Bücherkauf: könnt ihr mir eins empfehlen ?


Hallo hab mal wieder eine Frage :D
Normalerweise bin ich nicht so die leserin da mir meistens die Zeit & Ruhe fehlt . :pfeifen:
Jetzt fahre ich in kurze zur Kur und da werde ich sicherlich viel Zeit und Ruhe für mich haben und da dachte ich ich werd mir mal ein Buch mitnehmen zum Lesen. Jetzt stehe ich natürlich vor dem Problem das ich nicht weiß was für eins. :heul: Da ich auch nicht mehr ganz so viel zeit hab es zu besorgen.
Und jetzt ist die Frage an euch kann mir evtl einer von euch ein gutes Buch empfehlen ? Was list ihr denn so ?
ich persöhnlich stehe auf Bücher wie P:S ich Liebe Dich oder Im Himmel warten Baume auf dich , doch die habe ich leider schön mehr mals gelesen. :wacko:
Über eure Vorschlage freue ich mich jetzt schon .

Liebe grüße daisy :blumen:


Lesen ist eigentlich nicht wirklich mein Ding, aber es gibt genau 2 Sorten von Büchern, die mich absolut gefesselt haben. Vielleicht nicht ganz dein Geschmack, aber dennoch ganz interessant ...

Zum einen wären da so ziemlich alle Werke von Dan Brown. Illuminati,Sakrileg und und und ... glaub da gibts keines, was ich nicht empfehlen könnte, wenn man diese Art von Büchern mag.
Absolut spannend!

Und jetzt lüncht mich nicht ... aber mir haben ausnahmslos alle Harry Potter Bücher enorm gefallen und diese waren binnen 1-2 Tagen durchgelesen, weil ich nicht wirklich aufhören konnte. Nicht zu vergleichen mit den Kinofilmen.
Habe damals zur Kommunion oder so, den ersten Teil geschenkt bekommen.
Dieser is monatelang verstaubt bis ich wirklich viel langeweile hatte und doch angefangen habe zu lesen ... naja darauf folgten die anderen Teile, denn die Bücher sind wirklich gut geschrieben ;)

Bzw viel Spaß mit der Kur.
Ich war mal 3 Wochen in Reha, hatte da aber wenig Zeit zu lesen. Nonstop Übungseinheiten und im Endeffekt, wenn man nicht ganz schüchtern ist, lernt man dort nen Haufen netter Leute kennen mit denen man auch Abends die Zeit tot schlägt ;)

Bearbeitet von Nyke am 20.03.2012 09:31:24


Zitat (Nyke @ 20.03.2012 09:29:38)
...

Zum einen wären da so ziemlich alle Werke von Dan Brown. Illuminati,Sakrileg und und und ... glaub da gibts keines, was ich nicht empfehlen könnte, wenn man diese Art von Büchern mag.
Absolut spannend!



von Dan Brown stehen noch zwei Bücher bei mir im Schrank hat mein Mann sich mal gekauft . Einmal Metero und Illuminati

Zitat
Und jetzt lüncht mich nicht ... aber mir haben ausnahmslos alle Harry Potter Bücher enorm gefallen und diese waren binnen 1-2 Tagen durchgelesen, weil ich nicht wirklich aufhören konnte. Nicht zu vergleichen mit den Kinofilmen.
Habe damals zur Kommunion oder so, den ersten Teil geschenkt bekommen.
Dieser is monatelang verstaubt bis ich wirklich viel langeweile hatte und doch angefangen habe zu lesen ... naja darauf folgten die anderen Teile, denn die Bücher sind wirklich gut geschrieben


Harry Potter ist also absollut nicht mein ding. Hab noch nicht mal die Filme gesehen. Aber wenn sie dir gefallen ist das doch toll. Jeder hat halt einen anderen geschmack ware ja auch schade wenn alle den gleichen hatten.

