Meine selbstgezogenen Tomatensetzlinge in Torftöpf


Meine selbstgezogenen Tomatensetzlinge in Torftöpfchen im Anzuchtkasten sind voller Schimmel (die Torftöpchen). Soll ich was dagegen tun?


hallo isidora,

meinst du diese quelltöpfchen aus torf? und wie schlimm ist es denn? erster schritt wäre, die feuchtigkeit zu verringern! entweder den deckel abnemen oder die schon aufgelaufenen pflänzchen mit ballen aus dem anzuchtkasten herausnehmen.
ich hab diese quelltöpfchen früher auch benutzt und auch so leichten oberflächenschimmel gehabt - es hilft dann auch, mit einem stäbchen oder stiel die oberfläche aufzurauen und den schimmel abzukratzen. und vielleicht willst du ja ohnehin bald umpflanzen!

:trösten: viel glück !!!


Besorge dir in der Apotheke Chinosol-Tabletten zum Gurgeln gegen Halsentzündungen.
Es gibt auch noch welche mit einem anderen Verwendungszweck - die meine ich nicht.

Das Medikament wirkt gegen alle möglichen Erreger, auch gegen Pilze und auch gegen Pilze auf Blumenerde.
Die Tabletten löst du nach Vorschrift auf und gießt damit die Tomatentöpfe.

Aber Vorsicht. Die Lösung ist quietschgelb und lässt sich aus Klamotten kaum noch entfernen.
Nicht, dass du nachher noch mit einem Fleckenproblem hier aufschlägst. ;)


hallo isidora,

ich würde mich sehr freuen, wenn du gelegentlich mal berichten würdest, wie es mit deinen tomaten-kindern weitergegangen ist!

liebe grüße, tamtam

:blumen:



Kostenloser Newsletter