Kennt sich jemand damit aus?


Hallo liebste Menschen! :)

Ich habe eine wirklich unangenehmen Frage...

Ich habe leider von meinem Zahnarzt schlechte Nachrichten bekommen, meine Krankenkasse deckt natürlich mal wieder nicht mehr alles.
350,- soll ich dazuzahlen!
Jetzt ist allerdings gerade bei mir alles ein bisschen knapp!

Die Frage ist nicht, ob ihr mir Geld leihen könnt, sondern ob ihr irgendwie irgendwelche Seiten/Banken kennt, die Kleinkredite auf 1 Monatiger laufzeit geben.

Von Freunden leiht man sich kein Geld!


Viele Grüße und Danke im Voraus für eure Beantwortung!


Hallo,

da würde ich spontan vorschlagen, dass du dich am Besten mal mit dem Berater der Bank deines Vertrauens unterhältst. Es gibt zwar viele Direktbanken usw. die Kleinkredite anbieten, aber ob das immer alles so seriös ist ist auch die Frage.
Und gerade was Geld betrifft bin ich persönlich doch eher für die konservative Lösung, denn ich habe schließlich nichts zu verschenken.

Viele Grüße,
Dorie


Zitat
Kleinkredite auf 1 Monatiger laufzeit

Also Überbrückung, da bietet sich doch der Dispokredit an oder aber du redest mit dem Zahnarzt, da kann man evtl. auch etwas schieben.

also ich würde einen kleinen Pfandkredit machen, also ein Pfandhaus aufsuchen wenn es sich um 1 Monat handelt.Aber wirklich nur wenn es ein Monat ist. Du musst nirgends die Hosen runter lassen, denn du beleihst dein Eigentum. Der Pfandsatz liegt festgeschrieben bei 1 Monat bei 300€ bei 1% +Gebühren Schätzung und Versicherung und bei über 300€ sind die frei verhandelbar und meist auch nur bei 2 und 3 %

Heißt du gibst deinen Pfand in Zahlung bekommst 300 Glocken, hast so 3 Euro Zinsen plus 7 Euro Gebühren und legst einen 10er drauf beim Einlösen der Pfandsache...


Hast Du mal beim Zahnarzt nachgefragt, wann die Zahlung überhaupt fällig ist? Vielleicht brauchst Du ja eh noch eine Nachbehandlung, durch die sich die Gesamtrechnung verzögert.
Ich habe gerade mal auf meine letzte Rechnung geguckt: die kommt direkt von einem Abrechnungs-Zentrum, räumt in ihrem Schreiben eine Zahlungsfrist von 4 Wochen ein und schreibt direkt dabei, man soll sich mit ihnen in Verbindung setzen, wenn es Zahlungsprobleme gibt: man würde dann eine "individuelle Lösung" finden.


also, Freunde von mir haben mir dieses Unternehmen ans Herz gelegt
hätten sich da schon Geld geliehen und es gab nie Probleme

**Unerwünschten Werbelink entfernt**


Ich finde, das wirkt ganz gut!
Was meint ihr? :/

Aber ja, der konservative Weg ist auch eher meins..


Jedoch hört sich das Kredit - Angebot garnicht schlecht an

Bearbeitet von Jeanette am 20.04.2012 15:27:06


Hmm - wenn die Moderatoren den Link sehen, wird er sicher gleich wieder gestrichen: das "riecht" doch ein wenig nach Werbung; gerade wenn Du bisher nur wenige Beiträge geschrieben hast.
Für alle Kredite gilt: entscheidend ist, was Du insgesamt zahlst - also guck einfach genau nach und lies die Bedingungen! Dazu brauchen wir hier keinen Link.

Bearbeitet von chris35 am 20.04.2012 12:54:47


Zitat (LohrIngo @ 20.04.2012 12:48:30)

Jedoch hört sich das Kredito - Angebot garnicht schlecht an

ja wirklich? das ist ja nicht wenig Geld was du denen in den Hals werfen willst...