Zitat


Bzw viel Spaß mit der Kur.
Ich war mal 3 Wochen in Reha, hatte da aber wenig Zeit zu lesen. Nonstop Übungseinheiten und im Endeffekt, wenn man nicht ganz schüchtern ist, lernt man dort nen Haufen netter Leute kennen mit denen man auch Abends die Zeit tot schlägt


danke werde ich hoffentlich haben. Das mit dem Schüchtern sein ist so ein ding :heul:
im Internet geht das immer aber wenn persöhnlich dann ist das schwiriger. Hab aber gottsei dank meine 3 Jahrige Tochter dabei . Weil Mutter kind Kur. Da wird es hoffentlich leichter schön durch die Kinder.

Bearbeitet von daisy83 am 20.03.2012 09:46:36

Zitat (daisy83 @ 20.03.2012 08:26:48)

ich persöhnlich stehe auf Bücher wie P:S ich Liebe Dich oder Im Himmel warten Baume auf dich , doch die habe ich leider schön mehr mals gelesen. :wacko:

Also wenn du eher auf so schnulzige Sachen stehst (nicht böse gemeint) kann ich dir das Buch "Zwei an einem Tag" von David Nicolls empfehlen. Das Buch wurde auch verfilmt und kam vor kurzem im Kino. Der Film ist grottenschlecht, aber das Buch wirklich toll!

Zitat (dieheulsuse @ 20.03.2012 09:46:28)
Also wenn du eher auf so schnulzige Sachen stehst (nicht böse gemeint) kann ich dir das Buch "Zwei an einem Tag" von David Nicolls empfehlen.

@ dieheulsuse

danke für den Tip . Worum gehs in dem Buch ? Werd gleich mal googlen.

Zitat
Das Buch wurde auch verfilmt und kam vor kurzem im Kino. Der Film ist grottenschlecht, aber das Buch wirklich toll


Das war bei P:S Ich Liebe Dich auch Büch super Film misserabel weil halt verkurzt und das beste fehlte. Schad eigendlich find das mann Bücher nicht umbeding verfilmen sollt schön garnicht wenn dann nur noch Misst bei raus kommt.

mhhhhhhh hab jetz mal gegooglt und nun ist guter rat teuer. Bin auf drei weitere Bücher gestoßen die mir gefallen

- Sms Für dich
von Sofie Cramer

- wenn ich bleibe
von Gayle Form

- Für immer bei dir
von Elizabeth noble

die drei würden mir auch zusagen.

Bearbeitet von daisy83 am 20.03.2012 10:01:55

Ich lese sehr viel und schnell, deshalb brauche ich immer neues Futter... Aber häufig verliere ich schon nach wenigen Seiten die Lust und mag mich dann auch nicht durch den Rest "kämpfen", deshalb bleibe ich meistens bei mir bekannten Serien oder zumindest Autoren (z.B. die Zukunfts-Krimis von J.D. Robb).
Vielleicht erstmal in einer Stadtbibliothek stöbern und in einige Bücher reinlesen? Oder Büchertausch: über "Bookcrossing" kann man einem Buch eine eindeutige Nummer geben, im Internet unter dieser Nummer eine Buchkritik hinterlegen, das Buch dann irgendwo "freilassen" und auf weitere Kommentare warten. Vielleicht gibts auch in Deinem Wohn- oder Kurort z.B. ein Lokal mit so einem Bücherregal zum kostenlosen Tausch / Mitnehmen.

Bearbeitet von chris35 am 20.03.2012 09:53:46


Zitat (chris35 @ 20.03.2012 09:51:14)

....

Vielleicht gibts auch in Deinem Wohn- oder Kurort z.B. ein Lokal mit so einem Bücherregal zum kostenlosen Tausch / Mitnehmen.

