Pflaumenkuchen: Pflaumenkuchen mit Hefeboden


Hallo an die Profis! Habe Hefeboden wie immer fertig gemacht und danach halbierte gefrorene Pflaumen darauf gelegt und gebacken. Da hat sich viel Flüssigkeit gebildet, so das es so aussah, als koche es. Habe den Saft abgekippt, aber er ist nicht gut geworden, als wenn der Boden nicht durchgebacken war!
Vielleicht hätte ich Plaumen erst auftauen müssen? Hat schon jemand eine bessere Erfahrung?


Das Problem wirst du bei gefrorenen/getauten Pflaumen immer haben.
Du kannst versuchen, den Boden vor dem Belegen mit Gelierzucker zu bestreuen. Dann dickt der Saft beim Backen gleich ein bisschen ein.



Ja, einmal und nie wieder! Aufgetaute Pflaumen, egal ob erst beim Backen oder vorher aufgetaut, habe derart ihre Strukur verändert, dass sie nicht anders können.
Vielleicht in einer Springform oder einem anderen Backblech, das ringsum abgedichtet ist - und dann den Gelierzucker drunter.



Kostenloser Newsletter