Zitat (LohrIngo @ 20.04.2012 12:48:30)



Jedoch hört sich das Kredito - Angebot garnicht schlecht an

Was hört sich denn daran gut an? Rechne dir doch mal aus, was du als Zins durch dieses sogenannte "Bonitätszertifikat" bezahlst. Horrend.

Der hat wahrscheinlich schon längst gerechnet. ;) Sitzt auf der Gegenseite von was er zu Anfang glauben machen wollte. Logisch, daß sich das für den gut liest. :D


Moin LohrIngo,

Du sollst also dreihundertfünfzig Öcken draufzahlen. Hört sich so an, als ob Du eine neue Krone brauchst. Der Betrag käme so in etwa hin. Das wäre dann vermutlich eine vollverblendete Metallkrone.

An Deiner Stelle würde ich mich nicht in Schulden stürzen, sondern mit dem Zahnarzt eine Ratenzahlung vereinbaren. Der lässt sich darauf sicherlich ein.

Grüßle,

Egeria


Grundsätzlich ist der Zahnarzt verpflichtet, den Patienten vor Beginn der Behandlung und bei Erstellung des Heil- und Kostenplanes über seine Zuzahlungen zu informieren.

Und zwar nicht nur mündlich sondern auch schriftlich.

Man weiss also schon vorher, welche Zahlungen auf einen zukommen.

Auch bei dringenden Fällen weiss ein guter Zahnarzt Interimslösungen, damit aufwendige Zahnsanierungen verschoben werden können. Insbesondere, wenn es sich nur um wenige Monate handelt.

Ratenzahlungen sind so gut wie bei allen Zahnärzten möglich, insbesondere wenn die Zahlungsschwierigkeiten mit ihm vorher besprochen wurden.

Grundsätzlich sollte jedoch jeder für solche Eventualitäten sich Geld beiseite legen.

Oder man zahlt ganz einfach in eine Zahnzusatzversicherung.

9,90 € monatlich wirklich nicht viel. Das sind gerade mal 2 Schachteln Zigaretten oder ein Mcdoof-Besuch.
Man hat sonst für alles Geld.
Wichtiger ist die Gesundheit.

Der absolute Knaller war hier jedoch der Tipp mit der Kreditfirma. Absolut unzulässig, nebulös und mysteriös. Wer weiss, wie lange so eine Firma noch besteht.
Wie kann man so etwas hier im Forum verlinken? :wallbash:

Labens


Dieses Problem hat sicher jeder von uns schon gehabt, also muss Dir das nicht unangenehm sein. Selbst wenn Du kurzfristig Deinen Überziehungskredit auf der Bank erhöhen lässt, kostet das teure Zinsen.
Sprich offen mit Deinem Zahnarzt persönlich und lege mit ihm gemeinsam die Raten fest. Das wird er ganz sicher machen.
Auf meinen Privatrechnungen steht in der letzten Zeit immer häufiger: Bitte reden Sie mit uns, wenn Sie im Moment nicht den ganzen Betrag zahlen können. Du siehst, Du stehst mit Deinem Problem nicht alleine da. Die meisten Zahlungsempfänger wollen lieber ein offenes Wort und pünktliche Raten - ohne Zinsen-, statt langwieriger Mahnverfahren.
Also nur Mut, auch der Zahnarzt hat sicher schon sehr eng kalkulieren müssen.


Wo gibt es nur so nette Zahnärzte?

Bei der letzten Behandlung war mir klar, dass ich 400 Euros zahlen musste und diese auch sofort fällig waren. Ich ging dann zur letzten Behandlung auch mit EC-Karte hin, zahlungswillig, nacch Erhalt der sicher schon vorbereiteten Rechnung.

Es gab einen Riesenaufstand, dass ich das Geld nicht in bar bei hatte. Ich konnte dann zum nächsten Geldautomaten gehen und statt einer Rechnung bekam ich lediglich eine Quittung:

"400 Euro von tante ju dankend erhalten."

Auif die Rechnung warte ich heute noch. :(


Zitat (tante ju @ 24.04.2012 20:24:12)
Es gab einen Riesenaufstand, dass ich das Geld nicht in bar bei hatte. Ich konnte dann zum nächsten Geldautomaten gehen und statt einer Rechnung bekam ich lediglich eine Quittung:

"400 Euro von tante ju dankend erhalten."