@ chris35

das ware natürlich super denn ich wollt halt auch nicht so viel Geld ausgeben da ich wie gesagt keine größe leserin bin und sie nach der Kur dann bei mir im Regal stehen und ein stauben.

wir haben bei uns im Ort in einem Einkaufs Laden so ein offenen Bücherschrank stehen, wo mann Bücher rein stellen kann aber auch umsonst mit nehmen kann. Hab da auch schön mal geschaut, aber leider nichts passendes für mich dabei.

Wir haben ein Thema, welches sich "Was lest ihr gerade?" nennt - klick -. Vielleicht möchtest du dort ein bissl stöbern.


@ wecker danke für den link werd ich auf jeden Fall mal stöbern gehen.


Hab neulich ein Buch mit riesigem Erfolg verschenkt, ich glaub, das ist was für dich:
"Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer. Eine leichte Lektüre, Taschenbuch, die echt Spaß macht und selbst für Nichtleser viel zu schnell vorbei ist.

Der Tipp bei den Leseratten zu stöbern ist natürlich gut, aber dort sind viele Krimileser, was glaube ich nichts für dich ist.

Gute Erholung bei deiner Kur!


Die Frau des Zeitreisenden ist auch ein super Buch, weiß leider nicht, von wem es ist.
Aber google weiß ja ziemlich viel. ;)


Hermann Hesse, Klassiker und zeitlos schön


Es kann gut sein, dass in der Rehaklinik auch Bücher stehen...

Aber Mutter-Kind: DA gibt es sicher viel auszutauschen.


Zitat (Rumpumpel @ 20.03.2012 10:26:14)
Hab neulich ein Buch mit riesigem Erfolg verschenkt, ich glaub, das ist was für dich:
"Gut gegen Nordwind" von Daniel Glattauer. Eine leichte Lektüre, Taschenbuch, die echt Spaß macht und selbst für Nichtleser viel zu schnell vorbei ist.

Das stimmt! Dieses Buch kann ich auch absolut empfehlen.

die bücher von nicolas sparks sind sehr zu empfehlen. sie müßten eigentlich deinen geschmack treffen.

etwas, was sehr gut zu lesen ist, wäre das buch: " ich. darf. nicht. schlafen". hat spannung aber nicht mord und totschlag. leider weiß ich den autoren nicht aber das ist kein problem, es ist bekannt.


Ich habe einen extremen Verbrauch an Büchern u. lese z.Z. "der Schatten des Windes" davor "das Tuschezeichen", "das Herz Ihrer Tochter", "Die Hexe und die Heilige", "der Schatten", "Tore der Welt" (das sind zumindest die, die noch um den Nachtisch verteilt liegen..) um meine Bücher zu "finanzieren" kaufe ich diese immer SecondHand.

Für eine Kur würde ich persönlich "leichte Kost" wählen. Ich hatte "Seelen" (S. Meyer) in der Kur dabei, und dachte knapp 900 Seiten würden reichen - war aber nach kürzester Zeit schon durch.

Es gibt im Netz verschiedene Top10 bzw. Top100 sowie Top 100 der Bücher, die man angeblich gelesen haben sollte...

Viel Spaß beim Lesen und in der Kur

YO


Hallo Leute vielen dank für eure Zahlreichen vorschlage . Jetzt wird die enscheidung schwer. bei so vielen vorschlagen. :D


Hallo liebe Muttis :wub:

es past zwar hier nicht ganz in den Thred rein aber wüste nicht auf die schnelle wo ich es hineinschreiben soll. welcher der passende Thread gewassen war.

Die Enscheidung welches Büch ich mit zur Kur nehme ist auf wenn ich bleibe von Gayle Form gefallen.

Aber trotzdem noch mal vielen lieben dank für eure vorschlage. :blumen:

So in zwanzig Minuten gehs zum Bahnhof und dann auf dem weg zur Kur.
Werdet also erstmal die nahsten 3 Wochen nichts von mir hören /bezw. Lesen.
Hoffe wir lesen uns dann in 3 Wochen gesund und munter wieder.
Werd mich dann wieder hier im Forum bei euch Muttis zurück melden.

