiben.
:pfeifen:

Bearbeitet von alter-techniker am 15.03.2012 11:01:51


Dazu braucht man keinen Fliesenleger.

Wenn ihr eine unbeschädigte weiße Fliese habt, die die Blümchenfliese ersetzen kann, dann macht ihr folgendes:
1. Mit einem spitzen Gegenstand, oder auch einem Dremel entfernt ihr um die Blümchenfliese herum die Fuge. Dabei vorsichtig sein, damit man die anderen Fliesen nicht beschädigt.
2. Die Blümchenfliese wird abgeklopft. Die geht dabei zu Bruch, da man nicht vom Rand aus abklopft (da können die Nachbarfliesen beschädugt werden) sondern von der Mitte der Fliese aus.
3. Ihr klopft den restlichen Fliesenkleber unter der Blümchenfliese sauber ab, damit ihr eine halbwegs glatte Fläche habt. Vorsicht, nicht zu tief klopfen!
4. Mit Fliesenkleber aus der Tube (man braucht ja nicht so arg viel) wird die neue Fliese an die Stelle der alten geleimt. Nach Augenmaß wird die Fliese dann ausgerichtet. Mit den Fingern über die Fugen streichen, dann merkt man schon, ob sie zu hoch/tief liegt. Die Fugen selbst sollten frei von dem Fliesenkleber sein. Also sauber auskratzen, wenn was hoch quillt.
5. Mit kleinen Keilen kann man die Fliese unten vor dem Abrutschen sichern. Das sollte nach spätestens 1 Tag ausgehärtet sein
6. Fugenfüller in die Fuge eintragen, und nachdem er leicht angezogen ist, mit einem Schwamm diagonal drüber streichen, und das Zuviel an Fugenmasse abnehmen. Gleichzeitig den Grauschleier wegwischen. Wenn die Fuge dann etwas fester ist, nochmal üüner die gesamte Fliese gehen, um den Grauschleier ganz weg zu bekommen. Der ist hartnäckig.

Viel Spaß dabei.


danke für eure Tipps- irgendetwas symetrisch drüberkleben geht nicht mehr wenn die Granitwand vorgebaut ist, denn die geht bis 15 cm an das Blümchen ran und so würde es asymetrisch wirken. :(
Werde das Blümchen also vorsichtig rausdrehmeln.
Mein Mann sieht ja noch Probleme in der neu zu machenden Fuge, die ist natürlich viel heller als die alten. Ich denke jedoch das man im Baumarkt einen Fugenweißer Stift kaufen kann. :rolleyes:

LG
Kaari


Für die Fugen gibs das doch in hellgrau und weis.
Die kann man so mischen, daß der Ton geringfügig zu hell ist.
Das dunkelt nach, aber beim Trocknen hellt es auf.
Probe trochnen lassen.
:pfeifen:



Kostenloser Newsletter