Auif die Rechnung warte ich heute noch. :(

Ich habe noch nie in der Praxis zahlen müssen - weder bar noch mit Karte.
Kenne nur Zahlung auf Rechnung.

Bist du sicher, dass der Doc sich dein Geld nicht schwarz in die Tasche gesteckt hat?

Zitat (Jeannie @ 24.04.2012 20:42:39)


Bist du sicher, dass der Doc sich dein Geld nicht schwarz in die Tasche gesteckt hat?

Da ich nach über einem halben Jahr immer noch keine Rechnung habe :pfeifen: :pfeifen: :pfeifen:

Allerdings kenne ich es durchaus, dass mir noch während der Behandlung die Rechnung in die Hand gedrückt wurde, mit dem netten Hinweis, diese vor Verlassen der Praxis mit EC-Karte oder in bar zu bezahlen.

das hab ich noch nie gehört,

ich habe bei meiner letzten Behandlung vorher eine genaue Aufstellung bekommen, was die Krankenkasse zahlt, was ich selbst zahlen muss,
hinterher gab es eine Rechnung
nur so kenne ich das,

was machst du, falls du das bei der Steuer einreichen willst?

den Arzt würde ich schnellstens wechseln


Zitat (tante ju @ 24.04.2012 22:28:54)
Allerdings kenne ich es durchaus, dass mir noch während der Behandlung die Rechnung in die Hand gedrückt wurde, mit dem netten Hinweis, diese vor Verlassen der Praxis mit EC-Karte oder in bar zu bezahlen.

Würde ich nie und nimmer sofort bezahlen. Damit hast du dem Zahnarzt seine Leistung abgenommen und als OK akzeptiert.
Rechnung lasse ich mir natürlich aushändigen, wenn der Geizknochen meint, das Porto und den Umschlag einsparen zu müssen. rofl

Bevor bezahlt wird, prüfe ich erstmal selbst mit und Sonde, ob sich die Leistung im akzeptablen Qualitätsrahmen bewegt. Auf der Rechnung müssen selbstverständlich auch die eingesetzten Werkstoffe genau aufgelistet sein, sonst wird die als mangelhaft zurückgegeben.

Da es sich um eine Paradontosebehandlung handelte, fielen ja keine Materialien an.

Die Suche nach einem akzeptablen Zahnarzt ist hier nicht so einfach.

Die Erfahrungen, die ich hier in der Gegend gemacht habe sind jedenfalls nicht gerade erfreulich. :(


Ohne Rechnung gibt es kein Geld.
Wegen der fehlenden Rechnung hätte ich mal bei der Ärztekammer nachgefragt :)


Zitat (tante ju @ 25.04.2012 20:22:04)
Da es sich um eine Paradontosebehandlung handelte, fielen ja keine Materialien an.

Die Suche nach einem akzeptablen Zahnarzt ist hier nicht so einfach.

Die Erfahrungen, die ich hier in der Gegend gemacht habe sind jedenfalls nicht gerade erfreulich. :(

@ tante ju :blumen:

Wohnst Du vielleicht in der Nähe einer Uniklinik mit Zahnklinik ?

In unserer Zahnklinik kostet die Behandlung pro Zahn 2 Euro ,allerdings muss man Zeit mitbringen ,weil nach jedem Behandlungsschritt eine Kontrolle durch den Oberarzt erfolgen muss ,so kann es passieren ,dass bei einem Termin der Oberkiefer gemacht wird und beim nächsten Termin der Unterkiefer .

Für die 2 Euro Zuzahlung gibt es dann eine Rechnung ,auf der genau ausgewiesen ist,was
gemacht wurde .Bei mir hier kommt diese immer am Ende des Quartals.

@ Pinguin: leider wohne ich nicht in der Nähe einer UniZahnklinik, sondern eher hinter den sieben Bergen bei den sieben Zwergen. ;)

Aber danke, ist echt eine gute Idee. :blumen:



Kostenloser Newsletter