Bis dahin angenehme Wochen

Liebe grüße eure Daisy.

Bearbeitet von daisy83 am 11.04.2012 09:49:50


Da du Cecilia Ahern erwähnt hast würde ich dir wärmstens Für immer Vielleicht"Für imemr vielleicht" empfehlen.
Ein unsagbar süßes und schönes Buch.


Die Nora Roberts Bücher sind auch zu empfehlen, man beginnt immer zu träumen :)

Wenn es ein bisschen spannender werden soll, dann lies unbedingt "Die Tribute von Panem", ist dreiteilig und hat großes Suchtpotential!

Der erste Kinofilm davon ist auch schon draussen, vielleicht als Vorbereirtung ganz gut


Ein schönes Buch sah ich beim Zeitschriftenkauf.
Kronische Männerkrankheiten.
Das ist nur zum Schmunzeln.
Z.B. Cronische Cronologie. Die Liebe zu vorzeigbaren Uhren.
Wird locker erzählt. Da können wohlgesonnene Frauen Ihren Männern den vorhalten,
oder einfach nur Ihren Mann verstehen lernen; so sie denn wollen.
rofl

Bearbeitet von alter-techniker am 30.04.2012 13:41:20


Vielleicht ja mal ein Buch was einem zum Erfolg hilft.
Buch: Anthony Robbins / das Powerprinzip


Nach 6 Jahren wird sich wohl längst was Lesbares gefunden haben.


:sarkastisch: :sarkastisch:
Andererseits: Power kann man ja immer mal brauchen, mal mehr, mal weniger. rofl


William Saroyan "Wo ich herkomme, sind die Leute freundlich"

Man kann auch außer der Reihe Bücher empfehlen, gell?
Gelesen wird immer.


Zitat (Tessa_ @ 13.04.2018 11:30:28)

Man kann auch außer der Reihe Bücher empfehlen, gell?
Gelesen wird immer.

Ja klar, der Trend geht ja auch zum Zweitbuch :sarkastisch:

:hihi: ... dann bin ich mit knapp 90tausend dem Trend wohl etwas vorausgeeilt :ph34r: :lol:
(okay, in papierform habe ich knapp 3-400)


Ganze 90-mit-drei-Nullen habe ich zwar nicht, aber auf Papier sind wir bald wohl in etwa auf Augenhöhe - weil ich dabei bin, möglichst welche abzugeben; bloß nicht zum Altpapier...


Ich bin auch eine Leseratte, schon seit Kinderzeiten. Bücher kann ich nicht wegwerfen, andererseits wurden es immer mehr und ich wusste langsam nicht mehr, wo ich sie noch unterbringen sollte - sie stehen mittlerweile schon dreireihig in Regalen, die über die ganze Wohnung verteilt sind.
Vor fünf Jahren bin ich, nachdem ich mich jahrelang gegen ein angekündigtes Geschenk von meinem Sohn gewehrt hatte, doch auf einen e-Reader gekommen. Der riecht zwar nicht nach neuem Buch und fasst sich auch nicht so an, hat aber viele Vorteile:
- gleichgültig, wie viele Bücher man herunterlädt, er nimmt immer nur den gleichen, geringen Platz weg, ähnlich einem großen Smartphone.
- Das Angebot der "Bücher" (e-books), die man herunterladen kann, reicht von leichter Kost bis zu Fachliteratur.
- Man hat nicht immer mehr Papier-Bücher herumstehen, hat die Texte zum erneuten Lesen aber parat. Wenn man Bücher verkauft oder verschenkt, sind sie weg!
- Viele e-books kosten weniger als ihre Papier-Pendants, will man Klassiker lesen, kann man sich die oft sehr preiswert oder sogar kostenfrei herunterladen.
- Für Reisen sind e-Reader und e-books ideal, sie belasten das Gepäck nicht wie gedruckte Bücher. - Wenn man einen Internet-Zugang hat (und ein Kreditkartenkonto), dann kommt man selbst im hintersten Pusemuckel oder fernsten Balkandorf (nichts gegen den Balkan!) an neues Lesefutter.
- Lesen mit einem e-Reader am Strand oder im Bett belasten den Arm oder die Hand nicht wie ein gedrucktes Buch.
- Man benötigt kein gesondertes Licht, will man nachts im Bett lesen. Damit wird ein "Mitschläfer" nicht gestört.
Es gibt m.A. aber auch Nachteile eines e- Readers: e-book-Bildbände oder -Reiseführer mit vielen Bildern bieten eher mäßige Bildwiedergabe (schwarz-weiß) und man kann nicht so schnell zwischen weit voneinander entfernten Seiten "blättern". Mein e-Reader ist jetzt allerdings schon 5 Jahre alt, es gibt neuere Geräte, die möglicherweise diese Nachteile nicht mehr aufweisen.


Ich lese gern und viel, Krimis, historische Romane, auch mal Liebesschnulzen, nur kein Sciencefiction. Mein letztes Buch, das ich in einem Rutsch durchgelesen habe, war von Ingrid Noll, die kann man sehr gut lesen, finde ich.


Zitat (Isamama @ 13.04.2018 17:06:01)
Mein letztes Buch, das ich in einem Rutsch durchgelesen habe, war von Ingrid Noll, die kann man sehr gut lesen, finde ich.

Die ist überhaupt nicht mein Fall. :no:

Zitat (viertelvorsieben @ 13.04.2018 17:35:41)
Die ist überhaupt nicht mein Fall. :no:

Schon geht's los, zwei Leute - fünf Meinungen :lol: :lol:

Ihre "Fälle"sind aber doch interessant... :D


Zitat (dahlie @ 13.04.2018 17:51:20)
Ihre "Fälle"sind aber doch interessant... :D

Finde ich auch :D

Zitat (dahlie @ 13.04.2018 17:51:20)
Ihre "Fälle"sind aber doch interessant... :D

Das stimmt. Aber ich mag ihre Schreibe nicht. -_-

Ich bin gerade mit einem Buch von Ulla Hahn angefangen: Liebesarten, darum kann ich noch nicht viel dazu sagen. Aber schon der Beginn ist gut. Ich mag Ulla Hahn und die Art, wie sie schreibt, sehr gern.


Peter Gallert, Jörg Reiter: Glaube Liebe Tod
Krimi um einen Polizeipfarrer, sehr gut beschriebenes Duisburger Lokalkolorit.

Ende April kommt der zweite Band heraus, ist schon vorbestellt. :)


Zitat (whirlwind @ 13.04.2018 15:21:01)
- Viele e-books kosten weniger als ihre Papier-Pendants, will man Klassiker lesen, kann man sich die oft sehr preiswert oder sogar kostenfrei herunterladen.

Man kann übrigens auch in den meisten Bibliotheken eBooks ausleihen. Geht ganz einfach online bei der, bei der man Mitglied ist. Das finde ich besonders praktisch bei Büchern, bei denen man nicht sicher ist, ob man sie kaufen will.
Manch einer mag ja aus hygienischen Gründen keine bereits gelesenen Bücher in die Hand nehmen, das entfällt beim eBook Reader eben auch.

Einen Nachteil finde ich das fehlende Gefühl, dass man nur bei einem Buch hat. Aber alles kann man nun nicht haben.

Bisher hab ich mich erfolgreich gegen e-books gewehrt, ich will nicht von Ladekapazitäten abhängig sein. Ich mag richtige Bücher und Zeitungen. Aber langsam hab ich auch ein Platzproblem....


Mein Sony hat knapp 3 Monate durchgehalten, bevor ich neu laden musste, mein Tolino hält auch bis zu 6 Wochen, wenn ich das richtig im Kopf habe. Die e-ink-Technologie braucht nicht allzu viel Energie.

Ebook-Reader haben für mich diverse Vorteile:
- ich habe ihn immer dabei, da er problemlos in meine Tasche passt
- ich habe im Urlaub immer genug Lesestoff dabei, ohne dass ich auf das Gewicht achten muss
- ich habe unterwegs mehrere Bücher dabei, damit ich lesen kann, wonach mir gerade der Sinn steht, bzw ich habe Nachschub, wenn ich mit dem aktuellen durch bin
- ich brauche nicht so viel Stauraum wie echte Papierbücher
- ich kann im dunkeln lesen, ohne dass ich Zimmernachbarn störe, da ich keine Nachttischlampe brauche

Ich würde immer wieder auf einen Reader zurückgreifen, wenn mein aktueller mal den Geist aufgibt. Aber ich kann auch diejenigen verstehen, die lieber ein Papierbuch in der Hand haben.


Möchtet ihr immer alle Bücher besitzen, die ihr lest?


Zitat (Isamama @ 14.04.2018 13:44:01)
Bisher hab ich mich erfolgreich gegen e-books gewehrt, ich will nicht von Ladekapazitäten abhängig sein. Ich mag richtige Bücher und Zeitungen. Aber langsam hab ich auch ein Platzproblem....

Geht mir genauso.

Wie isses eigentlich in der Sonne? Sieht man dann die Schrift überhaupt?

Zitat (viertelvorsieben @ 14.04.2018 17:46:58)
Geht mir genauso.

Wie isses eigentlich in der Sonne? Sieht man dann die Schrift überhaupt?

Bei den e-ink Readern schon, und zwar sehr gut, auf einem Tablet ist das nicht gut. Ich lese auch öfter Texte auf meinem iPad, aber selten draußen. Dafür ist mein Kindle mit schwarz-weiß Display besser geeignet. Auf beiden kann man die Schrift gut vergrößern:
Das steht bei Wikipedia
Zitat
Für Menschen mit Sehbehinderung können E-Book-Reader Vorteile gegenüber gedruckten Büchern bieten. Viele Geräte bieten eine stufenweise Schriftvergrößerung und Auswahl der Schriftart an, wodurch eine angemessene Vergrößerung erreicht werden kann. Der Reader sollte auch eine Textdarstellung im Querformat zulassen, damit der Text beim Lesen unter Vergrößerung möglichst nur in eine Richtung (nach unten) abgerollt werden muss. Die häufig eingesetzten E-Ink-Displays sind weitgehend spiegelungsfrei und daher für blend-empfindliche Personen geeignet.


Bearbeitet von HörAufDeinHerz am 14.04.2018 20:20:37

Die Eigenschaften von e-ink-Readern sind denen normaler Bücher sehr ähnlich, den kann man auch in der Sonne lesen. Außerdem strengt e-ink die Augen nicht an wie ein Tablet- oder PC-Bildschirm, selbst ein Handy kann ermüden.


zum Entspannen hab ich in letzter Zeit Jaud gelesen. (Hummeldumm, einen Scheiss muss ich , Resturlaub und Vollidiot)
Sehr gut fand ich auch den Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg und verschwand


Zitat (idun @ 14.04.2018 23:44:06)
Sehr gut fand ich auch den Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Mit dem Hundertjährigen habe ich gerade angefangen.

Zitat (idun @ 14.04.2018 23:44:06)
Sehr gut fand ich auch den Hundertjährigen, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Aua...

Ich mußte mir das Stück im Theater angucken. :ph34r:

Bearbeitet von viertelvorsieben am 14.04.2018 23:50:31


Kostenloser Newsletter

Frag Mutti-Produkttest

Wir haben 300 Produkttester ausgesucht, die acht Henkel-Produkte auf Alltagstauglichkeit testen!